28. gemeinsamer Playthrough - Zak McKracken and the Alien Mindbenders

Hier geht es einfach nur um Adventures!
Benutzeravatar
Sternchen
Abenteuer-Legende
Abenteuer-Legende
Beiträge: 10205
Registriert: 05.02.2004, 23:18
Wohnort: Österreich

Re: 28. gemeinsamer Playthrough - Zak McKracken and the Alien Mindbenders

Beitragvon Sternchen » 05.02.2018, 00:08

sid6581 hat geschrieben:
04.02.2018, 23:32
Bin leider viel zu spät dazugestoßen und bin dann auch nicht zum Spielen gekommen. Trotzdem interessant wie dieses Spiel aufgenommen wird, zu dem ich anno 1996 vielleicht eines der ersten Fan-Projekte des Internets startete - welches dann leider im Sand verlief. Es jetzt erneut zu starten, lässt Nostalgie aufbranden. Mit 12 Jahren war dieses Spiel mit seinen exotischen Locations, den Aliens und dem Mars etwas so dermaßen beeindruckendes für mich, diese kindliche Form der Faszination ist verloren gegangen, aber sie hallt noch ganz fern nach wenn ich das Spiel starte.

Ja das mag schon stimmen, habe Zack mc Kracken auch das erste mal als Kind gespielt, und man hat auch bei so uralt Spielen immer wieder diese Nostalgie Feeling.
Nur dennoch wenn ich es mit vielen alten Retro Spielen vergleiche, finde ich das es da eben bessere Spiele gab.
Mich hat damals Zack mc Kracken schon sehr gefrustet, jeder denkt eben anders zu Themen/Spielen.
Bin froh das ich es dieses mal nun von Anfang bis Ende durchgespielt habe, denn das Spiel ist schon deutlich schwerer als zb Maniac Mansion.
Allein schon wegen der Labyirnthe/ teuren Flügen und Zeichnungen.
sid6581 hat geschrieben:
04.02.2018, 23:32
Vielleicht kennt ihr das ja auch, man erinnert sich noch entfernt an das Gefühl, dass man hatte, wenn man als Kind Spiele startete. Heute guckt man dann auf Dialoge, darauf, welche Tiefe die Story hat, auf das Rätseldesign, aber das war damals (glücklicherweise) vollkommen irrelevant. Sieht man Zak McKracken als Kind seiner Zeit, etwas albern, gleichzeitig aber esoterisch, fantastisch und globetrotterisch, dann war das schon etwas tolles. Man muss ja bedenken, dass Textadventures für Kinder zu... englisch waren, ebenso zu dem Zeitpunkt die Sierra-Adventures. Und wenn man sonst so etwas wie Bionic Commando oder Katakis kannte, war ein solches Adventure nahe an einem spielbaren Film.

Bild

Exklusiv nochmal fürs Forum (passenderweise in einen bereits halbtoten Thread), das nie veröffentliche Titelbild der Fortsetzung :D
Und ja das stimmt, Textadventures waren für Kinder zu englisch weil man zu dem Zeitpunkt damals auch kaum noch englisch konnte.
Abgesehen davon ich kann sehr gut Englisch und habe danach Zork ein weiteres mal versucht und war wieder ähnlich frustriert.
Ich kann mir nicht vorstellen das jeder das Handbuch zückt bevor er ein Spiel spielt, und es sich durchließt, aber jeder wie er meint.
Ich finde die Zork Spiele im Textadventure Format relativ schwer und bleibe dabei.
Wär ja auch langsam schlimm wenn man nicht mal mehr seine eigene Meinung zu Spielen haben dürfte. :wink:
Mein Wesen definiert sich durch mein Ich.
Durch meine Taten nicht nur durch das Reden anderer über mich.

Zitat von Mir.

Menschen und Dinge verlangen verschiedene Perspektiven. Es gibt manche, die man aus der Nähe sehen muß, um sie richtig zu beurteilen, und andere, die man nie richtiger beurteilt, als wenn man sie aus der Ferne sieht.

Zitat von François VI. Herzog de La Rochefoucauld

Benutzeravatar
sid6581
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 237
Registriert: 24.02.2008, 14:36
Wohnort: Hamburg

Re: 28. gemeinsamer Playthrough - Zak McKracken and the Alien Mindbenders

Beitragvon sid6581 » 05.02.2018, 00:26

Sternchen hat geschrieben:
05.02.2018, 00:08
Nur dennoch wenn ich es mit vielen alten Retro Spielen vergleiche, finde ich das es da eben bessere Spiele gab.
Mich hat damals Zack mc Kracken schon sehr gefrustet, jeder denkt eben anders zu Themen/Spielen.
Ich habe Zak McKracken damals mit der Hilfe des C64 Longplay durchgespielt. Man muss wissen, dass es mehrere Annahmen gab, die ich damals machte und die für mich ganz natürlich waren:

1. Spiele hatten ein Cheat-Menu
2. Spiele durften untereinander kopiert werden
3. Adventures wurden mit Komplettlösung gespielt

Ja, tatsächlich habe ich Spiele dadurch wirklich komplett anders konsumiert. Erst Anfang der Neunziger spielte (und kaufte) ich dann "richtig" und somit war Zak McKracken für mich noch auf die Spielwelt und die Story reduziert. Gucke ich jetzt auf das damalige Spieleangebot pflichte ich dir bei, schon der Vorgänger Maniac Mansion war das bessere Spiel und bedenkt man, dass im gleichen Jahr ein Pirates!, Metroid, Wizball, Legend of Zelda oder Wasteland erschien, ja, Zak hat vielleicht keinen Klassikerstatus verdient. Guckt man sich dann aber wieder an wie viele Spiele es geschafft haben, tatsächlich Fan-Fortsetzungen zu bekommen, irgendwas hatte Zak wohl doch.

Benutzeravatar
neon
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 29435
Registriert: 08.07.2004, 10:55
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: 28. gemeinsamer Playthrough - Zak McKracken and the Alien Mindbenders

Beitragvon neon » 05.02.2018, 06:31

elfant hat geschrieben:
03.02.2018, 23:58

Zork ist halt noch sehr in der Ursuppe der Spiele mit Sackgassen und randvoll mit us - Collage Popkultur. Vielleicht hilft Dir beim nächsten Besuch erst einmal das Handbuch zu lesen, damit Du die Befehle kennst.
Das hilft leider auch nur begrenzt, da in diesem Handbuch auch nur eine Auswahl an Verben aufgeführt ist und gerade in speziellen Situationen fehlt einem dann genau der richtige Begriff. Es bleibt auf jeden Fall schwer und ohne gute Englischkenntnisse sind gerade die frühen Infofocom-Titel recht frustrierend.

Außerdem kommt hinzu, dass nicht alle Versionen das gleiche Handbuch haben. Meine C64-Version, die als Klappcover von Commodore veröffentlicht wurde, hat z.B. nur ein sehr dünnes Handbuch, in dem wesentlich weniger steht. Unter anderem fehlt da auch diese Verbenauswahl.

Benutzeravatar
elfant
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 9315
Registriert: 03.12.2010, 16:35
Wohnort: Sylt

Re: 28. gemeinsamer Playthrough - Zak McKracken and the Alien Mindbenders

Beitragvon elfant » 05.02.2018, 07:09

neon hat geschrieben:
05.02.2018, 06:31
Das hilft leider auch nur begrenzt, da in diesem Handbuch auch nur eine Auswahl an Verben aufgeführt ist und gerade in speziellen Situationen fehlt einem dann genau der richtige Begriff. Es bleibt auf jeden Fall schwer und ohne gute Englischkenntnisse sind gerade die frühen Infofocom-Titel recht frustrierend.

Außerdem kommt hinzu, dass nicht alle Versionen das gleiche Handbuch haben. Meine C64-Version, die als Klappcover von Commodore veröffentlicht wurde, hat z.B. nur ein sehr dünnes Handbuch, in dem wesentlich weniger steht. Unter anderem fehlt da auch diese Verbenauswahl.
Für den ersten Teil sind alle notwendigen Verben enthalten. Für den zweiten Teil würde ich meine Hand nicht ins Feuer legen und für den Dritten vermisse ich spontan notwendige 2 Verben. Das Rätseldesign kommt deswegen allerdings nicht weniger aus der Hölle der Frühzeit. Nicht umsonst nehmen die frühen Versionen der Bill of gamerrights gerade Infocom aufs Korn.
Ich weiß nicht, welches Handbuch Gog dazulegt, weswegen ich letztlich direkt auf diesen Scan verlinkt habe.
Worte sind die mächtigste Droge, welche die Menschheit benutzt. - Joseph Rudyard Kipling (1865 - 1936)

Bitte nicht für geistig normal ansehen. Entweder versuche ich gerade humorvoll zu sein oder der Hammer hat wieder einmal den Dachstuhl beschädigt.

Benutzeravatar
Sternchen
Abenteuer-Legende
Abenteuer-Legende
Beiträge: 10205
Registriert: 05.02.2004, 23:18
Wohnort: Österreich

Re: 28. gemeinsamer Playthrough - Zak McKracken and the Alien Mindbenders

Beitragvon Sternchen » 05.02.2018, 18:34

neon hat geschrieben:
05.02.2018, 06:31
elfant hat geschrieben:
03.02.2018, 23:58

Zork ist halt noch sehr in der Ursuppe der Spiele mit Sackgassen und randvoll mit us - Collage Popkultur. Vielleicht hilft Dir beim nächsten Besuch erst einmal das Handbuch zu lesen, damit Du die Befehle kennst.
Das hilft leider auch nur begrenzt, da in diesem Handbuch auch nur eine Auswahl an Verben aufgeführt ist und gerade in speziellen Situationen fehlt einem dann genau der richtige Begriff. Es bleibt auf jeden Fall schwer und ohne gute Englischkenntnisse sind gerade die frühen Infofocom-Titel recht frustrierend.

Außerdem kommt hinzu, dass nicht alle Versionen das gleiche Handbuch haben. Meine C64-Version, die als Klappcover von Commodore veröffentlicht wurde, hat z.B. nur ein sehr dünnes Handbuch, in dem wesentlich weniger steht. Unter anderem fehlt da auch diese Verbenauswahl.
Richtig und ich war 13-16 wie ich das erste Zork Spiel probierte, wie kann man sich so jung von jemand weiß Gott was für tolle Englischkenntnisse erwarten?
Ich bleib bei meiner Meinung zu Zork... :wink:
Mein Wesen definiert sich durch mein Ich.
Durch meine Taten nicht nur durch das Reden anderer über mich.

Zitat von Mir.

Menschen und Dinge verlangen verschiedene Perspektiven. Es gibt manche, die man aus der Nähe sehen muß, um sie richtig zu beurteilen, und andere, die man nie richtiger beurteilt, als wenn man sie aus der Ferne sieht.

Zitat von François VI. Herzog de La Rochefoucauld

Benutzeravatar
neon
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 29435
Registriert: 08.07.2004, 10:55
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: 28. gemeinsamer Playthrough - Zak McKracken and the Alien Mindbenders

Beitragvon neon » 05.02.2018, 18:44

Naja, ich glaube, die hatten tatsächlich keine Ahnung, dass sich das international verkauft. Sie waren ja mit die ersten, die überhaupt kommerzielle Computerspiele mit riesigen Textmengen vermarktet haben und hatten überhaupt keinen Vergleich. Wahrscheinlich waren sie selbst überrascht, dass das Spiel plötzlich in allen Ländern ging (man muss ja auch wissen, dass Zork 1-3 eigentlich ein Spiel ist, nur wegen der begrenzten Disk- und Speicherkapazität der damaligen Computer in drei Teilen veröffentlicht wurde).

Benutzeravatar
Sternchen
Abenteuer-Legende
Abenteuer-Legende
Beiträge: 10205
Registriert: 05.02.2004, 23:18
Wohnort: Österreich

Re: 28. gemeinsamer Playthrough - Zak McKracken and the Alien Mindbenders

Beitragvon Sternchen » 05.02.2018, 19:44

neon hat geschrieben:
05.02.2018, 18:44
Naja, ich glaube, die hatten tatsächlich keine Ahnung, dass sich das international verkauft. Sie waren ja mit die ersten, die überhaupt kommerzielle Computerspiele mit riesigen Textmengen vermarktet haben und hatten überhaupt keinen Vergleich. Wahrscheinlich waren sie selbst überrascht, dass das Spiel plötzlich in allen Ländern ging (man muss ja auch wissen, dass Zork 1-3 eigentlich ein Spiel ist, nur wegen der begrenzten Disk- und Speicherkapazität der damaligen Computer in drei Teilen veröffentlicht wurde).

Das kann wohl stimmen gut für die damalige Zeit war wohl Zack mc Kracken sicher ein Renner unter den Adventures und sehr beliebt.
Bei den Zork Spielen ka..ich hab Retourn to Zork mit 16-17 dann das erste mal gespielt und es geliebt.
Jeddoch sind die Zork Spiele allgemein sehr schwer, zb: Zork Nemesis ist von den Rätseln her sehr stark logiklastig und sehr sehr schwer, wenn nicht das schwerste Zork Spiel aus der Zork Reihe.
Ka ob ich noch mal die allersten Zork Spiele probieren will, denn ich will schon ab und zu mal ein kleines Bild zu sehen kriegen und nicht nur Text in die Tasten hauen :/
Ich frag mich grad worin der Reiz der ersten Zork Spiele sein soll, wenn es rein Textspiele sind...das ist dann doch sehr trocken für den Spieler weil er alles sich visualisieren muss geistig was passiert: Alles!
Da merkt man einfach das der Anspruch an Spiele ein ganz anderer als heute war... mir ist das visuelle eigentlich nicht so wichtig, aber ich konnte mit Zork 1-3 halt nie so richtig warm werden, weil ich zu sehr das Spielen mit der Maus vermisst habe, kaum voran kam, und mir einfach mehr Grafik im Spiel selbst gewünscht habe.
Aber mal sehen..vielleicht geb ich den mal eine Chance wieder.
Ich hatte ja mit Zork Nemesis damals große Schwierigkeiten es zum laufen zu kriegen, ergo bin ich froh das es nun eine Gog Version gibt die das Spiel auf modernen Rechnern ermöglicht.
Ich frag mich ob man die Zork Spiele jedes einzelene Spiel als einzelenes Spiel mit eigener Geschichte betrachten muss, oder ob jeder Vorgänger einfach die vorherige Geschichte erzählt was passierte bevor dann das nächste Spiel raus kam?Hmm hatte immer das Gefühl das jedes Zork Spiel trotz verschiedener Handlungen es irgendwie alles zusammengehört.
Mein Wesen definiert sich durch mein Ich.
Durch meine Taten nicht nur durch das Reden anderer über mich.

Zitat von Mir.

Menschen und Dinge verlangen verschiedene Perspektiven. Es gibt manche, die man aus der Nähe sehen muß, um sie richtig zu beurteilen, und andere, die man nie richtiger beurteilt, als wenn man sie aus der Ferne sieht.

Zitat von François VI. Herzog de La Rochefoucauld

Benutzeravatar
Stef_Riddle
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 662
Registriert: 14.04.2007, 03:13
Wohnort: Franken

Re: 28. gemeinsamer Playthrough - Zak McKracken and the Alien Mindbenders

Beitragvon Stef_Riddle » 08.02.2018, 22:18

Wegen des Spielefestes, das während der Spielwarenmesse in Nürnberg stattfindet, hatte ich weniger Zeit und Motivation Zak zu spielen. Weil nach der Arbeit aufs Fest, dann spät heimkommen, früh wieder auf Arbeit einfach zu streßig gewesen wäre. Dann konnte ich keine Spielstände laden und hatte keine Lust mehr. Jetzt - genau jetzt - spiele ich Zak in einem Rutsch durch, damit ich auch dieses Spiel als durchgespielt verbuchen kann. Natürlich werde ich einige Karten bzw Lösungen von Bakhtosh.

Abschließend möchte ich Bakhtosh für die Moderation sowie die Karten und Lösung danken. =D>
<< Rätselmeister zum Indie-Adventure: Escape to Antesha >>

:!: Escape to Antesha offizielle Seite

:!: EtA auf Facebook
Gebt uns doch ein Like oder allgemeines Feedback

Und vor allem sagt es weiter!

Benutzeravatar
elfant
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 9315
Registriert: 03.12.2010, 16:35
Wohnort: Sylt

Re: 28. gemeinsamer Playthrough - Zak McKracken and the Alien Mindbenders

Beitragvon elfant » 09.02.2018, 08:25

Stef_Riddle hat geschrieben:
08.02.2018, 22:18
Wegen des Spielefestes, das während der Spielwarenmesse in Nürnberg stattfindet, hatte ich weniger Zeit und Motivation Zak zu spielen. Weil nach der Arbeit aufs Fest, dann spät heimkommen, früh wieder auf Arbeit einfach zu streßig gewesen wäre.
Und hätte ich jenes vorher gewusst, wäre ich Dir da noch auf die Nerven gefallen.
Worte sind die mächtigste Droge, welche die Menschheit benutzt. - Joseph Rudyard Kipling (1865 - 1936)

Bitte nicht für geistig normal ansehen. Entweder versuche ich gerade humorvoll zu sein oder der Hammer hat wieder einmal den Dachstuhl beschädigt.

Benutzeravatar
Stef_Riddle
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 662
Registriert: 14.04.2007, 03:13
Wohnort: Franken

Re: 28. gemeinsamer Playthrough - Zak McKracken and the Alien Mindbenders

Beitragvon Stef_Riddle » 09.02.2018, 22:41

elfant hat geschrieben:
09.02.2018, 08:25
Stef_Riddle hat geschrieben:
08.02.2018, 22:18
Wegen des Spielefestes, das während der Spielwarenmesse in Nürnberg stattfindet, hatte ich weniger Zeit und Motivation Zak zu spielen. Weil nach der Arbeit aufs Fest, dann spät heimkommen, früh wieder auf Arbeit einfach zu streßig gewesen wäre.
Und hätte ich jenes vorher gewusst, wäre ich Dir da noch auf die Nerven gefallen.
Ich bin relativ spontan aufs Spielefest gegangen und war auch nicht jeden Tag da. Mal sehen wie es nächstes Jahr wird.

Senf zum Spiel:

Grundsätzlich fand ich das Spiel durch die Reisevorgaben von Bakhtosh machbar. Für die Labyrinthe hätte ich wohl viel mehr Zeit gebraucht, wenn ich die Karten nicht gehabt hätte. Ein bißchen fies und "beängstigend" fand ich die Sackgassen und Sterbemöglichkeiten. Ich weiß, es ist eins der ersten SCUMM-Adventures und große Dialoge und Beschreibungen waren durch den Speicherplatz begrenzt, aber trotzdem haben mir beide etwas gefehlt. Aber dafür hat es mir ganz gut gefallen. Vielleicht spiel ich es in ein paar Jahren nochmal
<< Rätselmeister zum Indie-Adventure: Escape to Antesha >>

:!: Escape to Antesha offizielle Seite

:!: EtA auf Facebook
Gebt uns doch ein Like oder allgemeines Feedback

Und vor allem sagt es weiter!

Benutzeravatar
Rasenmäher78
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 2209
Registriert: 14.01.2013, 08:55

Re: 28. gemeinsamer Playthrough - Zak McKracken and the Alien Mindbenders

Beitragvon Rasenmäher78 » 24.02.2018, 14:03

Ich wollte mich hier noch kurz zu Wort melden.
Sorry, dass ich nicht mehr teilnehmen konnte, bei mir ging es privat die letzten Wochen leider drunter und drüber. Jetzt hat sich glücklicherweise alles wieder halbwegs normalisiert.
Den vielen Beiträgen im Thread nach zu urteilen, hattet ihr ja noch viel Spaß.

Der Vollständigkeit halber habe ich das Spiel heute Morgen noch zu Ende und bin sehr dankbar über eure Labyrinth-Tipps. Das macht Zak gleich viel sympathischer :wink: .

Danke nochmal an Bakhtosh für die tolle Moderation und die überragenden Zusammenfassungen.
Ich mag meine Familie kochen und meine Katze.
Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen.


Zurück zu „Adventure-Treff.de“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 19 Gäste