Win7 64bit: wenn heute als OEM gekauft = unfertiges System?

Hier könnt ihr nach Herzenslust plaudern.
Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3184
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: Win7 64bit: wenn heute als OEM gekauft = unfertiges System?

Beitragvon z10 » 19.02.2018, 19:17

Ja, aber es ist sicher schwieriger jetzt noch irgendwo so eine OEM-Version aufzutreiben als einen Key für Privatanwender. Die Windows-Installationsmedien kann man bei Microsoft herunterladen.
ダメダメよ

Discord-Chat (falls wer plaudern will :))

Benutzeravatar
Uncoolman
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 2073
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: Win7 64bit: wenn heute als OEM gekauft = unfertiges System?

Beitragvon Uncoolman » 19.02.2018, 19:26

Ich hab keine Ahnung, wie man die Installations-Dateien umsonst und vorher runterladen kann, um diese dann mit einem gekauften Key zu einem legalen Windows freizuschalten (wenn ich richtig verstanden habe, wie es geht).

Außerdem würde ich das Windows auf einem ANDEREN Rechner installieren wollen (also nicht ONLINE), weil hier ja schon eins drauf ist. Ich brauche den ganzen DVD-Inhalt also für eine Offline-Installation. Die Aktivierung kann dann ja danach passieren, meist lässt MS einem ja einige Tage Zeit dazu.

Allerdings bietet Microsoft nur noch Win10 an. Der Thread ging aber ursprünglich um Win7. Gibt's Win7 auch zum Runterladen?

Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3184
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: Win7 64bit: wenn heute als OEM gekauft = unfertiges System?

Beitragvon z10 » 19.02.2018, 19:40

Einfach googlen? ^^
https://www.microsoft.com/de-de/softwar ... d/windows7

Ich weiß nicht, ob Windows 7 ein Tool anbietet um das Abbild auf DVD zu brennen oder als bootfähigen USB-Stick zu brennen. Falls nicht, die eigene Brennersoftware verwenden oder fürs USB Rufus.

Windows 10 bieten sie zum Download an auch wenn man keinen Key hat, für den Win 7 Download braucht man einen gültigen Key.#
Alle Windows, die ich kenne, sind Offlineinstallationen. Aktivierung ist dann üblicherweise online, per Telefon ist aber auch Offlineaktivierung möglich.
ダメダメよ

Discord-Chat (falls wer plaudern will :))

Benutzeravatar
Uncoolman
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 2073
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: Win7 64bit: wenn heute als OEM gekauft = unfertiges System?

Beitragvon Uncoolman » 19.02.2018, 19:50

Danke. Seit einer Stunde kurve ich schon auf der MS-Seite herum und habs nicht gefunden.
Klar, sie wollen ja auch nicht, dass man es findet... ;)

Da es sich um ein ISO zu handeln scheint, reicht ja das Brennen mit einem beliebigen Brennprogramm auf eine DVD.

Zum Runterladen muss der Schlüssel bereits vorhanden sein:
Dieses Produkt kann nur mit einem gültigen Produktaktivierungsschlüssel heruntergeladen werden. Geben Sie im folgenden Feld den 25-stelligen Product Key ein, den Sie beim Kauf des Produkts erhalten haben. Der Product Key befindet sich in der Verpackung der Windows-DVD, auf der DVD oder in der E-Mail mit der Kaufbestätigung.
Schade... somit kann ich meinen 32 bit-OEM-Schlüssel wohl nicht auf 64 bit umstellen. Wird wohl immer 32 bit bleiben... ;)

Benutzeravatar
Stigga
Süßwasserpirat
Süßwasserpirat
Beiträge: 399
Registriert: 02.12.2015, 18:10

Re: Win7 64bit: wenn heute als OEM gekauft = unfertiges System?

Beitragvon Stigga » 19.02.2018, 23:05

Also die Images für Win 7 oder 10 gibt es doch zuhauf im Internet, nicht nur auf der MS Homepage. Einfach mal bei Chip schauen etc....

Habe noch nie vor einem Download den Schlüssel eingegeben. Wer braucht schon Microdepp :-P

Benutzeravatar
realchris
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 7544
Registriert: 29.08.2007, 19:13

Re: Win7 64bit: wenn heute als OEM gekauft = unfertiges System?

Beitragvon realchris » 20.02.2018, 17:57

Du kannst Dir selbst eine ISO mit den nötigen Updates erstellen, die schon die Updates drinne hat - sozusagen ein SP3. Sonst bekommst Du Updateprobleme. Hatte das Problem auch mal.

Du kaufst Dir eine WIN764-Bit mit SP1. (Die werden Dir hinterhergeschmissen)

Und dann machst Du das:

https://www.windowspro.de/andreas-krosc ... t-mit-dism

Du musst Dir vorher die drei Updates: Windows6.1-KB3020369-x64.cab, Windows6.1-KB3125574-v4-x64.cab, Windows6.1-KB3172605-x64.cab manuel runterladen.

Und dann das:

Dism /Mount-Wim /WimFile:C:\Users\Christian\Desktop\Win7\ISOentpackt\sources\install.wim /Name:"Windows 7 PROFESSIONAL" /MountDir:C:\Users\Christian\Desktop\Win7\offline

Dism /Image:C:\Users\Christian\Desktop\Win7\offline /Add-Package /PackagePath:C:\Users\Christian\Desktop\Win7\Windows6.1-KB3020369-x64.cab

Dism /Image:C:\Users\Christian\Desktop\Win7\offline /Add-Package /PackagePath:C:\Users\Christian\Desktop\Win7\Windows6.1-KB3125574-v4-x64.cab

Dism /Image:C:\Users\Christian\Desktop\Win7\offline /Add-Package /PackagePath:C:\Users\Christian\Desktop\Win7\Windows6.1-KB3172605-x64.cab

Dism /Unmount-WIM /MountDir:C:\Users\Christian\Desktop\Win7\offline /Commit



letzter Schritt


"C:\Programme\Windows AIK\Tools\amd64\oscdimg.exe" -lWIN7_PRO_05_2016 -u2 -b"C:\Programme\Windows AIK\Tools\PETools\amd64\boot\etfsboot.com" C:\Users\Christian\Desktop\Win7\ISOentpackt C:\Users\Christian\Desktop\Win7\win7pro-meineversion.iso

Mein Fall war jetzt ne Proversion. Die sind ja auch billig. Funktioniert aber auch mit Home entsprechend.

Und dann kannst Du bequem die Updates einspielen. Hat zumindest bei mir funktioniert. Eine nackte Version zu installieren ist nämlich die Hölle.

Und so arm, dass Du Dir nicht bei Ebay für 20 Euro eine DVD mit Key kaufen kannst, wirste wohl nicht sein. Gibt auch noch jede Menge PC Läden die gebrauchte OEMs haben.
Meine Top 5 von Spielen, Stand für Januar 2018: 1.) Little Nightmares • 2.) Thimbleweed Park • 3.) The Last Of Us • 4.) Resident Evil 7 • 5.) Outlast 2

Benutzeravatar
Uncoolman
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 2073
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: Win7 64bit: wenn heute als OEM gekauft = unfertiges System?

Beitragvon Uncoolman » 20.02.2018, 18:38

Und dann kannst Du bequem die Updates einspielen. Hat zumindest bei mir funktioniert. Eine nackte Version zu installieren ist nämlich die Hölle.
Ich fange immer "nackt" an. Deine Iso-Methode kannte ich noch gar nicht. Im Verhältnis ist das Nachladen der Updates nämlich in einer Nacht abgeschlossen (jedenfalls bei mir: 55 Updates eingespielt). Das SP1 hat man in 20 Minuten eingespielt und das letzte Sicherheitsrollup umfasst alle vorigen, dauert auch nur 20 Minuten.

Das wirkliche Hängen und Würgen ist nämlich die Neuinstallation aller Programme, aller Schriften, aller Einstellungen, aller Treiber und deren Updates, der Browser-Einstellungen, das Anlegen von Ordnern und die Rechtevergabe, das Rüberkopieren privater Dateien, Firewall- bzw. Virus-Einstellungen, die Installation aller Peripheriegeräte, Anlegen von Netzen (!) und Links... usw... Wenn man nicht zwei fast identische Rechner hat, die man klonen kann, bleibt einem das nicht erspart. Das sind ca. zwei Wochen. Deshalb beginne ich immer bei Null - eine wirkliche Ersparnis habe ich nicht.
Zuletzt geändert von Uncoolman am 20.02.2018, 20:01, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Stigga
Süßwasserpirat
Süßwasserpirat
Beiträge: 399
Registriert: 02.12.2015, 18:10

Re: Win7 64bit: wenn heute als OEM gekauft = unfertiges System?

Beitragvon Stigga » 20.02.2018, 19:48

Noch einfacher finde ich geht es mit dem Programm 'NTlite', Updates in ein Win 7 Iso einzubinden. Dort kannst du gleich auch noch einzelne Funktionen und Einstellungen für die spätere Installation tätigen. Auch einzelne Programme gleich aus der Routine entfernen z.B.

Auch ich hatte mit den Updates nach dem Neuaufsetzen kein Problem, und zwar mit dem von "z10" schon häufiger vorgeschlagenen "Wsus Offline", da kannst du deine Updates vorher laden, den Ordner später wieder auf die Platte kopieren und die Updates offline machen lassen. Sollte eigentlich kein Problem sein. Fakt ist aber, dass die Updateserver auch von Zeit zu Zeit einfach so spinnen oder irre langsam sind. Das ist aber bei Win 10 wie ich finde auch das gleiche, obwohl es ja neu ist.

Benutzeravatar
realchris
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 7544
Registriert: 29.08.2007, 19:13

Re: Win7 64bit: wenn heute als OEM gekauft = unfertiges System?

Beitragvon realchris » 20.02.2018, 20:38

Ja, und damit Du nicht ne ganze Nacht, sondern nur so 2-3 Stunden verschwendest, empfehle ich Dir meine Methode.

Das Problem bei vielen Isos von Microsoft ist, dass ihnen einzelne oder alle drei genannten Updates fehlen und der Updatevorgang deswegen so entsetzlich langsam abläuft. Ich habe alle die Wege mit Updatetools etc. vorher durch gehabt und bin dann auf obige Methode gestoßen. Es ist schnell gemacht und die restlichen Updates und Rollups laufen nach der normal ablaufenden Installion wie am Schnürchen.

Das System ist dann immer noch nackz, hat aber die drei essenziellen Updates, die Du brauchst, um poblemlos updaten zu können, mit an Bord. Sonst ist der Updatevorgang nämlich extrem langsam.
Zuletzt geändert von realchris am 20.02.2018, 20:41, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Top 5 von Spielen, Stand für Januar 2018: 1.) Little Nightmares • 2.) Thimbleweed Park • 3.) The Last Of Us • 4.) Resident Evil 7 • 5.) Outlast 2

Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3184
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: Win7 64bit: wenn heute als OEM gekauft = unfertiges System?

Beitragvon z10 » 20.02.2018, 20:40

Keine Ahnung, bei mir involvierten Windows 7 Updates nach einer Neuinstallation mehrere Neustarts, weil viele Updates andere Updates zur Voraussetzung haben. Da gingen bei mir immer viele Stunden ins Land, bis es dann tatsächlich aktuell war. Furchtbar :D.

Bei Windows 10 hat man zumindest aktuell den Vorteil, dass dass aktuellste Installationsmedium nur wenige Updates nachladen muss und die Gesamtzahl der Updates deutlich kleiner ist.

Der Tipp die Updates gleich in die ISO einzubinden ist gut. Man sollte sie jedenfalls auf den Rechner bekommen, bevor man online geht. Aber warum überhaupt noch Windows 7 installieren, frag ich mich :D.
ダメダメよ

Discord-Chat (falls wer plaudern will :))

Benutzeravatar
realchris
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 7544
Registriert: 29.08.2007, 19:13

Re: Win7 64bit: wenn heute als OEM gekauft = unfertiges System?

Beitragvon realchris » 20.02.2018, 20:43

"Keine Ahnung, bei mir involvierten Windows 7 Updates nach einer Neuinstallation mehrere Neustarts, weil viele Updates andere Updates zur Voraussetzung haben. Da gingen bei mir immer viele Stunden ins Land, bis es dann tatsächlich aktuell war. Furchtbar :D."

Nein, Du musst nur diese 3 Updates einbinden und es geht nicht mehr so langsam. Microsoft könnte auch einfach Isos mit diesen 3 Updates anbieten. Machen sie aber aus guten Gründen nicht. Es soll offenbar möglichst unbequem sein, sein Windows 7 neu zu installieren.

"Bei Windows 10 hat man zumindest aktuell den Vorteil, dass dass aktuellste Installationsmedium nur wenige Updates nachladen muss und die Gesamtzahl der Updates deutlich kleiner ist. "

Bei Windows 7 ist das auch so. Man holt sich jeden Monat sein Rollup.
Zuletzt geändert von realchris am 20.02.2018, 20:45, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Top 5 von Spielen, Stand für Januar 2018: 1.) Little Nightmares • 2.) Thimbleweed Park • 3.) The Last Of Us • 4.) Resident Evil 7 • 5.) Outlast 2

Benutzeravatar
Uncoolman
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 2073
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: Win7 64bit: wenn heute als OEM gekauft = unfertiges System?

Beitragvon Uncoolman » 20.02.2018, 20:44

Zitat von: https://www.windowspro.de/andreas-krosc ... t-mit-dism
Es gibt dism.exe zwei Mal: die 64-Bit-Version unter %SystemRoot%\System32, die 32-Bit-Version unter %SystemRoot%\SysWOW64. Gibt es aus irgendeinem Grund Fehlermeldungen, dass die 32-Bit-Version nicht unter dem 64-Bit-System lauffähig sei, ruft man das Tool am besten mit Pfadangabe auf.
Ich glaube, das ist verdreht?

Benutzeravatar
Uncoolman
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 2073
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: Win7 64bit: wenn heute als OEM gekauft = unfertiges System?

Beitragvon Uncoolman » 20.02.2018, 20:47

Ja, und damit Du nicht ne ganze Nacht, sondern nur so 2-3 Stunden verschwendest, empfehle ich Dir meine Methode.
Stimmt natürlich, aber in der Nacht schlafe ich ja.

Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3184
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: Win7 64bit: wenn heute als OEM gekauft = unfertiges System?

Beitragvon z10 » 20.02.2018, 21:40

realchris hat geschrieben:
20.02.2018, 20:43
Bei Windows 7 ist das auch so. Man holt sich jeden Monat sein Rollup.
Was ich meine ist, dass die Anzahl der Update-Pakete für Windows 7 wesentlich höher ist als für Windows 10, weil sich im Laufe der Jahre diese natürlich bei Windows 7 angesammelt haben. Bei meinem aktuellen Win 10 sind 12 installiert, beim Windows 7 ca. 335 Pakete.
ダメダメよ

Discord-Chat (falls wer plaudern will :))

Benutzeravatar
Uncoolman
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 2073
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: Win7 64bit: wenn heute als OEM gekauft = unfertiges System?

Beitragvon Uncoolman » 20.02.2018, 23:02

Boah, dann habe ich ja noch Glück gehabt... ;)


Zurück zu „Plauderecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste