Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Multimedia pur!
Benutzeravatar
Bakhtosh
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1670
Registriert: 30.11.2003, 13:21
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon Bakhtosh » 12.01.2018, 16:02

Uncoolman hat geschrieben:
12.01.2018, 03:45
"Day of the Tentacle" lief nicht auf win98 (PC anscheinend zu alt), aber auch nicht auf meinem ersten XP - und jetzt habe ich das Spiel irgendwie verbummelt. Dewegen habe ich es bis heute nicht gespielt.
"Day of the Tentacle" ist ein DOS Spiel. Ich weiß nicht, was das mit Windows 98 oder Windows XP zu tun hat. Unter der Eingabeaufforderung von Windows gab es schon immer Probleme mit DOS Spielen (mit vielen, nicht mit allen). Sei es, weil Windows zuviel Arbeitsspeicher verschlang (früher) oder weil die Windows Soundtreiber für die Eingabeaufforderung keine DOS Soundblaster Soundtreiber emulierten oder keine Soundblaster Parameter setzten. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass "Day of the Tentacle" auf Deinem Windows 98 PC nicht gelaufen wäre, wenn Du ihn mit einer DOS Bootdiskette gestartet hättest, die natürlich auch DOS Treiber für Maus, Soundkarte und ggf. (falls CD-Version) CD-ROM durch die config.sys/autoexec.bat startete.

Benutzeravatar
Uncoolman
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 2073
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon Uncoolman » 12.01.2018, 16:56

Ja, irgendsowas war's. Das ist aber schon so lange her, dass ich den Grund nicht mehr weiß. Ich weiß nur, dass ich es nicht spielen konnte. Aber damals waren PCs ja noch Neuland, wahrscheinlich würde ich das heute besser hinkriegen ... Allerdings war der Eingriff ins System und "Rumbasteln" bei den alten Kisten viel verbreiteter ...

Benutzeravatar
Simon
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 5083
Registriert: 19.05.2008, 17:26

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon Simon » 14.01.2018, 05:13

Uncoolman hat geschrieben:
12.01.2018, 03:45
Für die Konsolen-Retro-Freunde gibt es dann die PS3-Spiele nochmal aufgehübscht für die PS4 - also das Spiel zweimal kaufen. Oder drei Playstations parallel betreiben - was viele gezwungenermaßen tun, wenn sie noch tolle PS2-Spiele haben... (ich liebe PS2-Spiele...). Da ist fehlende Abwärtskompatibilität vielleicht reine Willkür (Sony behauptet, es ginge nicht, - verschiedene Architekturen und so); ich nehme aber an, das ist gewolltes Marketingdenken.
Microsoft zeigt hier, dass es auch besser geht. Für eine ganze Reihe XBox-Spiele wurde eine kostenlose Emulation entwickelt, so dass man die Spiele auch auf der XBox 360 spielen konnte und ein ganzer Teil der XBox-360-Spiele läuft auch auf der XBox One. Ob die angepassten XBox-Spiele auch auf der One laufen, kann ich nicht sagen.

Dazu muss ich aber sagen, dass ich, seit ich die XBox 360 habe, kein einziges XBox-Spiel mehr gespielt habe – meinetwegen hätte sich MS den Aufwand also auch sparen können. Dafür ist die Sega-Mega-Drive-Collection regelmäßig bei mir im Einsatz.

Was mich viel mehr stört ist, dass Server für alte Spiele (speziell auf Konsolen) einfach abgeschaltet werden und so ein ganzer Teil Funktionalität verlorengeht. Ich kann ja verstehen, dass man die Altlasten irgendwann nicht mehr mitschleppen will, aber ist es wirklich so viel Aufwand, einen stabilen Server noch irgendwo in einer VM mitlaufen zu haben?

Was das Nachhausetelefonieren angeht, finde ich das zwar generell nicht toll, aber ist Windows 10 da wirklich so viel extremer als anderes? Hat man nicht seit jeher versucht, mit jedem neuen OS, Produkt, Browser, Suchmaschine, Website etc. mehr von diesem Mist einzubauen? Ein Beispiel: Ich habe mir neulich mal Ghostery und ABP installiert. Eigentlich mehr zum Spaß. Wenn mich eine Website dann bittet, meinen Adblocker auszuschalten, mache ich das meist, sofern mich die Seite wirklich interessiert. Meist reicht es, ABP zu deaktivieren. Aber neulich bin ich über einen Link auf Spiegel.de gekommen. Ok, Adblocker deaktiviert. Dann wollte die Seite immer noch nicht laden, sondern ich sollte auch Ghostery deaktivieren. Daraufhin habe ich mal genauer geguckt, was da alles auf der Seite an Trackern mitläuft und mich entschieden, Spiegel.de nicht mehr zu besuchen.

Benutzeravatar
neon
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 28943
Registriert: 08.07.2004, 10:55
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon neon » 14.01.2018, 21:13

Das Beispiel ist ja wirlich schon ziemlich durcheinander.

Aber mal generell: War es nicht schon immer so, dass derjenige, der aktuelle Spiele spielen will, auch aktuelle Preise zahlen muss?
"WIDELY KNOWN ACCORDING TO THE GENERAL THAT FAILURE TO MAKE BIG CASH LEADING CAUSE OF SHORT LIFESPAN FOR SCIENTISTS IN CAPITALISTIC COUNTRIES. THIS IS WHY MOTHERLAND ONLY SAFE PLACE FOR TOP MINDS."
- (K.O.M.R.A.D.) [99.3 % CONFIDENCE; SOURCE: SECURITY LOGS JAN. 1985]

Benutzeravatar
Uncoolman
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 2073
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon Uncoolman » 14.01.2018, 22:31

neon hat geschrieben:
14.01.2018, 21:13
Aber mal generell: War es nicht schon immer so, dass derjenige, der aktuelle Spiele spielen will, auch aktuelle Preise zahlen muss?
Ja, das stimmt. Nicht nur für Spiele, sondern noch genereller für alles, was gerade top angesagt ist. Klamotten oder Handys z.B.
Das ist aber unabhängig davon, dass man zum aktuellen, teuren Spiele-Preis auch das aktuelle Betriebssystem braucht. Das aktuelle Spiel ist genauso teuer, auch wenn das BS gleich bleibt. Es sei denn, man rechnet den BS-Kauf und die Neuinstallation zum Aufpreis hinzu, den ein aktuelles Spiel eben mehr kostet.
Das bedeutet, dass zusätzlich zu den z.B. 40-60 Euro "Normal"preis für ein aktuelles Spiel noch 500 Euro für eine neue Maschine fällig werden oder mindestens die 100 Euro für das nachgerüstete BS. DANN ist das Spiel allerdings verflixt teuer.

Benutzeravatar
neon
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 28943
Registriert: 08.07.2004, 10:55
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon neon » 14.01.2018, 22:36

Das stimmt, aber man kauft ja ein System nicht nur für EIN Spiel.
"WIDELY KNOWN ACCORDING TO THE GENERAL THAT FAILURE TO MAKE BIG CASH LEADING CAUSE OF SHORT LIFESPAN FOR SCIENTISTS IN CAPITALISTIC COUNTRIES. THIS IS WHY MOTHERLAND ONLY SAFE PLACE FOR TOP MINDS."
- (K.O.M.R.A.D.) [99.3 % CONFIDENCE; SOURCE: SECURITY LOGS JAN. 1985]

Benutzeravatar
Uncoolman
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 2073
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon Uncoolman » 14.01.2018, 22:54

Wenn man ein Freund von allem Neuen ist und jedes aktuelle Spiel sofort und günstig kaufen möchte (und auch kann), stimmt das auch. Bei nur fünf oder zehn Neuerwerbungen im Jahr, von denen vielleicht eins oder zwei das neue BS benötigen, ist es eine Frage der persönlichen Prioritäten.

Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3184
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon z10 » 15.01.2018, 07:50

Wenn du einen langsamen Update-Rhythmus hast und im unteren Mittelklassesektor verbleibst, wird dir trotzdem jedes System durch eine ganze Menge neuer Spiele über die Jahre "abgegolten". Siehe z.B. dein aktuelles System vs. das davor und wie viele Spiele, die du jetzt besitzt auf dem aktuellen laufen, aber nicht auf dem System davor. Da hast du dann trotzdem deine zerstückelte Abzahlung.
ダメダメよ

Discord-Chat (falls wer plaudern will :))

Benutzeravatar
Stigga
Süßwasserpirat
Süßwasserpirat
Beiträge: 399
Registriert: 02.12.2015, 18:10

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon Stigga » 02.02.2018, 09:05

Werner1612 hat geschrieben:
09.01.2018, 18:38
Langsam wird die Luft für uns dünner. Nicht nur, dass immer mehr Games mit dem Lokgestänge im Laden stehen, nein, nun bin ich auch über das erste Spiel expliziet für Win10 konzipiert, gestolpert. Die Neuauflage von "Outcast". Dass viele Neuerscheinungen leider bereits ein 64bit-System verlangen, kann ich noch nachvollziehen. Dass man aber irgendwie den Spagat von 7 bis 10 nicht hinbekommt? Vielleicht kann 10 ja mehr Features ausgeben. Da ich das OS aber nicht haben möchte, sind diese Titel auch verloren, genauso 64er und dampfbetriebene. Eigentlich schade, der Markt verschenkt dazu doch Potenzial. LG Werner1612
Outcast gibt es übrigens nun auch bei gog.com. Scheinen aber wohl die letzten Updates die es bereits auf Steam gibt (noch) nicht dabei zu sein. Von den Anforderungen her steht dort zumindest Win 7/8/10 und man sollte mind. 6GB Ram haben. :-)

Benutzeravatar
Beowulf
Logik-Lord
Logik-Lord
Beiträge: 1058
Registriert: 29.04.2008, 16:34

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon Beowulf » 26.02.2018, 17:55

Soweit ich weiß, ist die Menge des adressierbaren Arbeitsspeichers bei 32-Bit-Systemen auf 2 bis 4 GB bzw. GiB beschränkt. Somit bedingt schon so manche Speicheranforderung ein 64-Bit-System.
Die Kompatibilität zwischen verschiedenen Rechnergenerationen war schon immer ein Problem. Ein weiteres ist der Umstand, dass neue Rechner oft mit einer unzureichenden Windows-Version (mit der Pro-Version geht anscheinend einiges mehr als mit Home) ausgestattet sind, welche oft noch zusätzlich durch unnötige Bloatware zerschossen ist.
Aber wir sind uns wohl alle sicher, dass bezüglich Datenschutz bei Windows 10 noch einiges möglich gewesen wäre. In der Home-Version lässt sich Cortana nur per Registry-Trick ganz deaktivieren (es erscheint stattdessen ein ganz normales Suchfeld), und auch sonst wird man zur Online-Registrierung gedrängt und muss viele automatisch übertragene Dinge erst umständlich deaktivieren. Alles Dinge, die unerfahrene Nutzer vor unüberwindbare Probleme stellen. Sie registrieren sich überall (aus Angst den Support zu verlieren), ändern keine Einstellung (aus Angst es könnte etwas nicht mehr funktionieren) und werden von nun an 24-7 ausgespäht, alle Eingaben werden überwacht, inklusive Positionsdaten des Rechners.
"Und sagt dem Barmann, der Doc schickt euch!"
Overclocked

Benutzeravatar
Stigga
Süßwasserpirat
Süßwasserpirat
Beiträge: 399
Registriert: 02.12.2015, 18:10

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon Stigga » 29.03.2018, 12:40

Also ich habe nun gestern auch ein Spiel gefunden, welches zumindest bei mir auf meinem neuen Laptop mit Kabylake i5 und GTX 1050 Ti, auf Windoooof 10 nicht zu starten ist. Tadaaaa......Mafia II :-D

Benutzeravatar
Uncoolman
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 2073
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon Uncoolman » 29.03.2018, 18:27

Das läuft eben nur auf sizilianischen Geräten!

Benutzeravatar
Cohen
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 4397
Registriert: 24.12.2007, 13:34

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon Cohen » 29.03.2018, 19:17

Also bei mir läuft Mafia 2 ohne Probleme auf Windows 10 64-bit, sowohl Story-Modus, beide DLCs und der interne Benchmark.

Evtl. ein Treiberproblem, z.B. PhysX nicht mitinstalliert?
Multi-Gamer: div. PCs, Switch, Oculus Rift, PSVR, PS4 Pro, Xbox One, Wii U, iPad Air, Android, Vita, 3DS, PS3, Xbox 360, Wii, PSP, DS Lite, GBA, GC, Xbox, PS2, GBC, N64, PS1, SNES, Amiga, C64, Atari VCS

Benutzeravatar
Stigga
Süßwasserpirat
Süßwasserpirat
Beiträge: 399
Registriert: 02.12.2015, 18:10

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon Stigga » 29.03.2018, 19:57

Das wäre immerhin eine Möglichkeit, daran habe ich gar nicht gedacht. Meinte ja, das würde bei der Installation dabei sein bzw. schon beim Grafikkarten Treiber. Seltsam, aber da der Laptop noch ziemlich ungescholten ist und Win 10 nur offline betrieben wird, werde ich da mal genau nachschauen. Danke und auch für die Bestätigung dass es normal laufen sollte. :-D


Zurück zu „Spiele, Computer & Internet“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast