Mit Kate Walker auf Reisen - Syberia 3 im Test

Mit Kate Walker auf Reisen - Syberia 3 im Test

westernstar  
Kommentare (10)
Mit Kate Walker auf Reisen - Syberia 3 im Test

Syberia 3 wurde erstmals 2009 angekündigt. Nach langer Wartezeit gehen die Abenteuer von Kate Walker seit dem 20. April endlich weiter. Diesmal begibt sie sich, zusammen mit dem Volk der Youkol, auf den beschwerlichen Weg der Schneestrauße. Wir berichten in einem Test ausführlich, ob sich die Reise lohnt und die Umsetzungen der PC- und Playstation 4-Versionen gelungen sind.

Benutzer-Kommentare

10 Kommentare

Schon registriert? oder Registrieren
Zeige die hilfreichsten

Der Denuvo-Blödsinn soll bereits mit dem ersten Patch entfernt werden (bzw. ist es bereits) . Geknackt wird Denuvo übrigens regelmäßig, dauert nur meist paar Wochen länger als normal.... ;)

Ich werde es auch nicht spielen (können). Aus mehreren Gründen:
1. Ich habe nicht die nötige Hardware, und werde mir in den nächsten Jahren auch keine neue kaufen
2. Ich spiele nur noch Titel, die mir wirklich gefallen und die mich überzeugen (einfach aus Zeitgründen, früher hätte ich fast jedes Adventure gespielt)
3. Ich spiele nur noch Titel, die ich DRM-frei kaufen kann (ebenfalls eine Einschränkung, um mir die Auswahl zu verkleinern und die Entscheidung zu erleichtern)

Aber wer weiß, vielleicht gibt es in 10 Jahren doch mal eine neue Rechnerkiste und das Spiel gibts zufällig als Schnäppchen bei GOG (falls man bis dahin Denuvo gegnackt und aus dem Spiel enfernt hat)... dann vielleicht ;-)

Danke für den ausführlichen und sehr differenzierten Test. Bin gespannt - hatte es vorbestellt und nach den ersten Reviews schon ein wenig Angst. Dennoch werd ich vor dem Spielen wohl den ersten dicken Patch abwarten.

Für mich war das Ende des zweiten Teils absolut stimmig, und es hätte auch nicht noch einen Teil gebraucht. Trotzdem hätte ich nichts dagegen gehabt, wenn man schon zu einer Trilogie aufschließt, wenn man den dritten Teil auch ordentlich hinbekommen hätte. Technisch gesehen natürlich. Ich habe nichts von einem schönen Spiel, dass sich aber nur miserabel steuern lässt.

"Und zu welchem Urteil kommst du jetzt, nachdem du es durchgespielt hast?"
Naja, ich spiele es so ja erst gar nicht.
Ich finde euer Testergebnis angemessen bis angemessen minus :-)
In Schulnoten ist es eine 3.
Die Macken hätten bei mir in der Leserwertung wohl eher eine 4 als Ergebnis, da die Geschichte vielleicht begeistern mag, aber die technischen Mängel zu stark ins Gewicht fallen.
Aber angemessen daher, weil alles im Metascore unter 75% bei mir unter "eher nicht interessant" läuft.
Bei den Titeln gucke ich mal hin, wenn mir sonst nichts mehr einfällt.
Aber Syberia 2 hat ein schönes Ende - daher vermisse ich aktuell auch nichts.
PS. aktueller Metascore sind 59%
http://www.metacritic.com/game/pc/syberia-3

"Wirklich schade um eine tolle Trilogie, die es hätte sein können."
Wenn es denn als Trilogie gesehen wird?
Wie ja auch im AT-Test heißt es an vielen Stellen:
"Es lässt genug Spielraum für einen vierten Teil. Einigen dürfte es zu offen sein.."
Bin gespannt, ob man zeitnah etwas über einen geplanten vierten Teil erfahren wird.
Wenn nicht frage ich mich halt auch, ob ich mir das schöne Ende von Teil 2 mit einem offenen von Teil 3 verschlimmbessern will?

Spielen würde ich es eh erst, wenn die wesentlichen Probleme (Steuerung / Sound) behoben sind.
Bis dahin muss ich noch Thimbleweed Park und Paradigm und und und durchspielen.
Zeit zum Fixen haben sie von mir also reichlich :-)

(Aktualisiert: 26 April 2017)

Nur die absolut verkorkste Steuerung ist für mich der Grund, dieses Spiel nicht zu kaufen. Ich weiß auch nicht, warum diese im Test so abgewiegelt wird (man kann auf kein anderes 3rd-person Adventure zeigen und sagen: so macht man das)??? Dann möchte ich nur mal kurz auf Sherlock Holmes, Life is Strange und Dreamfall Chapters zeigen. SO macht man das. Ich gehöre wie viele andere auch, eben nicht zur Consolengeneration, und wenn die Entwickler meinen, sie müssten eine wunderbare PC-Reihe mit einem Consolenspiel fortsetzen, verlieren sie halt so manchen Kunden. Wirklich schade um eine tolle Trilogie, die es hätte sein können.

Danke für den umfangreichen Test. :)
Ich werde erstmal passen und auf einen Sale warten. Für so eine verkorkste Steuerung bin ich zu alt und will mich mit sowas nicht rumschlagen. Auch die Soundbugs würden für mich jede Atmosphäre zerstören.
Ich liebe die Syberia-Welt, ich mag den Stil, die Charaktere, das Ruhige. Nach ein paar Patches und zu einem erträglichen Preis schlag ich zu. Ich gehe aber ganz stark davon aus, dass das Spiel floppen wird: die Steam Reviews sind negativ, die Presse zerreisst das Spiel gerade in der Luft. Und dann ist das Genre auch noch Nische, da wird ein großer Verkaufserfolg wohl ausgeschlossen sein. Und wie k0sh schon geschrieben hat: für so einen versemmelten Release belohne ich keinen Publisher/Entwickler mit dem Kauf zum Vollpreis.

Mir hat das Spiel sehr gut gefallen und ich hatte nur in der U-Bahn Probleme mit den Treppen. Dieses Problem soll man ja aber mit Trick 17 ganz leicht beheben können, wie ich im Forum gelesen habe. Sonst lief es bei mir technisch einwandfrei und es ist seit langer, langer Zeit endlich mal wieder ein Spiel, das eine sehr lange Spielzeit hat.

Und zu welchem Urteil kommst du jetzt, nachdem du es durchgespielt hast?

74%.... uiii uiii... schlecht.
Und ich weiß nicht, ob ich das so teilen würde:
"von den technischen Schwierigkeiten abschrecken lässt, an deren Beseitigung Anuman momentan arbeitet, darf bei Syberia 3 bedenkenlos zugreifen"
Die Entwickler/ Publisher mit Vollpreis "belohnen", das sie ein unreifes / schlecht portiertes Spiel abgeliefert haben, "nur" des Syberia-Feelings willen? Nein, Danke.