The Rocking Dead 3D

Hier gibt es Meinungen der Community zu alten und neuen Adventures.
Benutzeravatar
harry
Süßwasserpirat
Süßwasserpirat
Beiträge: 295
Registriert: 07.05.2006, 23:29

The Rocking Dead 3D

Beitragvon harry » 09.06.2011, 22:29

Hab soeben mein erstes 3D Adventure beendet und dazu folgenden Eindruck;
Die Story;
Alysia, die Songschreiberin und Gitarristin der Hard Rock Band "Deadly Lullababies" findet eines Tages in Ihrem Postfach eine Einladung zu einem Musikwettbewerb. Da die Band derzeit in einem Tief steckt und ein finanzielles Problem hat, beschließt sie und ihre beiden Bandmitglieder, Jarah und Cassandra, daran teilzunehmen.
Auf dem Weg in die Berge zum Bewerb,der auf irgendeinem Schloss stattfindet, passiert mit dem alten Bandbus ein folgenschweren Unfall.Nachdem Alysia aus der Bewusstlosikgeit erwacht,stellt sie fest,daß Ihre beiden Kolleginnen verschwunden sind. Rechts vom Bus befindet sich eine eingestürzte Brücke und links davon ein unheimlicher und alter Friedhof........
Das Spiel;
"The Rocking Dead" ist zwar ein "klassisches Point&Click Adventure" sticht aber durch die 3D Option aus der Adventure-Flut der letzten Jahre eindeutig hervor.
Als Spieler kann man jederzeit zwischen 2D und 3D Modus umschalten,auch die 3D Justierung im Optionsmenü ist gut durchdacht und bereitet ein überraschend gutes 3D-Erlebnis. Einziges Manko ist- da derzeit technisch noch nicht anders möglich,man benötigt eine rot-blaue 3D Brille.
Die Rätsel;
Überraschenderweise sind die Rätsel gleich von Anfang an "knackig" es gibt jede Menge Such, -Inventar und Kombinationsrätsel,wobei im 3D Modus die Hot-Spot Suche um einiges schwieriger ist,und so man gerade am Anfang jede Menge Gegenstände übersieht. Das Inventar wird im Laufe des Spiels immer umfangreicher,viele Gegenstände werden nicht benötigt,hier wäre weniger mehr gewesen.Glücklicherweise gibts ein Hinweissystem im Spiel, auf welches ich mehrmals gerne zurückgegriffen habe.
Die Spielwelt;
"The Rocking Dead" verfügt über eine - für ein Adventure- sehr grosse Spielwelt,im Laufe des Spiels wird ein Transportsystem freigeschaltet,womit man bequem von einem Ort zum anderen reisen kann.
Soundtechnisch gabs nichts auszusetzen,im Gegenteil,Alyssa gibt im Mittelteil sogar eine Ihrer Hardrock-Einlagen zum Besten.
Positiv fand ich die detaillierten und liebevoll gestalteten 3D Grafiken.Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase wurden die Effekte immer besser,wobei der 3D Modus für meine Augen wesentlich anstrengender war und ich täglich nur ein bis zwei Stunden in einem Stück durchspielen konnte. Gefühlsmäßig brauchte ich für das Spiel mehr als 20 Stunden,wieviel es wirklich waren - keine Ahnung.
Fazit;
Da ich ohne grosse Erwartung zu spielen begann, wurde ich angenehm überrascht, knackige Rätsel,tolle Grafik und zeitweise "Wow 3D-Effekte".
Ach ja, das Spiel wurde von den Machern von "Lula" und "Wet-Das Sex Imperium" produziert -und deren Vorliebe für perfekte Frauenkörper und grosse Oberweiten sind ja hinreichend bekannt :=))
Zuletzt geändert von harry am 12.06.2011, 16:41, insgesamt 2-mal geändert.
Ich spiele, darum bin ich!!!

Benutzeravatar
k0SH
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 9134
Registriert: 09.09.2006, 12:03

Re: Test- The Rocking Dead 3D

Beitragvon k0SH » 09.06.2011, 23:05

Well... technisch ist schon einiges möglich.
Siehe NVIDIAs Lösung, die sicher ein deutlich besseres Resultat ergeben würde, oder die Variante "3D ohne Brille".
Aber entweder ist die Anschaffung recht teuer (120Hz Bildschirm plus Shutter Equipment) oder es ist noch nicht so verbreitet.
.
Mitglied im "Verein zur kulturellen Förderung von Adventure- und storylastigen Computer- und Videospielen e.V." Und Du?
.
"But these days it seems like adventure games are almost a bit of a lost art form...exist in our dreams, in our memories and in ... Germany." Tim Schafer
.
Deutsche Adventure Games Gruppe (Facebook)

Benutzeravatar
Madcat
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 180
Registriert: 06.02.2008, 12:59

Re: Test- The Rocking Dead 3D

Beitragvon Madcat » 09.06.2011, 23:26

Obwohl ich das Spiel noch nicht gespielt habe, freut es mich das jemand mal eine konstruktive und durchaus einigermaßen positive Resonanz zu dem Game angibt.
Wie das Game hier zerrissen wurde, bevor jemand auch nur eine Minute gespielt hatte, war ja nicht auszuhalten. Finde es immer gut wenn mal was neues ausprobiert wird (3D, Trash Thematik). Danke Harry

Benutzeravatar
Cohen
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 4397
Registriert: 24.12.2007, 13:34

Re: Test- The Rocking Dead 3D

Beitragvon Cohen » 10.06.2011, 00:50

harry hat geschrieben:Als Spieler kann man jederzeit zwischen 2D und 3D Modus umschalten,auch die 3D Justierung im Optionsmenü ist gut durchdacht und bereitet ein überraschend gutes 3D-Erlebnis. Einziges Manko ist- da derzeit technisch noch nicht anders möglich,man benötigt eine rot-blaue 3D Brille.

Da ich ohne grosse Erwartung zu spielen begann, wurde ich angenehm überrascht, knackige Rätsel,tolle Grafik und zeitweise "Wow 3D-Effekte".
Falls dich die Farbverfälschungen der rot-blau-Brille nicht stören und eine Nvidia-Grafikkarte in deinem Rechner ist, kannst du auch ohne 120-Hz-Monitor und ohne Shutter-Brille etliche weitere (bessere :wink:) Spiele in 3D zocken.

Im Grafiktreiber einfach die stereoskopische Darstellung aktivieren und Hotkeys ("Tastenkombinationen festlegen") nach eigenen Wünschen einstellen:

Bild

Ich habe mir die Hotkeys auf den Zehnerblock gelegt:
Strg+Alt+0 = 3D-Modus ein/aus,
Strg+Alt+plus/minus = Stärke des 3D-Effektes,
Strg+Alt+4/5 = Konvergenz:

Bild

Hier ein paar Beispiel-Screenshots:

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild
Multi-Gamer: div. PCs, Switch, Oculus Rift, PSVR, PS4 Pro, Xbox One, Wii U, iPad Air, Android, Vita, 3DS, PS3, Xbox 360, Wii, PSP, DS Lite, GBA, GC, Xbox, PS2, GBC, N64, PS1, SNES, Amiga, C64, Atari VCS

Benutzeravatar
Sven
Zombiepirat
Zombiepirat
Beiträge: 16148
Registriert: 09.05.2005, 23:37

Re: Test- The Rocking Dead 3D

Beitragvon Sven » 10.06.2011, 01:15

Vielleicht werde ich dem Spiel doch noch eine Chance geben. Habs mal heimlich auf der Liste stehen.
Vielleicht gibts das ja im Herbst auf der Messe in Stuttgart. Für 5 oder 10 € kann man ja nix kaputt machen.

@Cohen
Geht das auch mit ner ATI Grafikkarte?
Der Erste und Einzige hier im Forum, der die englische Version von Tungi hat.
Der Zweite, der eine von Poki handsignierte englische Version von Edna & Harvey the Breakout hat. Mit gezeichnetem Harvey auf der Rückseite!

Benutzeravatar
countjabberwock
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 2706
Registriert: 29.08.2007, 22:09

Re: Test- The Rocking Dead 3D

Beitragvon countjabberwock » 10.06.2011, 03:20

Bei mir steht es auch auf der Liste....wenn es billiger wird. So 15-20 Euro würde ich schon opfern.


Zurück zu „Community-Tests“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast