Infamous Quests gibt auf

Infamous Quests gibt auf

Infamous Quests gibt auf

Im heutigen Kickstarter-Update haben die Entwickler von Quest for Infamy und dem noch in Arbeit befindlichen Titeln Quest for Infamy: Roehm to Ruin und Order of the Thorne: Fortress of Fire verkündigt, dass sie nach der Fertigstellung der beiden Titel derzeit keine weiteren Pläne für Spiele haben und sich aus der Entwicklung von Adventures zurückziehen.

Infamous Quests hatten sich zunächst durch die Veröffentlichung zweier Remakes von Sierra-Spielen (Space Quest 2 und King's Quest 3) einen Namen gemacht, bevor sie 2012 mit Hilfe von Kickstarter ihr erstes eigenes, kommerzielles Projekt mit Quest for Infamy auf die Beine stellen konnten. Trotz zweier weiterer Kickstarterkampagnen (der offizielle Guide zu Quest for Infamy sowie die beiden noch ausstehenden Spiele) haben die Einnahmen daraus und der Verkäufe nicht die Kosten der Entwickler decken können.

Benutzer-Kommentare

Schade, dass ihre Adventures so wenig einbringen, dass sich die Entwicklung neuer Spiele trotz sehr erfolgreicher Kickstarter-Kampagnen nicht lohnt.

Im Forum heißt es, dass The King's Challenge trotz nun letzendlich nur zweier Episoden denooch einen runden Abschluss erhalten soll.
Shard of Truth
  • 20.07.16    
  • 21:59   

Schade, dass ihre Adventures so wenig einbringen, dass sich die Entwicklung neuer Spiele trotz sehr erfolgreicher Kickstarter-Kampagnen nicht lohnt.

Im Forum heißt es, dass The King's Challenge trotz nun letzendlich nur zweier Episoden denooch einen runden Abschluss erhalten soll.

 
Vielleicht machen sie ja außerhalb ihrer neuen Jobs weiter. Dann dauert es halt ein paar Jahre länger aber immerhin..
k0SH
  • 19.07.16    
  • 01:06   

Vielleicht machen sie ja außerhalb ihrer neuen Jobs weiter. Dann dauert es halt ein paar Jahre länger aber immerhin..

 
@neon
War jetzt auch kein Vorwurf. Ich fande es halt nur schade, da ich vor allem 'Quest for Infamy' für ein sehr guten Adventure-/RPG-Hypriden halte.

@k0SH
Dann ist das Ende ja noch bitterer.
Frankie Teardrop
  • 19.07.16    
  • 00:28   

@neon
War jetzt auch kein Vorwurf. Ich fande es halt nur schade, da ich vor allem 'Quest for Infamy' für ein sehr guten Adventure-/RPG-Hypriden halte.

@k0SH
Dann ist das Ende ja noch bitterer.

 
Sollte 'Order of the Throne' nicht drei Teil haben?

Je nach dem sogar mehr: 'The Order of the Thorne: The King's Challenge' is the first game in an upcoming anthology series from Infamous Quests.

Aber das ist jetzt egal, da wohl nur noch 'The Order of the Thorne: The Fortress of Fire' und 'Quest For Infamy: Roehm to Ruin' geben wird.
k0SH
  • 19.07.16    
  • 00:16   

Sollte 'Order of the Throne' nicht drei Teil haben?

Je nach dem sogar mehr: 'The Order of the Thorne: The King's Challenge' is the first game in an upcoming anthology series from Infamous Quests.

Aber das ist jetzt egal, da wohl nur noch 'The Order of the Thorne: The Fortress of Fire' und 'Quest For Infamy: Roehm to Ruin' geben wird.

 
Das mit den Tests ist schade, allerdings war Quest for Infamy ein Hybrid und The King's Challenge kam inmitten einer unheimlichen Flut von Neuveröffentlichungen raus. Da konnten wir nicht alles abdecken und viele Titel auch erst viel zu spät. Wir haben einfach nicht genug Leute, um 30 Titel pro Monat zu testen und da bei uns jeder das macht, was ihn gerade interessiert, fallen manche Titel einfach hinten runter. Zumindest hatten wir hier aber eine Werbeschaltung für The King's Challenge.
neon
  • 19.07.16    
  • 00:06   

Das mit den Tests ist schade, allerdings war Quest for Infamy ein Hybrid und The King's Challenge kam inmitten einer unheimlichen Flut von Neuveröffentlichungen raus. Da konnten wir nicht alles abdecken und viele Titel auch erst viel zu spät. Wir haben einfach nicht genug Leute, um 30 Titel pro Monat zu testen und da bei uns jeder das macht, was ihn gerade interessiert, fallen manche Titel einfach hinten runter. Zumindest hatten wir hier aber eine Werbeschaltung für The King's Challenge.

 
Ach nö. Als nach dem Release von 'Order of the Throne: The King's Challenge' für lange Zeit Funkstille war, habe ich schon so was befürchtet. Die beiden bisher veröffentlichten Spiele wurden ja auch auf Adventure-Treff nicht groß beachtet (Für beide Spiele gab es z.B. keine Tests).
'Quest for Infamy' wird jedenfalls für immer in meiner Top 10 der besten Adventure einen festen Platz haben.

PS: Sollte 'Order of the Throne' nicht drei Teil haben?

PPS: Wenn man die Antworten des Entwicklers von 'The Slaughter' auf einige Fragen auf der zugehörigen Kickstarter-Seite liest, dann sieht es finanziell ebenfalls nicht gerade rosig aus was die zwei weiteren Teile betrifft.
Frankie Teardrop
  • 18.07.16    
  • 23:09   

Ach nö. Als nach dem Release von 'Order of the Throne: The King's Challenge' für lange Zeit Funkstille war, habe ich schon so was befürchtet. Die beiden bisher veröffentlichten Spiele wurden ja auch auf Adventure-Treff nicht groß beachtet (Für beide Spiele gab es z.B. keine Tests).
'Quest for Infamy' wird jedenfalls für immer in meiner Top 10 der besten Adventure einen festen Platz haben.

PS: Sollte 'Order of the Throne' nicht drei Teil haben?

PPS: Wenn man die Antworten des Entwicklers von 'The Slaughter' auf einige Fragen auf der zugehörigen Kickstarter-Seite liest, dann sieht es finanziell ebenfalls nicht gerade rosig aus was die zwei weiteren Teile betrifft.

 
Jup, leider. Aber ist halt heute schwer alles. :(
Sven
  • 18.07.16    
  • 22:35   

Jup, leider. Aber ist halt heute schwer alles. :(

 
Echt schade.
Solche Spiele stechen für mich immer aus dem Einheitsbrei heraus.
Aber innerhalb einer Nische ist es natürlich schwer..
k0SH
  • 18.07.16    
  • 22:16   

Echt schade.
Solche Spiele stechen für mich immer aus dem Einheitsbrei heraus.
Aber innerhalb einer Nische ist es natürlich schwer..

 
 
Schon registriert? oder Registrieren