Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Multimedia pur!
Werner1612
Süßwasserpirat
Süßwasserpirat
Beiträge: 269
Registriert: 24.02.2017, 19:25
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon Werner1612 » 09.01.2018, 23:16

Bakhtosh hat geschrieben:
09.01.2018, 20:10
Welche Neuauflage von Outcast meinst Du denn? Outcast - Second Contact?

Denn das soll auf Windows 7 64 Bit laufen. So steht es zumindest bei Steam und auf der Outcast Fansite Planet-Adelpha. Und im Steam Forum konnte ich auch keine generellen Beschwerden zu Windows 7 lesen.


Bzgl. Upgrade auf Windows 10 von Windows 7 oder höher. Offiziell ist das schon lange nicht mehr kostenlos.
Aber es war ein kaum gehütetes Geheimnis, dass es auf zwei verschiedenen Wegen trotzdem noch ging:

1. Für Nutzer, die Hilfstechnologien benötigten, war das Upgrade immer noch kostenlos möglich. Nur das es sich um dasselbe Windows 10 handelt, bei der eben ein Feature aktiviert werden kann (aber nicht muss). Beschreibung von Computer Bild: Link

2. Indem man sich ein Windows 10 Image runterlud, Windows komplett neu auf die gelöschte Festplatte installierte und bei der Installation einfach einen Produktschlüssel eingab, den man bei Windows 7 oder höher mitbekommen hatte. Wobei es egal war, ob es für eine 32 oder 64 Bit Version war. Ein Schlüssel für eine 32 Bit Funktion funktioniert immer auch für die 64 Bit Version. Nur die üblichen Raubkopierer Keys werden nicht akzeptiert.

Diese Schlupflöcher sollten nun zum 31.12.2017 geschlossen werden. Aber es ist erneut nicht passiert. Nun soll am 16.01.2018 Schluss sein. Angeblich...
(Quelle)


Btw. - Mein System hat auch nur 4GB, mein Laptop sogar nur 2GB. Auf beiden läuft Windows 10 - 64 Bit klaglos - auch ohne Internetverbindung...
Ich hatte mir etliche Spiele in dem Laden angeschaut, die meisten, die mich interessierten, egal ob nun Adventure, SiFi, oder anderes, verlangten als aktuelle Spiele mindestens Win7 64bit. Und dann eines, ich war der Meinung, dass es Outcast war, das nur Win10 wollte. Nun kann es sein, dass ich mich beim Titel vertan habe, das Spiel gibt es aber. Daher hier auch meine Meldung. Zum Punkt Upgrade auf Win 10… ich brauche das weder kostenlos, noch kostenpflichtig, und auch nicht über vorhandene Schlupflöcher. LG Werner1612
1992: mein erster PC: 386dx40, DOS 5.0 und Win 3.1, gigantische 4MB Ram, 1MB GraKa, 3,5 und 5 1/4" Floppy, unendliche 105MB HD, und ein großer 14" Monitor plus Tastatur - für schlappe :wink: 2.500 DM.

OS seit 1992: DOS 5.0, DOS 6.0, DOS 6.1, Win 3.1, Win 3.11, Win95, Win98, Win XP, Win 7 (Final)

Benutzeravatar
Bakhtosh
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1670
Registriert: 30.11.2003, 13:21
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon Bakhtosh » 09.01.2018, 23:52

Keiner hat verlangt, dass Du umsteigst. Ich habe lediglich für Mitleser erwähnt, dass man es eben noch kostenlos bekommen kann.

Das Phänomen, dass es erst ein, dann einige und dann immer mehr Spiele gibt, die auf älteren Windows Versionen nicht mehr laufen, gab es schon immer. Ebenso wie Nutzer, die nicht umsteigen wollten und der Ansicht waren, dass es keine entsprechende technische Notwendigkeit gäbe.

Als Entwickler hat man allerdings kaum einen Anreiz die Zahl der potentiellen Käufer zu verringern, indem man ältere Windows Versionen nicht mehr unterstützt. Unterstützt ein Spiel also ältere Windows Versionen nicht mehr, dann gibt es dafür sicher einen Grund. Das kann ein Feature oder eine Schnittstelle sein, die die Erstellung des Spiels erheblich vereinfacht haben, aber für die ältere Windows nicht zur Verfügung steht. Ob das technisch nicht geht, oder seitens Microsoft nicht gewollt ist, steht auf einem anderen Blatt.

Allerdings hält eine Windows Version auch nicht ewig. Nutzer erwarten, dass die Hardware, auf der sie eine Windows Version als erstes installiert haben, von dieser Windows Version auch weiter unterstützt wird. Mit der Zeit wird alte Hardware so zum Hemmschuh, die verhindert, dass durch zwangsweise Abwärtskompatibilität neue Betriebssystem-Architekturen eingebaut werden können. Dadurch wird irgendwann eine neue Windows Version nötig, die diese ältere Hardware nicht mehr unterstützen muss und dafür mit neuer Betriebssystem Architektur ausgestattet ist.

Die Schwierigkeit ist zu beurteilen, wann eine neue Windows Version technisch wirklich nötig ist. Für ein gewinnorientiertes Unternehmen ist der Anreiz groß häufiger als nötig neue kostenpflichtige Windows Versionen zu veröffentlichen und den Support für ältere Versionen nicht zu lange anbieten zu müssen, damit die Kosten für den Support im Rahmen bleiben. Microsoft will bestimmt nicht, dass Windows 7 ein zweites Windows XP wird.

Mein Gefühl bzw. die bisherigen Infos über Features und Schnittstellen sagt/sagen mir auch, dass im Prinzip Windows 7 dem aktuelleren Windows 10 noch so ähnlich ist, dass es im Prinzip alle aktuellen Spiele unterstützen können müsste. Aber ganz genau weiß ich es auch nicht. Und früher oder später werden auch erste technische Gründe auftauchen, warum dann ein Spiel wirklich nur unter Windows 10 laufen kann.

Benutzeravatar
Cohen
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 4397
Registriert: 24.12.2007, 13:34

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon Cohen » 10.01.2018, 00:35

Werner1612 hat geschrieben:
09.01.2018, 23:03
Ich habe expliziet ein Game gesehen, das Win10 vorausgesetzt hat. Vielleicht habe ich es mit Outcast verwechselt. Es ging mir auch nicht generell damit ums Adventure, sondern um die allgemeine Entwicklung.
Natürlich gibt es ein paar Windows10-exklusive Spiele, das war doch nie ein Geheimnis:

Bild

Allerdings sind das bisher ausschließlich Microsoft-eigene IPs, mit denen Windows 10 und DirectX12 gepusht werden sollen: Halo, Gears of War und Forza.

Kein anderes Windows-Spiel setzt bisher exklusiv auf Windows 10 und schließt potenzielle Kunden älterer Windows-Versionen aus... also kein Grund zur Panik. Die Spiele von Microsoft Studios dürften jetzt auch nicht so im Fokus der Adventure-Spieler sein. :twisted:
Multi-Gamer: div. PCs, Switch, Oculus Rift, PSVR, PS4 Pro, Xbox One, Wii U, iPad Air, Android, Vita, 3DS, PS3, Xbox 360, Wii, PSP, DS Lite, GBA, GC, Xbox, PS2, GBC, N64, PS1, SNES, Amiga, C64, Atari VCS

Benutzeravatar
neon
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 28943
Registriert: 08.07.2004, 10:55
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon neon » 10.01.2018, 00:39

Bakhtosh hat geschrieben:
09.01.2018, 23:52
Mein Gefühl bzw. die bisherigen Infos über Features und Schnittstellen sagt/sagen mir auch, dass im Prinzip Windows 7 dem aktuelleren Windows 10 noch so ähnlich ist, dass es im Prinzip alle aktuellen Spiele unterstützen können müsste. Aber ganz genau weiß ich es auch nicht. Und früher oder später werden auch erste technische Gründe auftauchen, warum dann ein Spiel wirklich nur unter Windows 10 laufen kann.
Es sind auch teilweise die Engines, die Windows 7 früher oder später nicht mehr unterstützen können, weil dort einfach wichtige Schnittstellen/Features fehlen werden. Vor allem nach dem Support-Ende von Windows 7 geht das recht schnell. Entwickler, die diese Features gerne nutzen möchten, haben dann keine andere Chance mehr, als auf eine aktuelle OS-Version zu setzen.

Ich verstehe allerdings auch das Win10-Bashing nicht so wirklich, für mich ist es das bisher beste Windows. Ich glaube, die Abneigung gegen Windows 10 entsteht auch oft durch generellen Protest gegen Neues. Kann man machen, aber halt nicht ewig.
"WIDELY KNOWN ACCORDING TO THE GENERAL THAT FAILURE TO MAKE BIG CASH LEADING CAUSE OF SHORT LIFESPAN FOR SCIENTISTS IN CAPITALISTIC COUNTRIES. THIS IS WHY MOTHERLAND ONLY SAFE PLACE FOR TOP MINDS."
- (K.O.M.R.A.D.) [99.3 % CONFIDENCE; SOURCE: SECURITY LOGS JAN. 1985]

Benutzeravatar
Sternchen
Abenteuer-Legende
Abenteuer-Legende
Beiträge: 9329
Registriert: 05.02.2004, 23:18
Wohnort: Österreich

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon Sternchen » 10.01.2018, 01:29

Werner1612 hat geschrieben:
09.01.2018, 18:38
Langsam wird die Luft für uns dünner. Nicht nur, dass immer mehr Games mit dem Lokgestänge im Laden stehen, nein, nun bin ich auch über das erste Spiel expliziet für Win10 konzipiert, gestolpert. Die Neuauflage von "Outcast". Dass viele Neuerscheinungen leider bereits ein 64bit-System verlangen, kann ich noch nachvollziehen. Dass man aber irgendwie den Spagat von 7 bis 10 nicht hinbekommt? Vielleicht kann 10 ja mehr Features ausgeben. Da ich das OS aber nicht haben möchte, sind diese Titel auch verloren, genauso 64er und dampfbetriebene. Eigentlich schade, der Markt verschenkt dazu doch Potenzial. LG Werner1612
Ja es wird leider immer mehr ein Zwang das man zb von Winxp auf Win10 wechseln muss, wenn man aktuelle Spiele die man kauf, auch technisch noch spielen möchte..so das sie einwandfrei laufen..
Frühers war auch möglich das Win Xp eine Bandbereite von alten und neuen Spielen bedient, so das sie gut technisch laufen konnten..
Musste zb wegen Dreamfall Chapters auf ein 64 bit System umsteigen und mir Win10 holen..nur wegen einem einzigen Spiel damit es endlich fehlerfrei läuft..ich war darüber nicht sehr glücklich.
Ich mag Windows10 gar nicht.
Mir war Winxp immer lieber.. :cry:
Beiseite

Der Mensch
schiebt schnell – zu schnell
Dinge, die er nicht versteht
beiseite
und verdrängt damit,
daß er Mensch ist
und gar niemals
alles wissen
kann...

Nico Szaba (*1970), deutscher Schriftsteller

Benutzeravatar
neon
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 28943
Registriert: 08.07.2004, 10:55
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon neon » 10.01.2018, 01:40

Naja, bei XP muss man aber schon verstehen, dass man es einem Softwarehersteller einfach nicht zumuten kann, ein 17 Jahre altes Betriebssystem überhaupt noch mit Sicherheitsupdates zu versorgen. XP hatte tatsächlich einen unglaublich langen Support, das wurde noch bis 2014 gepflegt. Ich kann mich nicht erinnern, dass jemals ein Softwarehersteller ein Produkt so lange mit Patches versorgt hat.

Der Base-Support für Windows 7 wurde auch schon im Januar 2015 eingestellt. Der Extended Support läuft bis 2020. Das sind dann 11 Jahre nach Markteinführung, das ist auch schon beachtlich. Und ich kann mir auch vorstellen, dass Microsoft den eventuell noch verlängert, da Windows 7 immer noch einen ziemlich guten Marktanteil unter den Windows-Betriebssystemen (über 40 %) hat. Allerdings muss man sich auch mal die Timeline ansehen.

Windows NT 3.1
Windows NT 3.5
Windows NT 3.51
Windows NT 4.0
Windows 2000
Windows XP
Windows Server 2003
Windows XP Prof. x64
Windows Vista
Windows Server 2008
Windows 7
Windows Server 2008 R2
Windows 8
Windows Phone 8
Windows RT
Windows Server 2012
Windows 10
Windows 10 Mobile
Windows Server 2016

Das ist die NT-Schiene seit den frühen 90ern.

In der Regel sagt man, dass in der IT so alle 5 Jahre eine neue Generation eingeläutet wird. Dann fliegen normal alte Hardwarekomponenten raus und werden durch neue mit aktuellen OS-Versionen ersetzt. Klar, das sind Regeln, die im Serverbereich oder zumindest im Business-Bereich ihre Gültigkeit haben. Im Heimbereich kann man dann auch mal das doppelte rechnen. Aber selbst dann sind sowohl XP als auch Windows 7 noch über ihr Verfallsdatum herausgegangen. Will man wirklich von Microsoft erwarten, dass sie 9 Produkte bzw. 3 Generationen rückwärts noch Wartung für alte Software anbieten, wenn die Zahl der Anwender immer weiter sinkt und die nächste Generation doch zumindest 99 % kompatibel ist?
"WIDELY KNOWN ACCORDING TO THE GENERAL THAT FAILURE TO MAKE BIG CASH LEADING CAUSE OF SHORT LIFESPAN FOR SCIENTISTS IN CAPITALISTIC COUNTRIES. THIS IS WHY MOTHERLAND ONLY SAFE PLACE FOR TOP MINDS."
- (K.O.M.R.A.D.) [99.3 % CONFIDENCE; SOURCE: SECURITY LOGS JAN. 1985]

Benutzeravatar
Sven
Zombiepirat
Zombiepirat
Beiträge: 16148
Registriert: 09.05.2005, 23:37

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon Sven » 10.01.2018, 01:50

XP war eines meiner liebsten Windows. Auch was das Spielen von älteren Titeln angeht. :)

Ich werde aber meine 2 Rechner mit Vista und 7 so lange benutzen wie es geht. Bei mir ist eher so langsam das Problem was die Mindestanforderungen angeht. Besonders 64 Bit... Black Mirror konnte ich komplett vergessen. Aber sonst laufen auf dem (für Spiele nicht so geeignetem) 7 Rechner auch aktuelle Titel noch recht gut. Aber mag 3D eh weniger bei Adventures.
Der Erste und Einzige hier im Forum, der die englische Version von Tungi hat.
Der Zweite, der eine von Poki handsignierte englische Version von Edna & Harvey the Breakout hat. Mit gezeichnetem Harvey auf der Rückseite!

Benutzeravatar
neon
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 28943
Registriert: 08.07.2004, 10:55
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon neon » 10.01.2018, 01:54

XP war für seine Zeit super, Windows 7 auch.

Ich habe ME, Vista und Windows 8 ausgelassen und gefühlt immer auf's richtige Pferd gesetzt. Trotzdem bin ich mit Windows 10 super glücklich. Alles was ich unter Windows 7 brauchte, läuft auch unter Windows 10.
"WIDELY KNOWN ACCORDING TO THE GENERAL THAT FAILURE TO MAKE BIG CASH LEADING CAUSE OF SHORT LIFESPAN FOR SCIENTISTS IN CAPITALISTIC COUNTRIES. THIS IS WHY MOTHERLAND ONLY SAFE PLACE FOR TOP MINDS."
- (K.O.M.R.A.D.) [99.3 % CONFIDENCE; SOURCE: SECURITY LOGS JAN. 1985]

Benutzeravatar
Minerva
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 2212
Registriert: 28.05.2014, 16:55

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon Minerva » 10.01.2018, 02:02

Adventures haben mir bei meinem alten PC (Windows 7, 64 Bit) keine Probleme bereitet. Umgestiegen bin ich vor einem Jahr, weil mein Prozessor bei Diablo 3 und anderen solcher Spiele langsam an seine Grenzen stieß. Da ich mir einen neuen Rechner zusammengebaut und mich für eine Ryzen-CPU entschieden habe, musste Windows 10 als Betriebssystem allein deshalb schon sein.
Gegen das Ausspionieren gibt es zumindest in der Pro-Version genug Möglichkeiten, wie es bei Home aussieht, weiß ich nicht - nehme ich nie und daher fehlt mir der Vergleich.
neon hat geschrieben:
10.01.2018, 00:39
Ich verstehe allerdings auch das Win10-Bashing nicht so wirklich, für mich ist es das bisher beste Windows. Ich glaube, die Abneigung gegen Windows 10 entsteht auch oft durch generellen Protest gegen Neues. Kann man machen, aber halt nicht ewig.
Bisher fiel mir die Umstellung auf eine neue Windows-Version nie schwer, auch wenn ich XP in sehr guter Erinnerung habe.
Allerdings war Windows 7 einfach genau nach meinem Geschmack, da hab ich mich intuitiv sofort zurechtfinden können. Daher ist der Wechsel zu 10 nicht so einfach gewesen - gerade nach so langer Zeit. Aber war nötig für den neuen Rechner und weil ich auf diesem kein Betriebssystem laufen lasse, das ich eh dann bei Supportende ersetzen muss. Ich sage daher nur, mir gefiel das 7er einfach besser, weil es für mich logischer aufgebaut war.
Kein Bashing, wir reden ja net von Vista (man denke sich hier den Kotz-Smiley) , das habe ich mir nie angetan [-X
"Etwas Gescheiteres kann einer doch nicht treiben in dieser schönen Welt, als zu spielen"

Henrik Ibsen

Benutzeravatar
neon
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 28943
Registriert: 08.07.2004, 10:55
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon neon » 10.01.2018, 02:08

Das einzige, das mir bei Win10 immer wieder in die Quere kommt, ist die Anordnung der Systemsteuerung. Alles andere konnte ich mir ziemlich schnell auf meine Bedürfnisse anpassen. Mit Windows 8 wäre ich in der ersten Version z.B. nie zurecht gekommen. Ich hasse auch den 2012 Server, weil er einem das Kachelsystem aufs Auge drückt, was bei Servern absolut Banane ist. Ich meine, wer bedient denn einen Server über Touchscreen? Das macht man über Konsolenemulationen. Dafür gehört MS auf die Ohren gehauen. Win 10 geht aber wenigstens schonmal wieder auf einen normalen Desktop zurück, und wenn man mal Cortana zum Schweigen gebracht bekommen hat und sich dann ansieht, wie komfortabel inzwischen das Fenster-Management geworden ist, dann will man das eigentlich gar nicht mehr missen. Allein die Schüttel-Funktion um alle anderen Fenster außer dem aktuellen zu minimieren, ist so ein schönes Gimmick. Nutze ich täglich.
"WIDELY KNOWN ACCORDING TO THE GENERAL THAT FAILURE TO MAKE BIG CASH LEADING CAUSE OF SHORT LIFESPAN FOR SCIENTISTS IN CAPITALISTIC COUNTRIES. THIS IS WHY MOTHERLAND ONLY SAFE PLACE FOR TOP MINDS."
- (K.O.M.R.A.D.) [99.3 % CONFIDENCE; SOURCE: SECURITY LOGS JAN. 1985]

Benutzeravatar
Minerva
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 2212
Registriert: 28.05.2014, 16:55

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon Minerva » 10.01.2018, 02:11

Cortana kommt bei mir nie zu Wort, da hab ich gleich nen Riegel vorgeschoben, zusammen mit anderen unnötigen Dingen.

Aber die Schüttel-Funktion habe ich bislang noch nicht entdeckt, muss ich gestehen :shock: :oops:
Gerade allerdings probiert, herausgefunden, wie es geht - jo, gefällt mir auch. Wieder was gelernt :mrgreen:
"Etwas Gescheiteres kann einer doch nicht treiben in dieser schönen Welt, als zu spielen"

Henrik Ibsen

Benutzeravatar
neon
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 28943
Registriert: 08.07.2004, 10:55
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon neon » 10.01.2018, 02:18

Das sind so Funktionen, die eigentlich schon ab 7 dazu gekommen sind, aber unter 10 noch verfeinert.

Du kannst z.B. ein Fenster an der oberen Fenster-Leiste nehmen und gegen den rechten oder linken Bildrand knallen. Wenn du die Maustaste loslässt, werden alle anderen Anwendungen daneben als Miniaturansicht angezeigt. Klickst du eine an, wird sie auf der anderen Bildschirmhälfte einblendet, genau 50/50 auf dem Monitor aufgeteilt. Das funktioniert sogar mit extended Desktop über zwei Monitore. Dann musst du halt das erste Fenster auf dem linken Monitor an den linken Bildrand und das erste auf dem rechten Monitor an den rechten Bildrand ziehen.

Auch schön, wenn du ein Fenster an der oberen Fensterkante anpackst, um es nach oben größer zu ziehen und dabei am oberen Bildrand andockst, dockt es auch automatisch am unteren Bildrand an.
"WIDELY KNOWN ACCORDING TO THE GENERAL THAT FAILURE TO MAKE BIG CASH LEADING CAUSE OF SHORT LIFESPAN FOR SCIENTISTS IN CAPITALISTIC COUNTRIES. THIS IS WHY MOTHERLAND ONLY SAFE PLACE FOR TOP MINDS."
- (K.O.M.R.A.D.) [99.3 % CONFIDENCE; SOURCE: SECURITY LOGS JAN. 1985]

Benutzeravatar
Minerva
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 2212
Registriert: 28.05.2014, 16:55

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon Minerva » 10.01.2018, 02:40

Ich hab halt meinen Desktop einfach schon vorher net geschüttelt :lol:
Aber die anderen Beispiele sagen mir was, die kenn ich auch :mrgreen:

Danke übrigens, dass ich vorher durch Dich was dazugelernt habe :D
"Etwas Gescheiteres kann einer doch nicht treiben in dieser schönen Welt, als zu spielen"

Henrik Ibsen

Werner1612
Süßwasserpirat
Süßwasserpirat
Beiträge: 269
Registriert: 24.02.2017, 19:25
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon Werner1612 » 10.01.2018, 02:41

Minerva hat geschrieben:
10.01.2018, 02:02
Adventures haben mir bei meinem alten PC (Windows 7, 64 Bit) keine Probleme bereitet. Umgestiegen bin ich vor einem Jahr, weil mein Prozessor bei Diablo 3 und anderen solcher Spiele langsam an seine Grenzen stieß. Da ich mir einen neuen Rechner zusammengebaut und mich für eine Ryzen-CPU entschieden habe, musste Windows 10 als Betriebssystem allein deshalb schon sein.
Gegen das Ausspionieren gibt es zumindest in der Pro-Version genug Möglichkeiten, wie es bei Home aussieht, weiß ich nicht - nehme ich nie und daher fehlt mir der Vergleich.
neon hat geschrieben:
10.01.2018, 00:39
Ich verstehe allerdings auch das Win10-Bashing nicht so wirklich, für mich ist es das bisher beste Windows. Ich glaube, die Abneigung gegen Windows 10 entsteht auch oft durch generellen Protest gegen Neues. Kann man machen, aber halt nicht ewig.
Bisher fiel mir die Umstellung auf eine neue Windows-Version nie schwer, auch wenn ich XP in sehr guter Erinnerung habe.
Allerdings war Windows 7 einfach genau nach meinem Geschmack, da hab ich mich intuitiv sofort zurechtfinden können. Daher ist der Wechsel zu 10 nicht so einfach gewesen - gerade nach so langer Zeit. Aber war nötig für den neuen Rechner und weil ich auf diesem kein Betriebssystem laufen lasse, das ich eh dann bei Supportende ersetzen muss. Ich sage daher nur, mir gefiel das 7er einfach besser, weil es für mich logischer aufgebaut war.
Kein Bashing, wir reden ja net von Vista (man denke sich hier den Kotz-Smiley) , das habe ich mir nie angetan [-X
Der Protest gegen Win10 kam erst dann richtig auf, als über die Fachpresse bekannt wurde, wie gläsern die Rechner mit dem OS sind. In meinen Augen hat das die Leute gegen dieses OS gebracht, und vielleicht haben sie damit auch gemerkt, dass sie langsam Stück für Stück die Privatspaere aufgeben. Das hat mit Bashing gar nichts zu tun. Wie gesagt: wenn ich erst alle Schotten von meiner Seite aus zu machen muss, dann habe ich persönlich kein Vertrauen in den Anbieter. Win 7 funkt sicher auch, angeblich soll es aber im Verhältnis zu 10 harmlos sein. Ein OS-Hersteller sollte sich zu diesen Dingen ganz zurückhalten, denn ein OS ist eine Vertrauenssache, und wenn das erst mal weg ist....
1992: mein erster PC: 386dx40, DOS 5.0 und Win 3.1, gigantische 4MB Ram, 1MB GraKa, 3,5 und 5 1/4" Floppy, unendliche 105MB HD, und ein großer 14" Monitor plus Tastatur - für schlappe :wink: 2.500 DM.

OS seit 1992: DOS 5.0, DOS 6.0, DOS 6.1, Win 3.1, Win 3.11, Win95, Win98, Win XP, Win 7 (Final)

Benutzeravatar
Cohen
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 4397
Registriert: 24.12.2007, 13:34

Re: Spieler wird langsam gezwungen Win10 zu haben.

Beitragvon Cohen » 10.01.2018, 02:45

neon hat geschrieben:
10.01.2018, 02:08
Das einzige, das mir bei Win10 immer wieder in die Quere kommt, ist die Anordnung der Systemsteuerung.
Die alte Systemsteuerung inklusive altem Geräte-Manager und Programmverwaltung ist ja neben der neuen Ansicht auch noch da. Einfach die ersten Buchstaben von "Systemsteuerung" in das Suchfeld der Taskbar eingeben:

Bild
Multi-Gamer: div. PCs, Switch, Oculus Rift, PSVR, PS4 Pro, Xbox One, Wii U, iPad Air, Android, Vita, 3DS, PS3, Xbox 360, Wii, PSP, DS Lite, GBA, GC, Xbox, PS2, GBC, N64, PS1, SNES, Amiga, C64, Atari VCS


Zurück zu „Spiele, Computer & Internet“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast