Geocaching

Hier könnt ihr nach Herzenslust plaudern.
Benutzeravatar
Simon
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 5083
Registriert: 19.05.2008, 17:26

Re: Geocaching

Beitragvon Simon » 26.09.2014, 15:36

Nur falls du es falsch verstanden haben solltest: Ich meinte natürlich nicht, dass die Geocacher das Problem sind. Im Gegenteil, ich könnte mir vorstellen, dass einem als Geocacher die zunehmende Zerstörung der Orte irgendwann den Spass verdirbt. Danke für die ausführliche Antwort.

Benutzeravatar
AT-AK-Rätsler
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1837
Registriert: 02.12.2008, 22:44

Re: Geocaching

Beitragvon AT-AK-Rätsler » 30.09.2014, 22:14

Kann mir hier jemand einen Tipp geben wie der Ansatzt zu dem Rätsel überhaupt zu verstehen ist?
http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... mausefalle

Der Rätsel-Text ist fast 1:1 von der deutschsprachigen Wikipedia übernommen, nur wurde die Rechtschreibung etwas "angepasst". Das ist der einzige Hinweis den ich habe. Und ich habe Lust bekommen das Theaterstück mal zu sehen.
Rätselmeister Tag 6: 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017
Zusatzrätsel 2016 2017

Benutzeravatar
Held von Kosmos
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1519
Registriert: 30.11.2011, 17:39

Re: Geocaching

Beitragvon Held von Kosmos » 05.10.2014, 00:33

Vergleich doch einfach mal die beiden Texte. Gibt auch Online Tools dafür. Markier dir vor allem die Fehler zweifarbig - mit einer Farbe wenn ein Buchstabe fehlt und mit einer anderen Farbe wenn ein falscher Buchstabe zuviel drin ist. Ich vermute mal man bekommt auf die Art getrennt die Angaben für Nord und Ost.

@Simon: Keine Sorge, ich hab es schon richtig verstanden. :)
Frechigkeit!

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 6593
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: Geocaching

Beitragvon Joey » 05.10.2014, 03:23

Und manchmal ist ein Buchstabe durch einen anderen getauscht.
Ich wollte ja helfen, habe aber schnell aufgegeben.
In den ersten paar Zeilen sind die ausgetauschten Buchstaben Ä statt A, T statt D, D statt T, D statt T, F statt V, S statt Z, M statt N, A statt E. Dann habe ich aufgegeben, weil ich keinen Sinn gesehen habe.
In den gleichen Zeilen wurden die Buchstaben T, S, H und M hinzugefügt.
Und die Buchstaben E, F, E, E, F, F und L weggelassen.
Wie gesagt, danach habe ich aufgegeben. Ich finde da auch keinen Sinn.
Aber ich bin ja auch Anfänger im Cachen und solche krassen Rätsel haben meine Weg bisher da noch nicht gekreuzt. :oops:
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Benutzeravatar
AT-AK-Rätsler
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1837
Registriert: 02.12.2008, 22:44

Re: Geocaching

Beitragvon AT-AK-Rätsler » 05.10.2014, 09:49

Ja, bei einigen der Buchstabenverdreher dachte ich schon, Janosch vom deponianischen Wiederstand hat den Text geschrieben^^
Rätselmeister Tag 6: 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017
Zusatzrätsel 2016 2017

Benutzeravatar
MarTenG
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4454
Registriert: 20.07.2004, 11:59
Wohnort: im holden Land

Re: Geocaching

Beitragvon MarTenG » 17.10.2014, 20:51

"Straftat der gemeinschädlichen Sachbeschädigung"
Man sollte wohl schon schauen wo und wie man seine Caches versteckt :lol:
Kannst Du die Sterne sehen, brennt der Himmel nur für Dich.
„Nichts auf der Welt ist dem Menschen mehr zuwider, als den Weg zu gehen, der ihn zu sich selber führt."
Hermann Hesse, Demian

Benutzeravatar
Held von Kosmos
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1519
Registriert: 30.11.2011, 17:39

Re: Geocaching

Beitragvon Held von Kosmos » 26.10.2014, 00:08

Gab es hier um die Ecke auch schon. Ich hab den Owner dann vor möglichen Konsequenzen gewarnt aber er hat einfach meinen Log gelöscht. Irgendwann stolperte dann ein Reviewer darüber und hat seinen Cache dicht gemacht. Dabei ist er noch gut aus der Sache rausgekommen. Spätestens bei der nächsten Kontrolle durch die Straßenmeisterei hätte es so richtig Ärger gegeben.

In dem von MarTenG beschriebenen Fall war der Pfosten tatsächlich sein Eigentum weshalb die Anzeige wegen Sachbeschädigung fallengelassen wurde. Allerdings hatte er den Originalpfosten gegen seinen eigenen ausgetauscht und bekam deshalb eine Anzeige wegen Diebstahl. :lol:
Frechigkeit!

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 6593
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: Geocaching

Beitragvon Joey » 26.10.2014, 02:26

Held von Kosmos hat geschrieben: Allerdings hatte er den Originalpfosten gegen seinen eigenen ausgetauscht und bekam deshalb eine Anzeige wegen Diebstahl. :lol:
Selbst Schuld. Er hätte den echten Pfosten einfach bei der Polizei abgeben sollen. "Hab ich auf der Straße gefunden". :wink:
Dann wäre es kein Diebstahl gewesen.
Aber mal echt, man kann es auch übertreiben. Der unechte Pfosten da hat ja denselben Dienst erfüllt, wie der echte, oder? Also kein Schaden. Auch wenn es technisch gesehen Diebstahl war, sehe ich da wirklich kein schädliches Verhalten. Da wurden schon viel schlimmere Taten einfach unter den Tisch gekehrt. :roll:
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Held von Kosmos
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1519
Registriert: 30.11.2011, 17:39

Re: Geocaching

Beitragvon Held von Kosmos » 28.10.2014, 00:26

@AT-AK-Rätsler: Bist du noch immer auf der Suche nach der Lösung bei dem Mausefallen-Cache? Rein zufällig wurde das Rätsel gerade in einer Geocaching Gruppe angesprochen. Die Anzahl der Fehler finden war schon richtig. Du musst sie aber für jeden Satz einzeln betrachten. Sprich: im ersten Satz sind z.B. X Fehler -> die erste Koordinatenzahl lautet X. Im zweiten Satz sind Y Fehler -> die nächste Zahl lautet Y usw.
Frechigkeit!

Benutzeravatar
AT-AK-Rätsler
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1837
Registriert: 02.12.2008, 22:44

Re: Geocaching

Beitragvon AT-AK-Rätsler » 29.10.2014, 01:13

Jo, bin noch auf der Suche. Den hatte ich noch etwas prokastiniert. Mit der von dir vorgeschlagenen Fehlersuchmethode, sahen die Koordinaten zu Anfang echt gut aus. Nur geochecker.com hat kein grünes Licht gegeben. Ein Fehler ist mir durch die Finger geflutscht. Habe den glücklicherweise finden können.
Boah.... daran merkt man, dass ich trotz fast zwei Jahren Geocaching noch ein Anfänger bin. Auf die Idee wäre ich NIEMALS gekommen. Wieder was gelernt. DIE Methode kenne ich nun :)
Rätselmeister Tag 6: 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017
Zusatzrätsel 2016 2017

Benutzeravatar
Held von Kosmos
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1519
Registriert: 30.11.2011, 17:39

Re: Geocaching

Beitragvon Held von Kosmos » 29.10.2014, 22:38

Ich bin seit über 4 Jahren dabei aber auch mir war diese Art der Verschlüsselung noch neu. Ich kenn Cacher die sind länger dabei als wir beide zusammengerechnet, haben fast 9000 Funde und dennoch beißen sie sich an vielen Rätseln noch die Zähne aus während ein Anfänger vielleicht in wenigen Minuten darauf kommt. :wink: Das hat nicht unbedingt etwas zu sagen. Natürlich lernt man mit der Zeit zahlreiche Verschlüsselungen kennen und hat dadurch bei ähnlichen Rätseln einen Vorteil. Es kann aber auch sehr hinderlich sein wenn man hundert Codes im Kopf hat und man am Ende viel zu kompliziert an eine Sache herangeht und dabei das offensichtliche übersieht. Da ist es dann ganz hilfreich wenn ein Neuling einfach mal ganz unvoreingenommen drüber schaut. :wink:
Frechigkeit!

Benutzeravatar
JoeX
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4085
Registriert: 15.09.2009, 16:34
Wohnort: Asgaard

Re: Geocaching

Beitragvon JoeX » 26.12.2014, 10:00

Flascher thread :oops:
Video games ruined my life. Good thing i have two extra lives..........................

Benutzeravatar
Cheat
Süßwasserpirat
Süßwasserpirat
Beiträge: 268
Registriert: 07.10.2009, 12:29

Re: Geocaching

Beitragvon Cheat » 09.05.2017, 14:57

countjabberwock hat geschrieben:Ja wie geil war das denn?!? :shock: Die haben mit dem Bonus sogar den Originalcache noch überboten. So ein klasse Finale hab ich ja noch nie gesehen.

Hier mal eine kurze Beschreibung samt Fotos...
@MarTenG: Wenn du dir den Cache in deiner Nähe auch anschauen willst dann ignorier das hier besser. Nicht das ich dir die Überraschung verderbe.
Ursprünglich stellte der Nacht-Cache ein Flucht vor der Gestapo dar. Man sollte zu einem Geheimversteck im Wald fliehen. Das ganze führte über mehrere wirklich gut versteckte Stationen und jeder Menge netter Gadgets zum Ziel. Zum Beispiel befand sich bei einer Station der Hinweis das dir die Verfolger dicht auf den Fersen sind und man im Wald Lichter und Geräusche bemerkt hat. Geht man weiter strahlt dich plötzlich ein Scheinwerfer an, eine Sirene geht los und Wachen rufen du sollst stehen bleiben. Die hatten tatsächlich an einem Baum Bewegungsmelder samt Scheinwerfer und Tonbandgerät befestigt... :shock: Irgendwann hat man dann alles gelöst und findet mitten im Wald hinter einem großen Gebüsch eine Bodenluke. Öffnet man diese so entdeckt man unter sich das Geheimversteck....

Bild

...ausgestattet mit jeder Menge Antiquitäten, Uniformen etc. damit es so echt wie möglich ausschaut. Hammer.

Bild

Eigentlich sollte es dann noch einen Bonus geben der dich zum Fluchtwagen führt. Allerdings haben es sich die Owner anders überlegt und plötzlich die Story komplett geändert. Jetzt ist man nicht mehr auf der Flucht sondern es dreht sich alles um eine Verschwörung und um UFOs. Das Versteck im Boden gehörte nicht mehr Widerstandskämpfern im Krieg sondern war die Basis von...naja, so jemand wie Fox Mulder oder den Einsamen Schützen. :) Entsprechend wurde auch mit UFO Bildern umdekoriert.

Jedenfalls ging es von dort dann weiter zum Bonus welcher die Wahrheit ans Licht bringen sollte. Dort angekommen hatten sie kleine Fotosensoren im Wald versteckt. Wurden diese angestrahlt so blinkten sie zurück. Die führten dich dann zu einem verschlossenen Rohr tief im Boden. Den Code zum öffnen kannte ich aus dem Video welches ich gestern schon verlinkt hatte.

Schnell die Schutzanzüge angezogen (war wirklioch sehr dreckig) und ab gings durch das enge Loch (das ist mein Vater auf dem Bild).

Bild

Dort gelangte man dann in ein Tunnelsystem....

Bild
Bild
Bild
Bild

...und zu einem grandiosem Finale! :shock:

Bild
Bild
Wie ich schon sagte, ein hammergeiler Cache! Bitte mehr davon!
Wie heißt der Cache? Und den gibt es in Sonneberg richtig? :)

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 6593
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: Geocaching

Beitragvon Joey » 22.04.2018, 22:49

Da ist sie wieder, die Fragetante! :wink:

Ich habe in der Zwischenzeit so zwei, drei Caches (oder ein paar mehr) gefunden und überlege gerade, ob ich nicht Premium-Mitglied werden sollte. Die meisten der wirklich "guten" Caches werden mir ja als Basis-Mitglied in der App gar nicht angezeigt. :?

Was meint ihr, lohnt sich das? Und was sind eigentlich die Vorteile einer Premium-Mitgliedschaft? Ich meine Vorteile, die auch einen Gelegenheits-Cacher wie mich betreffen. Die FAQ habe ich natürlich durchgelesen. Aber die lesen sich, als wären sie von Google übersetzt worden. :shock:

Außerdem frage ich mich, was sinnvoller wäre.... 3 Monate Mitgliedschaft oder gleich ein Jahr? Ich dachte, ich hätte mal was von 6 Monaten gelesen, aber das scheint es nicht (mehr?) zu geben. Im Winter suche ich eigentlich so gut wie gar nicht. Prinzipiell bräuchte ich da keine Premium-Mitgliedschaft.
Aber mich stört auch irgendwie, daß sich die Mitgliedschaft automatisch verlängert, wenn man sie nicht kündigt. Muß das denn sein? Und... Wenn ich mit PayPal zahlen möchte, wie funktioniert das dann? Die können doch nicht einfach so von meinem PayPal-Konto was abbuchen, oder?

Hier sind doch viele Premium-User, oder? Aus welchem Grund bzw. wegen welchen Zusatzfunktionen habt ihr euch damals für die Premium-Mitgliedschaft entschieden?
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Anke
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4256
Registriert: 13.03.2008, 12:53
Kontaktdaten:

Re: Geocaching

Beitragvon Anke » 26.04.2018, 20:12

Wenn du wirklich (fast) ausschließlich im Sommer unterwegs bist, scheint eine Jahresmitgliedschaft eher überflüssig. Solange du nicht suchst, nützen dir alle zusätzlichen Vorteile der Welt nichts. Aber letzten Endes kannst nur du entscheiden, ob du in ein Jahr investieren möchtest oder sich das mehr wie rausgeworfenes Geld anfühlt. Es gibt eine 30-Tage-Premiummitgliedschaft zum Reinschnuppern, da kannst du dich bei Bedarf von den Vorteilen und ihrem Nutzen selbst überzeugen (ob man die auch kündigen muss, habe ich nicht überprüft).

Der Hauptvorteil ist natürlich die deutlich höhere Anzahl an zugänglichen Caches. Hier sind die meisten Mitglieder mit Premium unterwegs und dementsprechend viel nicht öffentlich zugänglich. Zu weiteren Vorteilen kann ich leider nichts Erhellendes beitragen, da ich über die Basismitgliedschaft nicht hinausgekommen bin. Dafür ziehe ich viel zu sporadisch los.

Andererseits hatte ich auch das Glück, dass mich ein Cacher aus der Umgebung angeschrieben hatte, da er meine Fundberichte gerne las. Wir haben uns dann auf einem der Treffen persönlich kennengelernt und er sowie einige seiner Bekannten haben mir die Daten ihrer Premiumcaches so zukommenlassen. Mit dem Angebot, man könne auch mal zusammen losziehen. :)


Automatische Aboverlängerungen sind in der Tat die Pest. (Du kannst die aber in deinem Account abstellen, glaube ich.) Früher konnte man sich selbst mit einem Gutschein beschenken und das somit umgehen. Vielleicht ist das eine Option?

PayPal: Wenn du ein Abo abschließt, kann der Händler das Geld "einfach so" von deinem Konto abbuchen. Immerhin hast du ein Abo abgeschlossen.


Zurück zu „Plauderecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast