Was habt ihr zuletzt gesehen?

Hier könnt ihr nach Herzenslust plaudern.
Benutzeravatar
Uncoolman
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 5411
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: Was habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon Uncoolman » 06.02.2020, 17:26

Ich weiß schon, was "Original" bedeutet. Ich wollte bloß sagen, dass Englisch aus dem Mund eines Maori-Mädchens oder eines französischen Landadeligen sich eben genauso komisch anhört als würden sie gleich deutsch reden...
Mathilda: "Ich bin schon längst erwachsen. Ich werde nur noch älter."
Léon: "Bei mir ist es umgekehrt. Ich bin alt genug, doch ich muss noch erwachsen werden."

Léon - der Profi


Filmrateliste auf http://www.adventure-treff.de/forum/12/ ... 04#p709504

Benutzeravatar
mudge
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 2796
Registriert: 30.11.2011, 22:40
Wohnort: Empathistan, Utopia

Re: Was habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon mudge » 08.03.2020, 00:49

Gerade geguckt:

Parasite: Habe mich hier vorab nicht über die Story informiert, keine Trailer gesehen. Fand ihn okay.
Diese Hinterlist hat mich eher erschrocken als amüsiert, Gags sind im Original bestimmt besser.
Großartig lustig fand ich ihn nicht. Gegen Ende musste ich an einer Stelle lachen, die eher schockierend war.
Wohl ein Befreiungslachen. Der Song im Abspann hat mir gefallen, für die eigene Sammlung holen werde ich ihn mir nicht.
Den Schauspieler des Vaters zumindest meine ich aus einem anderen koreanischen Film zu kennen.
Ich brauchte 3 Anläufe (war immer sehr müde), doch ist da viel interessantes enthalten. Schon ein einmal-gucken-Tipp.

Eben fertig geguckt: "Midsommar".
Mit "Hereditary" habe ich Ari Aster schätzen gelernt. Der war stellenweise das, was ich unter einem modernen
Horrorfilm verstehe.

Für Midsommar habe ich versucht, vorab keine Informationen zu bekommen. Ging so lala. Im Kino klappte es leider
nicht, dafür jetzt auf DVD. Ich finde ihn richtig gut. Harter Einstieg, interessante Charaktere, tolle Bilder.
Das ist kein leichter Tobak, und es gab zwischendurch auch Ärger-Momente ob der gezeigten Bilder.
Da fühlt sich der Zuschauer wie einige Charaktere im Film - was wiederum gut - aufbrechend - gelöst ist.
Habe ihn bewusst allein geguckt, für eine Partyrunde ist er wohl auch ungeeignet und zu ruhig.
Ein paar Dinge habe ich noch nicht verstanden, werde ihn auch sicher erneut gucken.
Kann jemand schwedisch, und ein paar gesprochene Sätze aus den Liedern übersetzten?
Vielleicht gibt es das auch bald zu recherchieren. Nach Hereditary eine ganz andere Art von "Gruselfilm",
Okkult-Grusel/Horror, mit einer Idee und Atmosphäre, die ich so noch nicht gesehen habe.
Doch eher leiser als (besonders gegen Ende) bei Hereditary. Gegen Ende erinnerte er mich sogar an
"Der heilige Berg" von Alejandro Jodorowsky, den John Lennon mitfinanzierte. Bin mir ziemlich sicher,
dass Ari Aster den ebenfalls gesehen hat. Sehr.. bizarr, verstörend. Gucktipp für Gruselfilmfans.


Zurück zu „Plauderecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste