MI3 mit Filtern und 16:9 (?) unter ScummVM machbar?

Hier geht es einfach nur um Adventures!
Werner1612
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 615
Registriert: 24.02.2017, 19:25
Wohnort: Die südlichste Großstadt Deutschlands

MI3 mit Filtern und 16:9 (?) unter ScummVM machbar?

Beitragvon Werner1612 » 25.03.2018, 00:26

Hallo zusammen, GoG hat ja nun auch MI3 in seinen Katalog aufgenommen, wenn bis jetzt auch nur auf englisch. Die deutsche Version soll ja angeblich noch folgen. Ich selbst habe noch die deutsche Version auf CD-ROM aus der Serie "Lucas Arts Classic" von vor etlichen Jahren, da ich mein zum Release gekauftes Spiel irgendwann mal weiterverkauft hatte. Das LAC-Game läuft auch unter ScummVM, da ich WinXP nicht mehr auf dem Hauptrechner habe. Alles kein Drama, aber jetzt kommt meine leicht "ketzerische" Frage: Die Auflösung ist mir mittlerweile etwas zu knapp mit den 640x480 auf nem 16:9. Natürlich ist mir klar, dass das Game so programmiert wurde. Ich habe unter ScummVM schon so gut wie alle Einstellungen durch, aber ich bekomme irgendwie kein besseres Resultat. Bei z. B. "The Dig" konnte man die Veränderungen bei den Einstellungen sehr gut sehen und bewerten. Hier waren es aber nur Dinge, die über Filter machbar waren, 16:9 ging hier natürlich auch nicht. Aber selbst Filter geht bei MI3 irgendwie nicht, oder ich erkenne den feinen Unterschied nicht. Nun will ich zu dem alten Game keine Wunder, aber ich würde mich freuen, wenn ich aus der Grafik mittels Filter noch ein klein wenig mehr herausholen könnte. Auch ein Bild in 16:9 wäre nett, müsste aber nicht sein, da ich ja weiß, dass es in 4:3 programmiert ist. Für Tipps zum nachträglichen Feintuning würde ich mich freuen. LG Werner1612
1992: mein erster PC: 386dx40, DOS 5.0 und Win 3.1, gigantische 4MB Ram, 1MB GraKa, 3,5 und 5 1/4" Floppy, unendliche 105MB HD, und ein großer 14" Monitor plus Tastatur - für schlappe :wink: 2.500 DM.

OS seit 1992: DOS 5.0, DOS 6.0, DOS 6.1, Win 3.1, Win 3.11, Win95, Win98, Win XP, Win 7 (Final)

Benutzeravatar
Cohen
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 5224
Registriert: 24.12.2007, 13:34

Re: MI3 mit Filtern und 16:9 (?) unter ScummVM machbar?

Beitragvon Cohen » 25.03.2018, 00:54

Auf einem FullHD-Display am besten im 1280x960-Fenster spielen (2x Grafikmodus).

CMI ist aber auch eines der ganz wenigen Spiele, die ich im falschen Aspekt in 16:9 spielen kann, da mir die Charaktere in Original-Auflösung sehr lang und dünn vorkommen.
Multi-Gamer: div. PCs + Androiden, Xbox One X, iPad Pro 10.5, Switch, Oculus Rift, PSVR, PS4 Pro, Xbox One, PS4, Wii U, iPad Air, Vita, 3DS, PS3, Xbox 360, Wii, PSP, DS Lite, GBA, GC, Xbox, PS2, GBC, N64, PS1, SNES, Amiga, C128 (C64), Atari VCS

Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4062
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: MI3 mit Filtern und 16:9 (?) unter ScummVM machbar?

Beitragvon z10 » 25.03.2018, 09:25

Die beste Grafikeinstellung ist für mich immer OpenGL, Rendermodus Standard, Vollbildmodus. Soweit es das Seitenverhältnis des Spiels erlaubt bildschirmfüllend und nichts ist verschwommen.
Wenn es auf 16:9 gestreckt werden soll, dann muss man Seitenverhältnis korrigieren anwählen - ich verwende es nie, warum auch.
“In my painful experience, the truth may be simple, but it is rarely easy.”
― Brandon Sanderson

Benutzeravatar
Laserschwert
Profi-Abenteurer
Profi-Abenteurer
Beiträge: 877
Registriert: 11.12.2003, 00:24

Re: MI3 mit Filtern und 16:9 (?) unter ScummVM machbar?

Beitragvon Laserschwert » 27.03.2018, 21:33

Es gibt von ScummVM einen inoffiziellen Build (leider nur von der nicht mehr aktuellen Version 1.9, aber sollte reichen) in dem der xBRZ-Scaler unter OpenGL mit eingebaut ist. Der skaliert etwas besser als die sonstigen Scaler in ScummVM. Grundsätzlich macht aber vor allem das Skalieren der Figuren in MI3 selbst Probleme, da dort einfach schon unsaubere Kanten entstehen, die auch von keinem noch so guten Scaler korrigert werden können.

HIER gibt es eine Diskussion wie man die OpenGL-Version von ScummVM noch durch die Software-Erweiterung Reshade ergänzt. Das ist ein Tool, das sich in die OpenGL- oder Direct3D-Schnittstelle eines Spiels einklinkt, und dort nochmal das Aktivieren weiterer Effekte wie Anti-Aliasing, Ambient-Occlusion usw. ermöglicht. Das ist natürlich eigentlich für 3D-Spiele gedacht, aber auch bei 2D-Titeln kann man mit Kantenglättung, De-Banding oder ein paar Farbkorrekturen noch ein bißchen was herausholen.

Was mit bei ScummVM auch fehlt ist eine etwas genauere Einstellung der Bildgröße. Einfaches Verdoppeln von 640x480 auf 1280x960 wäre ideal, wenn man dann den Rest zu 1920x1080 mit Schwarz auffüllen könnte. Das würde auf meinem TV mit etwas Overscan super passen. Und auch wenn ich kein Fan davon bin, im falschen Seitenverhältnis zu spielen, sollte vor allem bei einer freien Skalierung durch OpenGL auch ein Breitziehen auf 16:9 ohne Probleme möglich sein - aber auch das unterstützt ScummVM meines Wissens nach nicht.


Zurück zu „Adventure-Treff.de“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 50 Gäste