Suche Buchempfehlung Horror

Abseits der Computer existiert auch noch eine Welt!
Lea
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3794
Registriert: 30.06.2008, 19:45

Suche Buchempfehlung Horror

Beitragvon Lea » 01.01.2017, 16:41

Hallo ihr lieben :)

Ich bin schon seit Jahren nicht mehr in der Bücherwelt gewesen und weiß deshalb gar nicht was es gibt und was gut ist. Ich erinnere mich das ich früher gerne Gruselbücher gelesen habe. Da war ich 13.....bin jetzt 32....also es ist schon etwas her ^^

Am liebsten mag ich sowas mit Horror Häusern deswegen liebe ich auch Resident Evil.

Habt ihr da was als Empfehlung für mich?

Will mir ein Buch holen am liebsten halt Horror und mit nem Horror Haus. ^^

Benutzeravatar
LittleRose
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 5840
Registriert: 02.07.2005, 11:44

Re: Suche Buchempfehlung Horror

Beitragvon LittleRose » 01.01.2017, 17:12

Wie wäre es mit einem Klassiker wie "The Shining" von Stephen King? Das Overlook Hotel ist für mich immer noch das Vorzeigespukhaus schlechthin.

"Geisterfjord" von Yrsa Sigurdardóttir ist neuer und war auch nicht schlecht, obwohl es nicht bloß um ein Haus geht, aber nicht alle finden es gruselig. Ich schon. Die Idee eines rachsüchtigen Geistes, der an keinen Ort gebunden ist, ist doch irgendwie beängstigend.

Ein weiterer Klassiker wäre "Das durchdrehen der Schraube" von Henry James. Definitiv einen Blick wert. Ein klassischer Schauerroman um ein Spukhaus, den ich an einem Nachmittag verschlungen habe.

Wenn es auch in Richtung Jugendbuch gehen darf, kann ich noch "Die Flüsternde Treppe" von Jonathan Stroud empfehlen. Das ist der erste Band von "Lockwood & Co." Obwohl es die meiste Zeit eher lustig ist, weil es auch eine jüngere Zielgruppe ansprechen soll, ist es trotzdem gut. Und in dem Haus mit der besagten Treppe möchte ich auch nicht wohnen. Immerhin soll da bis zum Eintreffen unserer Geisterjäger noch keiner drin überlebt haben.

Ich würde dir gern mehr nennen, aber die habe ich selbst noch nicht gelesen und müsste da eher nach den Kritiken gehen. Falls du selbst recherchieren möchtest, packe ich sie mal in einen Spoiler. In allen geht es um Spukhäuser:
-John Boyne: Haus der Geister
-Grady Henrix: Horrorstör
-Mark Z. Danielewski: Das Haus/House of Leaves (soll wegen der eigentümlichen Gestaltung nicht ganz einfach zu lesen, aber sehr gut sein)
-Graham Masteron: Irre Seelen
-Sarah Waters: Der Besucher
-Kendare Blake: Anna im blutroten Kleid (Jugendbuch)
-Anne Rademacher (Herausgeber): Haunted Houses - Spukhäuser
Auf Englisch gibt es auch noch ein paar. Aber ich weiß ja nicht, wie gut oder schlecht dein Englisch ist.
"She's doing the baby equivalent of adventurers using everything in your inventory." (Aus dem Textadventure Child's Play von Stephen Granade)

"A book is a device to ignite imagination" (Aus der Satire "The Uncommon Reader" von Alan Bennett)

Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3184
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: Suche Buchempfehlung Horror

Beitragvon z10 » 01.01.2017, 17:37

Als Klassiker vielleicht Der Untergang des Hauses Usher von Edgar Allen Poe. Sehr kurz, aber baut gut Stimmung auf in der einen Sitzung die man braucht, um es durchzulesen.

Ansonsten lese ich eigentlich keine Horror-Geschichten, goodreads ist mir aber meist ein guter Helfer, wenn ich nach einem neuen Buch suche. Z.B. eine Liste zu Büchern zum Thema mysteriöse Häuser: https://www.goodreads.com/list/show/2578.Haunted_Houses
Viele Bücher gibt es bestimmt auch in deutscher Übersetzung.
ダメダメよ

Discord-Chat (falls wer plaudern will :))

Benutzeravatar
Loma
Ultimatives Flascherl
Ultimatives Flascherl
Beiträge: 6806
Registriert: 21.07.2006, 16:47
Wohnort: Flascherl
Kontaktdaten:

Re: Suche Buchempfehlung Horror

Beitragvon Loma » 01.01.2017, 18:02

Im Grunde sind eigentlich alle Geschichten von Poe empfehlenswert. Ebenso natürlich die von H.P. Lovecraft.

Bram Stoker hat neben Dracula auch noch anderes Zeug geschrieben - z.B. The Lair of the White Worm.

Oder von M.R. James, The Haunted Dolls' House (and other stories).
E.T.A. Hoffmann wäre noch als deutscher Vertreter zu nennen.

Damit ist mein Horrorrepertoir beim Blick über die Bücherregale aber wohl auch bereits wieder erschöpft.
Ich denke, also spinn' ich.
Ich spinne, also mal' ich.
Ich male, also denk' ich.

"Never leave for the last minute what you can get away with not doing at all." (Pepe the King Prawn)


Textperimente

Benutzeravatar
westernstar
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 4460
Registriert: 04.10.2008, 16:54

Re: Suche Buchempfehlung Horror

Beitragvon westernstar » 01.01.2017, 20:52

Vielleicht nicht direkt Horror, aber in den Gruselbereich passt es meiner Meinung nach sehr gut. Spielt auf einer abgelegenen/isolierten Insel: S. K. Tremayne: Eisige Schwestern
Wer einen Tag lang glücklich sein will, der betrinke sich.
Wer einen Monat lang glücklich sein will, der schlachte ein Schwein und esse es auf.
Wer ein Jahr glücklich sein will, der heirate.
Wer ein Leben lang glücklich sein will, der werde Gärtner.

Chinesisches Sprichwort

Benutzeravatar
realchris
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 7544
Registriert: 29.08.2007, 19:13

Re: Suche Buchempfehlung Horror

Beitragvon realchris » 02.01.2017, 14:31

Poe funktioniert heute meines Erachtens nicht mehr so gut. Ist mehr so eine Art Poesiegrusel, der bei mir nicht mehr funktioniert.

Was aber mitunter von den alten Klassikern noch funktioniert ist Lovecraft.

Da würde ich Dir zum Einstieg die Kurzgeschichte "Die Musik des Erich Zann" und im Anschluss "Schatten über Innsmouth" oder "die Farbe aus dem All" (Meines Erachtens die Vorlage für alle heutigen Mysteryserien im Sinne von Akte X) empfehlen und dann mit den anderen Geschichten weiter machen, falls es Dir gefällt.

Steven King wirkt leider auch nicht mehr bei mir. Da würde och einfach mit Es einsteigen. Wenn Dir das nicht gefällt, kannst Du es mit King eigentlich bleiben lassen. Sicher sein gruseligstes Buch.

Ansonsten natürlich alle Klassiker. Polidori "Der Vampir"; Brams "Dracula" und "Draculas Gast"; "das Bildnis des Dorian Grey"; "Dr. Jeckyll" etc. etc.

Im Kinderbuchbereich:

Einige frühe Bücher der ??? sind sehr gruselig.

Dann finde ich den "Kleinen Vampir im Jammertal" noch recht gruselig.
Meine Top 5 von Spielen, Stand für Januar 2018: 1.) Little Nightmares • 2.) Thimbleweed Park • 3.) The Last Of Us • 4.) Resident Evil 7 • 5.) Outlast 2

Benutzeravatar
Jehane
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1608
Registriert: 08.10.2007, 18:45
Wohnort: Wien

Re: Suche Buchempfehlung Horror

Beitragvon Jehane » 02.01.2017, 15:05

Bei Büchern rund um gruselige Häuser dürfen m.E. diese beiden nicht fehlen:
- Shirley Jackson, The Haunting of Hill House
- Richard Matheson, Hell House

Ansonsten sind die meisten Kurzgeschichten von Stephen King sehr gut - besser als seine Romane, weil er auf den Punkt kommt und auch einigermaßen gute Enden schreibt, was bei den Romanen leider nicht immer der Fall ist.
Shiny.

Lea
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3794
Registriert: 30.06.2008, 19:45

Re: Suche Buchempfehlung Horror

Beitragvon Lea » 03.01.2017, 23:48

Vielen Dank für die vielen Empfehlungen!

Die HP Lovecroft Geschichte(n) habe ich mir (werde ich mir) von meinen Freund vorlesen lassen der hat die aufem Kindle.

Einige schon vom Namen her sehr interessante Titel dabei! :D Einige sind auch schon direkt auf meiner Amazon Wunschliste gelandet. ^^

Und englisch kann ich naja gut genug um Spiele und Filme und so auf englisch zu verstehen. ^^ Also englisch ist wenn nicht gerade alt englisch oder irgendein starker Akzent kein Problem. ^^

Benutzeravatar
Jehane
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1608
Registriert: 08.10.2007, 18:45
Wohnort: Wien

Re: Suche Buchempfehlung Horror

Beitragvon Jehane » 04.01.2017, 14:49

Bei Lovecraft würde ich eher zu den deutschen Übersetzungen raten, ich fand ihn auf Englisch wahnsinnig mühsam - vor allem, wenn er Hinterwäldler-Dialekte einbaut. Vorgelesen könnte das aber gut wirken :) Ansonsten sind die Übersetzungen wirklich gut; Lovecraft ist einer der wenigen Autoren, die ich lieber auf Deutsch als im Original lese.

Ahja: Wenn du dann mal mit Lovecraft etwas vertrauter bist, kann ich von Matt Ruff "Lovecraft Country" empfehlen. Das ist zwar keine reine Horrorgeschichte, weil Ruff sich auch mit dem Rassismus in den USA der 1950er Jahre beschäftigt (was in sich dann auch wieder Horror ist), aber im Großen und Ganzen verneigt er sich einfach mal ausgiebig vor Lovecraft und dessen Werk. Macht aber nur Sinn, wenn man sich ein bissl mit Lovecraft auskennt :)
Shiny.

Lea
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3794
Registriert: 30.06.2008, 19:45

Re: Suche Buchempfehlung Horror

Beitragvon Lea » 04.01.2017, 15:07

Vielen Dank jehane! Bei Lovecroft nehmen wir auch die deutsche Übersetzung. ^^

Benutzeravatar
unwichtig
Logik-Lord
Logik-Lord
Beiträge: 1419
Registriert: 11.06.2004, 14:47
Wohnort: Austria
Kontaktdaten:

Re: Suche Buchempfehlung Horror

Beitragvon unwichtig » 09.01.2017, 13:33

Jehane hat geschrieben:Ansonsten sind die Übersetzungen wirklich gut; Lovecraft ist einer der wenigen Autoren, die ich lieber auf Deutsch als im Original lese.
kommt drauf an. ich mag festas modernere übersetzungen bei den klassikern generell nicht so sehr, die sind zwar okay, aber einfach nicht so eigen und atmosphärisch wie die von suhrkamp.

Benutzeravatar
Jehane
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1608
Registriert: 08.10.2007, 18:45
Wohnort: Wien

Re: Suche Buchempfehlung Horror

Beitragvon Jehane » 10.01.2017, 13:37

Bei Lovecraft kenn ich nur die Suhrkamp-Übersetzungen, und die sind echt gelungen, eben weil sie die Atmosphäre gut rüberbringen.
Shiny.

Benutzeravatar
JoeX
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4085
Registriert: 15.09.2009, 16:34
Wohnort: Asgaard

Re: Suche Buchempfehlung Horror

Beitragvon JoeX » 12.02.2017, 10:17

Ein paar Geschichten von Algernon Blackwood würden auch passen.
Video games ruined my life. Good thing i have two extra lives..........................

Benutzeravatar
Jehane
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1608
Registriert: 08.10.2007, 18:45
Wohnort: Wien

Re: Suche Buchempfehlung Horror

Beitragvon Jehane » 15.02.2017, 11:47

Ja stimmt, der ist auch gut :)
Shiny.


Zurück zu „Film, Musik & Kultur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast