Geheimtipps - Filmperlen, die kaum jemand kennt...

Abseits der Computer existiert auch noch eine Welt!
Lutz G
Verpackungs-Wegwerfer
Verpackungs-Wegwerfer
Beiträge: 67
Registriert: 03.06.2012, 15:31
Wohnort: Hamburg

Geheimtipps - Filmperlen, die kaum jemand kennt...

Beitragvon Lutz G » 19.01.2015, 00:13

...echte Highlights, die man gesehen haben sollte...

Da ich mit dem Thread "Kultfilme" (IMO eher ein ausgelutschtes Attribut) nicht sooo viel anfangen kann, würde mich über eure Tipps bezüglich eher unbekannterer Filmperlen interessieren....

Vielleicht irre ich mich auch - von "Interstate 60" hatte ich noch nie was gehört - vielleicht ist der doch bekannter, auf jeden Fall fand ich den seehr genial...

Dazu etwas X-Posting von mir aus nem - äh - anderen Forum:

-snip-

Mal Lust auf einen herrlich skurrilen Fantasy-Trip von "Zurück in die Zukunft" - Autor Bob Gale? Als Gaststars sind Michael J.Fox und Christopher Lloyd dabei - inkl Kurt "Klapperschlange" Russel in einer Minirolle. "Interstate 60" hat mich köstlich unterhalten - intelligent und witzig. Warum erzählt mir niemand von diesem Juwel? N echter Geheimtipp - ein Twen auf Sinnsuche, mit massig Seitenhieben auf den "Amercan Way of Life". Insbesondere die lieben Anwälte bekommen eine ganze Breitseite ab.

Bild

-snap-


Mein zweiter Geheimtipp - "Son of Rambow" - zwei Brit-Boys drehen in den 80s ihre eigene Version von Rambo

Dazu klau ich mal was von einem Review bei Amazon, der es perfekt auf den Punkt bringt:

"Junge Darsteller zum Knuddeln, liebevolle Charakterzeichnung und auch gezielte -überzeichnung, "britischer" Humor (so sich das definieren lässt) und ganz viel Herz: Danach will man auch ganz schnell wieder "raus zum Spielen". Dass der Film in den 80ern spielt, Will und Lee heute also in ihren 40ern sein müssten, schafft eine eigenwillige Nostalgie, die "Son of Rambow" noch eine weitere, ganz eigene Note gibt. Einfach wunderbar!

(...)

Ein wunderschön fotografierter Film über das Kindsein in den frühen 80ern, gespickt mit vielen ironischen und liebevollen Anspielungen auf eben dieses Jahrzeht.

Sylvester Stallone war von diesem Projekt übrigens selber sehr angetan, jedoch war es aus rechtlichen Gründen nicht möglich, den Namen "Rambo" ohne das zusätzliche "W" im Titel zu führen."

Als Sahnehäubchen ein Soundtrack mit Cure, Depeche Mode, Siouxsie and the Banshees & Co. Wer nur einen Funken fürs Lebensgefühl der (frühen) 80s übrig hat *muss* diesen Film sehen!

Protest vor der Aufführung von "Rambo"

Bild

...und vieel 80s-Kolorit...

Bild

"Rambow" und Son :D

Bild



So - jetzt seid ihr dran... ;)

Benutzeravatar
mudge
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1635
Registriert: 30.11.2011, 22:40
Wohnort: Empathistan, Utopia

Re: Geheimtipps - Filmperlen, die kaum jemand kennt...

Beitragvon mudge » 06.02.2015, 19:10

Moin Lutz G,

meine, in einem thread ganz in der Nähe von diesem hier ("Euer Kultfilm") wurde
Deine Thematik (mit) behandelt. Mag so vielleicht vom Ersteller nicht
gedacht gewesen sein - ein paar meiner preisgegebenen Geheimtipps findest
Du dort auf jeden Fall.

Son of Rambow finde ich auch prima,
Interstate 60 war bislang nicht auf meinem Schirm, danke dafür, mal *gucken*

greetz!

Lutz G
Verpackungs-Wegwerfer
Verpackungs-Wegwerfer
Beiträge: 67
Registriert: 03.06.2012, 15:31
Wohnort: Hamburg

Re: Geheimtipps - Filmperlen, die kaum jemand kennt...

Beitragvon Lutz G » 17.02.2015, 23:05

Ja ist denn schon Weihnachten? Eine Antwort :D
mudge hat geschrieben:Moin Lutz G,
Interstate 60 war bislang nicht auf meinem Schirm, danke dafür, mal *gucken*
Freut mich, Dich inspiriert zu haben - hast den schon gesehen?

Ich schau mal in Deine Liste rein...

Noch ein Tipp (eigentlich gleich mehrere *g* ) von mir..

King of California

Wer wie ich Sideways oder Wonder Boys zu seinen Lieblingsfilmen zählt, braucht gar nicht weiterlesen. DVD (o.ä. *g*) in den Player - anschaun!
King of California erzählt von Charlie (grandios Michael Douglas), der gerade 2 Jahre in der Klapsmühle verbracht hat und nach Hause zurückkehrt. Für seine Tochter Miranda (großartig Evan Rachel Wood), die vorher den Laden allein geschmissen hat, beginnt eine neue Zeit...

Bild

Herzerwärmend, sehr schräg, fantastisch fotografiert (s.o.), wunderbare Musik, subtiler Humor (Sideways anyone?), ein (wenig bekanntes) Juwel von einem Film. Apropos - ach nee - von der Handlung verrate ich nicht mehr - ihr sollt ähnlich in die Story eintauchen können wie ich gestern, bei einem wundervollen Filmabend...

Benutzeravatar
axelkothe
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 8407
Registriert: 04.06.2004, 15:22
Kontaktdaten:

Re: Geheimtipps - Filmperlen, die kaum jemand kennt...

Beitragvon axelkothe » 18.02.2015, 11:24

Jo, King of California fand ich auch sehr schön!
NEU:Mein eigener YouTube-Kanal: dervideospieler
Now playing: The Wardrobe, Sandra & Woo, Pinstripe (bald), Die Säulen der Erde (bald)
http://www.dervideospieler.de

Benutzeravatar
realchris
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 7544
Registriert: 29.08.2007, 19:13

Re: Geheimtipps - Filmperlen, die kaum jemand kennt...

Beitragvon realchris » 21.02.2015, 12:20

Für Indiefilmefans sind das ja keine wirklichen Geheimtipps. Meine beiden aktuellen Tipps sind auch nicht wirklich Geheim:

1.) St. Vincent https://www.youtube.com/watch?v=9dP5lJnJHXg
2.) The Voices https://www.youtube.com/watch?v=3hQpV9Q0A7E<--- Hat mich überrasscht

Und möglicherweise ist ein Geheimtipp Meet Monica Velour https://www.youtube.com/watch?v=yADIyh0VlKQ.
Meine Top 5 von Spielen, Stand für Januar 2018: 1.) Little Nightmares • 2.) Thimbleweed Park • 3.) The Last Of Us • 4.) Resident Evil 7 • 5.) Outlast 2

Benutzeravatar
postulatio
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4900
Registriert: 23.04.2008, 00:07
Wohnort: WI

Re: Geheimtipps - Filmperlen, die kaum jemand kennt...

Beitragvon postulatio » 22.02.2015, 12:44

Cashback fand ich sehr schön: https://www.youtube.com/watch?v=C-RxvBqpCNE

Lutz G
Verpackungs-Wegwerfer
Verpackungs-Wegwerfer
Beiträge: 67
Registriert: 03.06.2012, 15:31
Wohnort: Hamburg

Re: Geheimtipps - Filmperlen, die kaum jemand kennt...

Beitragvon Lutz G » 26.02.2015, 21:06

@realchris @postulatio

Thx für die Tipps :) Werde gleich mal schauen ob ichs bei OTR saugen kann (was auch gleichzeitig ein Tipp ist, falls sich jemand fragt wo man Rambow und Interstate 60 bekommt ;))

Edit: Sehe gerade einige Tipps sind aktuelle Filme - funzt natürlich nur wenn es mal irgendwo im TV lief...

Stalker hätte ich noch anzubieten. Sprengt jede Konvention. Ich möchte über den Film gar nichts sagen (Genre SciFi im weitesten Sinne) - einfach nen Abend freinehmen, Mobiltelefon aus, konventionelle Sehgewohnheiten aus dem Fensters schmeißen, und nicht am TV/TFT rumfummeln (das Bild ist tatsächlich Schwarz-Weiß)....

Benutzeravatar
mudge
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1635
Registriert: 30.11.2011, 22:40
Wohnort: Empathistan, Utopia

Re: Geheimtipps - Filmperlen, die kaum jemand kennt...

Beitragvon mudge » 27.07.2016, 23:19

Mag hier mal *danke!* tippen:

Interstate 60, Meet Monica Velour holte ich mir, finde beide super!

Cashback steht noch immer auf meiner Liste,

St. Vincent muss ich vielleicht mal im Original gucken.

Stalker mal gesehen, doch kaum Erinnerungen daran.

King of California holte ich mir auch, war ok.

Andere noch nicht gesehen.

Memories of Matsuko ist einer meiner absoluten Lieblingsfilme, einen anderen darf ich leider grad nicht nennen,
da ich ihn hier im Filmrätselthread verrätsle, "Sophiiiiieee" (tipp ich jetzt einfach mal so, in momentaner Unkenntnis ob der Anzahl der "i"s und "e"s fand ich auch interessant. Tipp für Kurzfilmfreunde: Shocking Shorts 2016 (FSK 18) gibts nirgends günstiger als bei b*chk*t*alog, glaub, ich sparte da 10 €+, als es woanders zu ordern)

Benutzeravatar
Haruspex
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 664
Registriert: 05.06.2010, 12:17
Wohnort: endzeit

Re: Geheimtipps - Filmperlen, die kaum jemand kennt...

Beitragvon Haruspex » 01.08.2016, 12:06

A Serious Man von den Coen brüdern. spielt in einer jüdischen Gemeinschaft, einer Vorortsiedlung und dreht sich um eine Hiob'sche lebensphase eines physikdozenten. der film ist nicht besonders fröhlich oder erheiternd, es gibt für den protagonisten auch keine wirkliche erlösung oder antworten. - aber der humor ist brillant, extrem zynisch, und er ist sehr gut gemacht, auch schauspielerisch.
Sei aber nicht gar zu sehr ein Sclave der Meinungen, welche Andere von Dir hegen. Sei selbstständig. Was kümmert Dich am Ende das Urtheil der ganzen Welt, wenn Du thust, was Du nach Pflicht und Gewissen und nach Deiner redlichen Ueberzeugung thun sollst?


- Adolph Freiherr von Knigge

Child Of Kos

Benutzeravatar
Haruspex
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 664
Registriert: 05.06.2010, 12:17
Wohnort: endzeit

Re: Geheimtipps - Filmperlen, die kaum jemand kennt...

Beitragvon Haruspex » 04.12.2016, 01:24

Cocktail mit einer Leiche von Hitchcock

nicht unbedingt unbekannt, aber ich denke nicht, dass ihn viele kennen. der film ist wirklich brillant, dort sieht man noch echte schauspielkunst vertreten. philosophisch und psychologisch hochinteressant, das berührt wirklich schon ebenen von Nietzsche und dostojewski (Schuld und Sühne). die letztgültig vertretende auseinandersetzung mit der philosophie der mörder in dem film ist vllt nicht tiefgehend, aber für leute die sich gerne selber gedanken machen sehr anregend. das ist wirklich einer der wenigen filme, die thematisch echt was hergeben. seht ihn euch an! er ist dazu auch sehr lustig und unterhaltsam.
Sei aber nicht gar zu sehr ein Sclave der Meinungen, welche Andere von Dir hegen. Sei selbstständig. Was kümmert Dich am Ende das Urtheil der ganzen Welt, wenn Du thust, was Du nach Pflicht und Gewissen und nach Deiner redlichen Ueberzeugung thun sollst?


- Adolph Freiherr von Knigge

Child Of Kos

Benutzeravatar
Einzelkämpfer
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 5128
Registriert: 08.12.2007, 01:43

Re: Geheimtipps - Filmperlen, die kaum jemand kennt...

Beitragvon Einzelkämpfer » 04.12.2016, 01:29

Und er ist ohne (sichtbare) Schnitte in einer einzigen Einstellung gedreht. Nur für die Filmrollenwechsel musste man versteckte Schnitte einbauen.

(um mal etwas meines wenigen Filmwissens mitzuteilen)
The user formerly known as einzelkaempfer.

Benutzeravatar
Haruspex
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 664
Registriert: 05.06.2010, 12:17
Wohnort: endzeit

Re: Geheimtipps - Filmperlen, die kaum jemand kennt...

Beitragvon Haruspex » 04.12.2016, 01:47

jup! und wenn man so einen film mit modernen werken vergleicht, merkt man auch, wie viel man heute von der mimik und ausstrahlung von schauspielern durch diese schnellen schnitte entfernt! nun, aber das scheint nicht mehr relevant zu sein.
Sei aber nicht gar zu sehr ein Sclave der Meinungen, welche Andere von Dir hegen. Sei selbstständig. Was kümmert Dich am Ende das Urtheil der ganzen Welt, wenn Du thust, was Du nach Pflicht und Gewissen und nach Deiner redlichen Ueberzeugung thun sollst?


- Adolph Freiherr von Knigge

Child Of Kos

Benutzeravatar
Feldi
Komplettlösungsnutzer
Komplettlösungsnutzer
Beiträge: 17
Registriert: 24.10.2016, 17:00
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Geheimtipps - Filmperlen, die kaum jemand kennt...

Beitragvon Feldi » 12.12.2016, 16:46

Haruspex hat geschrieben:Cocktail mit einer Leiche von Hitchcock
Absolutes Meisterwerk! Schön hier davon zu lesen!
Um bei Hitchcock zu bleiben: Spellbound. (imdb: http://www.imdb.com/title/tt0038109/?ref_=nv_sr_1)
Ein unwesentlich früheres Werk von 1945. Hier werden schon zahlreiche Weichen für seine späteren Psycho-Thriller (und damit wohl für das gesamte Genre) gelegt - spannend, mysteriös und psychologisch durchdacht.
Abenteuerlustig seit ich Videospiele zocke :D

Benutzeravatar
mudge
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1635
Registriert: 30.11.2011, 22:40
Wohnort: Empathistan, Utopia

Re: Geheimtipps - Filmperlen, die kaum jemand kennt...

Beitragvon mudge » 12.12.2016, 19:19

Sah "Cocktail mit einer Leiche" zuletzt ob diesem thread, und da ich ihn physisch hier hab,
was mich freute!

Die Dialoge bzw. Gebaren von dem einen Protagonisten fand ich mittlerweile.. hmpf (sorry)

Dennoch gut anzusehen, immer noch. Gern mehr Tipps. Hab leider grad keinen parat.
(Bräuchte abba welche, um gut über den Winter zu kommen.. :wink: )

Edith raunt: Wobei ich mir mal den aktuellen "Krampus" bestellt hab, und gucken mag,
wie der so als Anti-Weihnachtsfilm funktioniert..

Benutzeravatar
Uncoolman
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 2073
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: Geheimtipps - Filmperlen, die kaum jemand kennt...

Beitragvon Uncoolman » 12.12.2016, 20:31

Einzelkämpfer hat geschrieben:Und er ist ohne (sichtbare) Schnitte in einer einzigen Einstellung gedreht. Nur für die Filmrollenwechsel musste man versteckte Schnitte einbauen.

(um mal etwas meines wenigen Filmwissens mitzuteilen)
Ein anderer Film in nur einer Einstellung ist "Russian Ark" (2003, Regie Alexander Sokurov). Allerdings habe ich nach 20 Minuten irgendwie den Sinn und den Inhalt des Films komplett verloren und mir nur die schwelgenden Bilder angeschaut. Durch die durchgehende SteadyCam muss man auch seefest sein - also mir wurde am Ende ein wenig übel. Der Film zeigt quasi die ganze russische Geschichte mit Riesen-Aufwand und Tausenden von Komparsen. Sicher ein Bilderrausch, aber auch irgendwie nichtssagend.


Zurück zu „Film, Musik & Kultur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast