Kickstarter Update

Kickstarter Update

neon  
Kommentare (9)

Attribute News

Kategorie
SONST: Kickstarter

Das Textadventure Thaumistry des ehemaligen Infocom-Autoren Bob Bates hat seine Kickstarter-Kampagne erfolgreich beendet und dabei zwei Stunden vor Schluss noch das erste Stretch Goal, digitale Feelies, erreicht. Auch Beautiful Desolation von The Brotherhood hat sein Ziel erreicht. Am Ende kamen knapp 140.000 Dollar zusammen, womit das erste Stretchgoal erreicht ist.

Das Pixel-Adventure Guard Duty hat das Grundfinanzierungsziel nach einer Laufzeit von nur 4 Tagen überschritten. Die Entwickler hatten nach 2.000 englischen Pfund gefragt, inzwischen wurden über 2.200 Pfund beigetragen. Damit wurden nun auch die ersten Stretchgoals bekanntgegeben. Textübersetzungen in deutscher und französischer Sprache sind ab 6.000 Pfund geplant.

Nicht ganz so gut steht es um das First-Person-Adventure The Lighthouse. Nur noch 6 Tage bleiben den Entwicklern von Shadow Knights Studio, um die gewünschten 25.000 Dollar einzufahren. Bisher sind nur gut 4.500 Dollar im Topf. Auch Ama's Lullaby, das Science-Fiction-Adventure, das sich Blade Runner als Vorbild nimmt, hat noch einen langen Weg vor sich. Von den ursprünglichen 40 Tagen verbleiben nun noch 25, um das Finanzierungsziel von 20.000 Euro zu erreichen. Bisher steht der Zähler bei etwa 5.800 Euro.

Dark Hope, ein Steampunk-Puzzle-Adventure im Stil von Myst, fragt nach 1.500 US-Dollar. Bisher konnten 355 Dollar gesichert werden. Für den Rest haben die Entwickler noch 15 Tage Zeit. Auch The Mysteries of Cow Island, welches sich Sam and Max und Monkey Island zum Vorbild auf die Fahne schreibt, hat keinen guten Start. Gut 10 Prozent der benötigten 15.000 australischen Dollar wurden bisher zugesichert. Allerdings verbleiben hier noch 45 Tage, um das Ziel zu erreichen.

Lutra City Mysteries ist ein Adventure im Film-Noir-Stil, welches allerdings auch vereinzelt Action-Szenen enthält. Das Finanzierungsziel von 10.000 US-Dollar soll innerhalb der nächsten 24 Tage erreicht werden. Bisher kamen allerdings nur 680 Dollar zusammen.

Zum Schluss noch der Hinweis auf zwei Projekte bei der Crowdfunding-Plattform Indiegogo, die beide versuchen, ihr Ziel über flexible Funding zu erreichen. Hierbei gehen alle Einnahmen an die Entwickler, egal ob das Finanzierungsziel erreicht wird. Watch over Christmas ist ein Point-and-Click-Adventure, welches sich einen Betrag von 25.000 Euro zum Ziel gesetzt hat, bisher aber nur 125 Euro sichern konnte. Das zweite Projekt, Reality Incognita, ist ein Science-Fiction-Adventure, das gleich 50.000 US-Dollar auf der Wunschliste hat, und bisher nicht einen einzigen Unterstützer gewinnen konnte.

Benutzer-Kommentare

9 Kommentare

Schon registriert? oder Registrieren
Zeige die hilfreichsten

Ist die Linkfarbe jetzt besser?

Eigentlich sammle ich die ganzen Crowdfunding-Sachen nur und sortiere sie dann so halbwegs nach Interesse. Heißt, die Projekte die aussichtsreich sind oder mir selbst gefallen, schreibe ich irgendwie zuerst rein. und die am Ende bleiben die aussichtlosen flexible funding Dinger bei Indiegogo über, die sind dann halt unten. Dahinter steckt keine Absicht, das ergibt sich so beim Schreiben.

Re: Links. Mir war nicht bewusst, dass das ein Problem ist. Witzig, wie es da Unterschiede gibt. Bei mir (Opera 12) ist der Text schwarz und die Links halt dieser Bordeaux-Ton ... der Screen ist mein 10 Jahre altes Netbook, Die Links sind unterscheidbar, aber schön dezent (d.h. nicht ZU unterscheidbar ;-) ).

Aber stimmt, mit Chrome sieht's schlechter aus. Ich glaube, da wird der Text dicker gerendert, sieht deswegen dunkler aus (auch wenn das nicht der Fall ist), wodurch dann die Links verschwinden. Ein subjektiv anderer Farbeindruck -- eine optische Täuschung, sozusagen.


Zum eigentlichen Thema: Wie ist das eigentlich gedacht, ein kompletter, neutraler KS round-up, oder sortiert ihr vor? Denn ich könnte mir vorstellen, dass z.B. diese Flexi-Dinger aus gutem Grund nichts, bzw. fast nichts eingesammelt haben.

Ja, wir kennen das Problem und sprechen schon drüber. Bei mir sieht es auch auf Firefox und einem guten BENQ Monitor nicht so toll aus, auf dem bq Smartphone etwas besser. Aber wir müssen natürlich eine Möglichkeit finden, die für jeden ein gutes Ergebnis liefert. Etwas Geduld, wir sind dran.

(Aktualisiert: 28 Februar 2017)

BITTE ändert die Linkfarbe, ich hab hier wirklich praktisch keine Chance die Links vom Text zu unterscheiden!

Ich weiss ja nicht ob's vom Monitor abhängt, vielleicht ist es auf billigen zufällig besser, aber auf nem guten (kalibrierten) Eizo Bildschirm ist es ultra mühsam :( Auf dem iPhone ist es leicht besser erkennbar, aber auch ned supertoll.

Ansonsten ist das neue Design wirklich schön, aber das müsst ihr dringendst ändern.

EDIT: Betrifft vor allem den Browser CHROME! (unter Windows 10)

In Edge sind die Links ein bisschen besser erkennbar.

Wieso auch immer die Farbdarstellung zwischen den Browsern so unterschiedlich ist... ich schätze es liegt am unterschiedlichen Font-Rendering. In Chrome wirkt der normale Text deutlich leichter/heller, darum lässt es sich auch kaum unterscheiden. In Edge ist der normale Text dunkler.

Wie Weihnachten 1991 :-). Habe das Spiel nicht sofort gehabt und musste ein Jahr warten (nicht unüblich damals), deswegen 1991.

Ups, ja Sorry

Ich schätze, der Beitrag sollte zu Thimbleweed Park gehören?

(Aktualisiert: 28 Februar 2017)

Thimbleweed Park -The game will be released on Mac, Windows, Linux and Xbox One. Other platforms will follow in a few months.-

Habe ich das richtig gelesen , das dieses Spiel evt auch für die Playstation erscheint ?