Serien

Abseits der Computer existiert auch noch eine Welt!
Benutzeravatar
mudge
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1635
Registriert: 30.11.2011, 22:40
Wohnort: Empathistan, Utopia

Re: Serien

Beitragvon mudge » 29.08.2017, 09:17

Astrid ist die Schwester von Edith, die auch immer mitedit(h)iert, wenn Edit(h) noch nicht reicht.. :wink:

Benutzeravatar
LittleRose
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 5840
Registriert: 02.07.2005, 11:44

Re: Serien

Beitragvon LittleRose » 05.09.2017, 02:46

Bin ich froh, dass ich Dark Matter abgebrochen habe. Die Fans sind alle am Meckern, weil die Serie abgesetzt wurde und die letzte Staffel mit einem riesigen Cliffhanger endet.
"She's doing the baby equivalent of adventurers using everything in your inventory." (Aus dem Textadventure Child's Play von Stephen Granade)

"A book is a device to ignite imagination" (Aus der Satire "The Uncommon Reader" von Alan Bennett)

Benutzeravatar
LittleRose
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 5840
Registriert: 02.07.2005, 11:44

Re: Serien

Beitragvon LittleRose » 08.09.2017, 12:13

Ich glaube, die übrigen Folgen von "Class" spare ich mir. Staffel 1 endet mit einem Cliffhanger, eine 2. Staffel wird es nicht geben.

Na, im Moment bin ich eh mit Deadwood beschäftigt. Nur noch die 3. Staffel, dann bin ich durch. Jeden Abend 3 Folgen, dann schaffe ich es vor der Absetzung durch Netflix.
Ich muss gestehen, dass ich Al Swearengen mittlerweile ins Herz geschlossen habe, obwohl ich seine Methoden nicht immer gutheißen kann. (Bei Wu würde ich kein Schweinefleisch kaufen.) Er hat eben doch einen guten Kern, den er nur nie offen zeigen darf, weil ihm das als Schwäche ausgelegt werden könnte. Aber er hat auch keine Scheu, sich die Hände schmutzig zu machen, um seine Siedlung in der Hand zu behalten und zu schützen, womit wir bei dem Teil wären, den ich nicht gutheißen kann. Aber lieber als Cy Tolliver ist er mir allemal.

Im Übrigen spiele ich mit dem Gedanken, nächstes Jahr etwas von meinem monatlichen "Vergnügungsbudget" zusätzlich in Sky Ticket zu investieren. Mittlerweile haben sie da doch eine ganze Menge Serien, die mich reizen.
"She's doing the baby equivalent of adventurers using everything in your inventory." (Aus dem Textadventure Child's Play von Stephen Granade)

"A book is a device to ignite imagination" (Aus der Satire "The Uncommon Reader" von Alan Bennett)

Benutzeravatar
LittleRose
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 5840
Registriert: 02.07.2005, 11:44

Re: Serien

Beitragvon LittleRose » 09.09.2017, 21:18

Nach einem Spoiler breche ich Deadwood wohl ab. Spoiler sind doof, aber in diesem Fall, naja.
"She's doing the baby equivalent of adventurers using everything in your inventory." (Aus dem Textadventure Child's Play von Stephen Granade)

"A book is a device to ignite imagination" (Aus der Satire "The Uncommon Reader" von Alan Bennett)

Benutzeravatar
realchris
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 7544
Registriert: 29.08.2007, 19:13

Re: Serien

Beitragvon realchris » 15.09.2017, 17:27

The Deuce!!!! vom The Wire Macher.
Meine Top 5 von Spielen, Stand für Januar 2018: 1.) Little Nightmares • 2.) Thimbleweed Park • 3.) The Last Of Us • 4.) Resident Evil 7 • 5.) Outlast 2

Benutzeravatar
Partyzan85
Komplettlösungsnutzer
Komplettlösungsnutzer
Beiträge: 16
Registriert: 14.03.2017, 19:42
Wohnort: Nether Regions

Re: Serien

Beitragvon Partyzan85 » 11.11.2017, 16:12

Adventure Time is für mich ne Top Serie :D - Der auf den ersten Blick oberflächliche Humor birgt dann doch von Zeit zu Zeit richtig tiefsinnigen Quatsch - und das Artwork ist auch ziemlich witzig und vielseitig.
Die Episoden sind schön kurz, da kann man sich eine nach dem Essen reinziehen ohne zu viel zeit zu verschwenden :):
Alle Menschen sind klug — die einen vorher, die anderen nachher. :!:

Benutzeravatar
Inventarius
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1722
Registriert: 26.02.2012, 11:09

Re: Serien

Beitragvon Inventarius » 27.12.2017, 20:14

realchris hat geschrieben:
15.09.2017, 17:27
The Deuce!!!! vom The Wire Macher.
Von denen werde ich mir in Zukunft alles kaufen. Habe zuletzt Homicide geguckt. Gab es als Komplettbox nur auf Englisch, was bei deren Akzent ganz schön anstrengend war. War aber trotzdem gut, auch wenn es natürlich kein The Wire war.
Habe mir nun zu Weihnachten Oz und die erste Staffel von True Detectives gegönnt.
In Sachen Krimi kommt für mich im Moment aber fast nichts an die skandinavische Brücke heran.
Die dritte Staffel war so gut, dass ich es hier kaum erwarten kann, dass es weiter geht.

Benutzeravatar
mudge
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1635
Registriert: 30.11.2011, 22:40
Wohnort: Empathistan, Utopia

Re: Serien

Beitragvon mudge » 27.12.2017, 21:00

Wenn Adventure-Time, dann bitte auch Barbaren-Dave!

Benutzeravatar
Simon
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 5083
Registriert: 19.05.2008, 17:26

Re: Serien

Beitragvon Simon » 27.12.2017, 22:21

Bin zuletzt zufällig über Freaks and Geeks gestolpert. Die Serie und ihre Charaktere haben mich erstaunlich in ihren Bann gezogen, obwohl ich sie am Anfang zu "amerikanisch" fand.

Benutzeravatar
LittleRose
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 5840
Registriert: 02.07.2005, 11:44

Re: Serien

Beitragvon LittleRose » 28.12.2017, 23:44

mudge hat geschrieben:
27.12.2017, 21:00
Wenn Adventure-Time, dann bitte auch Barbaren-Dave!
Unterschrift:
LittleRose
"She's doing the baby equivalent of adventurers using everything in your inventory." (Aus dem Textadventure Child's Play von Stephen Granade)

"A book is a device to ignite imagination" (Aus der Satire "The Uncommon Reader" von Alan Bennett)

Benutzeravatar
realchris
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 7544
Registriert: 29.08.2007, 19:13

Re: Serien

Beitragvon realchris » 29.12.2017, 20:04

In diesem Jahr waren für mich folgende Serien relevant:

1. The Leftovers, Staffel 3 (Serienende, Drama-Serie), HBO
2. Westworld, Staffel 1 (Serienbeginn, laufende Drama-Serie), HBO
3. The Deuce, Staffel 1 (Serienbeginn, laufende Drama-Serie), HBO
4. Fargo, Staffel 3 (laufende Anthologie-Serie), FX
5. Better Call Saul, Staffel 3 (laufende Drama-Serie), AMC
6. Twin Peaks, Staffel 3, Episode 8 (einmalige Staffel, Drama-Serie), SHOWTIME
7. Tote Mädchen lügen nicht, Staffel 1 (Serienbeginn, laufende Anthologie-Serie), Netflix

That's it.
Meine Top 5 von Spielen, Stand für Januar 2018: 1.) Little Nightmares • 2.) Thimbleweed Park • 3.) The Last Of Us • 4.) Resident Evil 7 • 5.) Outlast 2

Benutzeravatar
LittleRose
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 5840
Registriert: 02.07.2005, 11:44

Re: Serien

Beitragvon LittleRose » 29.12.2017, 22:28

The Leftovers und Westworld werde ich mir wohl nächstes Jahr auf DVD holen, zusammen mit This Is Us. Bei Tote Mädchen lügen nicht möchte ich lieber das Buch lesen.

Dafür habe ich mir gerade auf Serienjunkies den ersten Teil des Ausblicks auf das nächste Jahr angesehen. Nett. Aber so gern ich Sci-Fi und Horror mag, da geht doch bestimmt noch mehr. Besonders bei den in der realen Gegenwart verwurzelten Dramen. Good Girls z. B. klingt eher nach etwas, das ich mir als Film ansehen würde. Wenn diese Serie zu viele Folgen hat, wird es bestimmt irgendwann langweilig, weil das Thema ausgelutscht ist und die Story längst zuende sein müsste.

9-1-1 könnte ganz nett werden, aber zu viel erwarte ich nicht.

Hard Sun klingt ganz interessant.

Bei Black Lightning weiß ich noch nicht, was ich davon halten soll. Einerseits könnte es ein nettes Guilty Pleasure werden, anderseits habe ich es nicht mehr so mit Superheldenserien. Man wird älter.

Britannia würde ich mir schon ansehen, aber bei Historienserien vor dem viktorianischen Zeitalter bin ich gern vorsichtig. Es gibt da doch zu viele schlecht recherchierte Seifenopern. Andererseits waren Die Musketiere der BBC eine ganz nette Abenteuerserie, die sich selbst nicht sonderlich ernst genommen hat. Mal abwarten.

Counterpart ist eigentlich eine interessante Idee, andererseits fand ich Fringe eher langweilig und habe es nie weit verfolgt. Mal abwarten, wie gut die Serie bei anderen ankommt ehe ich mich dafür oder dagegen entscheide.

The Alienist werde ich mir auf jeden Fall mal ansehen. Aber erst lese ich das Buch, dass schon eine Weile auf meiner Wunschliste steht.

Bei Trust bin ich hin- und hergerissen. Einerseits klingt es interessant, andererseits sind solche Serien nicht immer mein Fall. Also werde ich auch hier auf die Publikumsmeinung warten.

Altered Carbon ist Cyberpunk, also bekommt es eine Chance.

Here and Now könnte, wenn es gut gemacht ist, spannend werden. Also werde ich mal reinschauen.

The Terror könnte eine interessante Horror-Anthologie werden. Da bin ich dabei.

Für Castle Rock gilt das gleiche.


Die komplette Liste 1 findet ihr hier.


So, und jetzt gehe ich Stranger Things weitergucken, damit ich mich demnächst Mindhunter widmen kann. Darüber habe ich in letzter Zeit viel gehört, in der Regel positive Bewertungen.
"She's doing the baby equivalent of adventurers using everything in your inventory." (Aus dem Textadventure Child's Play von Stephen Granade)

"A book is a device to ignite imagination" (Aus der Satire "The Uncommon Reader" von Alan Bennett)

Benutzeravatar
LittleRose
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 5840
Registriert: 02.07.2005, 11:44

Re: Serien

Beitragvon LittleRose » 02.01.2018, 17:07

Ich habe mir gerade die Trailer zu Britannia und The Alienist angesehen.

The Alienist scheint mir eine Pflichtserie zu werden. Schon der Trailer hat mir ausgezeichnet gefallen. Wenn jemand nach einer historischen Krimiserie als Alternative zu Ripper Street sucht, das hier dürfte sie werden. Vielleicht wird sie sogar noch etwas besser.

Was Britannia angeht, nun ja, schlechter als die Trailer kann die Serie kaum werden. Falls doch müsste man den Machern echt gratulieren. Ich bin dicht dran, dieses Machwerk von meiner Watchlist zu streichen, aber ich bin mal nett und warte erst noch die Zuschauerkritiken ab. Allein schon wegen David Morissey. Allerdings sieht das eher aus, als wollten sie mit Fantasy auf den Game of Thrones-Zug aufspringen.

Die Trailer zu den anderen neuen Serien, die mich interessieren, sehe ich mir nachher an.

Edit:
Jetzt ist "später" genug, um meine Eindrücke zu ergänzen.

9-1-1 scheint das zu werden, was ich erwarte. Hoffentlich gibt es nicht nur dramatische sondern auch skurrile Fälle zur Auflockerung. Die Mischung macht's.

Hard Sun könnte ein ganz interessantes Drama werden.

Black Lightning ist nach wie vor in der Schwebe. Es ist eben eine weitere Superheldenserie. Ich weiß noch immer nicht, was ich davon halten soll.

Counterpart könnte interessant werden. Kein Fringe sondern von Anfang an Thriller und Drama. Der Trailer gefällt mir besser als ich erwartet habe. Denfinitiv eine Serie, in die ich irgendwann reinschauen möchte.

Zu Trust gibt es leider nur einen kurzen Teaser, aus dem man noch gar nichts rauslesen kann. Außer, dass ich das Familienoberhaupt schon jetzt nicht mag. Trotzdem musste ich irgendwie lachen.

Bei Altered Carbon ist mir zu viel Prügelei im Trailer. Ich hoffe, das passiert in der Serie nicht ständig. Die Grundidee hat etwas, wenn sie richtig umgesetzt wird.

Der Trailer zu Here and Now ist herrlich nichtssagend.

Da sagen die paar Sekunden zu The Terror schon deutlich mehr aus. Vielversprechender Horror inszeniert von Sir Ridley Scott. Ehrlich gesagt erhoffe ich mir nach wie vor viel davon.

Auch der jüngste Trailer zu Castle Rock schürt mein Interesse statt es im Keim zu ersticken. Die gerne mal durchwachsene Umsetzung des Stoffes von Stephen King dürfte hinreichend bekannt sein, zumal die Vorlagen der Legende auch nicht immer gerecht werden. Die Kurzgeschichten dagegen haben mich bisher nur sehr selten enttäuscht, wir dürfen also auf eine gute Horroranthologieserie hoffen.
"She's doing the baby equivalent of adventurers using everything in your inventory." (Aus dem Textadventure Child's Play von Stephen Granade)

"A book is a device to ignite imagination" (Aus der Satire "The Uncommon Reader" von Alan Bennett)

Benutzeravatar
neon
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 28943
Registriert: 08.07.2004, 10:55
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Serien

Beitragvon neon » 06.01.2018, 01:21

Hat eigentlich außer mir jemand Halt and Catch Fire gesehen? Hat mich ziemlich gefesselt, auch wenn ich das Ende der dritten und finalen Staffel etwas schwach fand.
"WIDELY KNOWN ACCORDING TO THE GENERAL THAT FAILURE TO MAKE BIG CASH LEADING CAUSE OF SHORT LIFESPAN FOR SCIENTISTS IN CAPITALISTIC COUNTRIES. THIS IS WHY MOTHERLAND ONLY SAFE PLACE FOR TOP MINDS."
- (K.O.M.R.A.D.) [99.3 % CONFIDENCE; SOURCE: SECURITY LOGS JAN. 1985]

Benutzeravatar
westernstar
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 4460
Registriert: 04.10.2008, 16:54

Re: Serien

Beitragvon westernstar » 06.01.2018, 13:53

neon hat geschrieben:
06.01.2018, 01:21
Hat eigentlich außer mir jemand Halt and Catch Fire gesehen? Hat mich ziemlich gefesselt, auch wenn ich das Ende der dritten und finalen Staffel etwas schwach fand.
Ne, klignt aber interessant, habs mal auf meine Watchlist gesetzt.

Ich bin gerade mit Prison Break beschäftigt. Staffel 1 fand ich sehr spannend, Staffel 2 war auch noch ok, aber die dritte Staffel langweilt mich leider tatsächlich etwas. Ich frage mich, was danach noch kommen soll.
Wer einen Tag lang glücklich sein will, der betrinke sich.
Wer einen Monat lang glücklich sein will, der schlachte ein Schwein und esse es auf.
Wer ein Jahr glücklich sein will, der heirate.
Wer ein Leben lang glücklich sein will, der werde Gärtner.

Chinesisches Sprichwort


Zurück zu „Film, Musik & Kultur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast