Adventure-Treff-Adventskalender 2009

Alles Diskussionen rund um unser großes Winterrätsel
Benutzeravatar
DasJan
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 14678
Registriert: 17.02.2002, 17:34
Wohnort: London
Kontaktdaten:

Adventure-Treff-Adventskalender 2009

Beitragvon DasJan » 21.11.2009, 18:44

Den Adventure-Treff-Adventskalender 2009 findet ihr unter der folgenden Adresse:

http://www.adventure-treff.de/specials/xmas09.php

Hier sollen wieder möglichst aktuell die Lösungen des Vortags erscheinen. Fragen zu den Regeln oder zu den Rätseln, Anregungen oder allgemeine Diskussionen zum Adventskalender können hier rein. Konkrete Tipps zum aktuellen Rätsel sind vor Einsendeschluss nicht erwünscht. Viel Spaß beim Rätseln!


Hall of Fame
(Wer lieber unter anderem Namen in der Liste auftauchen möchte, zum Beispiel mit seinem Forennamen, meldet sich am besten per PN.)

Goldmedaillen
  • J. D. aus München
  • Thomas F. aus Niederkirchen
  • Axel K. aus Westhausen
  • Karsten E. aus Vilshofen
  • Patrick T. aus Dübendorf
  • Torben L. aus Oldenburg
  • Sebastian K. aus Bonn
  • Stefan M. aus Düren
  • Edith S. aus München
  • Tanja B. aus Heilbronn
  • Bernhild K. aus Rüsselsheim
  • Steffen S. aus Bayreuth
  • Thomas R. aus Zistersdorf
  • Ulrich S. aus Netphen-Deuz
  • Svenja M. aus Marburg
  • Ralf D. aus Ahnatal
  • Heike B. aus Oranienburg
  • Stefan S. aus Kirchenthumbach
  • Eric S. aus Siegen
  • Petra S. aus Essen
  • Timo R. aus Mühlheim an der Ruhr
  • Robert K. aus Mülheim an der Ruhr
  • Annabell P. aus Witten
  • Philipp K. aus Bonn
  • Tina J. aus Keltern
  • Joachim W. aus Sellin
  • Matthias M. aus Nierstein
  • Stefan S. aus Ranis
  • Florian Z. aus Hinterbrühl
  • Christian S. aus Stahnsdorf
  • Roswitha P. aus Essen
  • Sascha K. aus Darmstadt
  • Jens K. aus Höhenkirchen-Siegertsbrunn
  • Katharina U. aus Frankfurt
  • Timo L. aus Mainz
  • Jennifer M. aus Köln
  • Jürgen H. aus Weingarten
  • Andrea S. aus Leverkusen
  • Matthias R. aus Ditzingen
  • Stefan R. aus Neuenhagen
  • Thomas Z. aus Schopfheim
  • Andrea M. aus Bischberg
  • Matthias M. aus Dortmund
  • Andreas W. aus Lenningen
  • Stefan G. aus Köln
  • Christian G. aus Freiburg
  • Janina B. aus Dortmund
  • Dominik E. aus Heidelberg
  • Arndt S. aus Forchheim
  • Anna B. aus Wien
  • Andreas P. aus Velbert
  • Sebastian d. aus München
  • Philipp K. aus Kassel
Silbermedaillen
  • Ralf R. aus München
  • Michael B. aus Hiddenhausen
  • Nadine T. aus Netphen
  • Karsten M. aus Niederkassel
  • Annette C. aus Herford
  • Uwe E. aus Oderwitz
  • Fabian Sch. aus Gräfenhausen
  • Michael D. aus Neuwied
  • Marion D. aus Essen
  • Irmgard D. aus Oberhaid
  • Torben B. aus Karlsruhe
  • Sebastian V. aus Dortmund
  • Jens M. aus Bonn
  • Martin P. aus Wiesbaden
  • Petra K. aus Westoverledingen
  • Sebastian B. aus Cottbus
  • Martin H. aus Wien
  • Cora S. aus Berlin
  • Holger J. aus Berlin
  • Reik J. aus Groß Rodensleben
  • Jutta S. aus Berlin
  • Thomas aus Berlin
  • Lena L.-V. aus Pulheim
  • Frank M. aus Berlin
  • Gabriele H. aus München
  • Britta E. aus Ochtendung
  • Ralph R. aus Esslingen
  • Anke M. aus Karlstadt
  • Michael N. aus Ahlen
  • Sven H. aus Gangelt
  • Stephan K. aus Wasserburg am Inn
  • Sven B. aus Geroda
  • Tobias Sch. aus Lippstadt
  • Barbara G. aus Wolfenbüttel
  • Eva K. aus Landau
Die Schnellsten der Schnellen
  • Sebastian B. aus Cottbus
  • Gerald L. aus Volders
  • Thorsten K. aus Heidelberg
  • Torben R. aus Pölitz
  • Sascha St. aus Duisburg
  • Klaus R. aus Göttingen (Rotwang) und Jens M. aus Bonn (Futura)
  • Klaus R. aus Göttingen
  • Hans-Jürgen B. aus Weiskirchen (4) und Felix S. aus Berlin (10)
  • Martin H. aus Wien
  • Christian S. aus Stahnsdorf
  • Torben R. aus Lehrte
  • Guido P. aus Graz
  • Charlotte B. aus Schönwalde-Glien
  • J. D. aus München
  • Fabian Sch. aus Gräfenhausen
  • Frank M. aus Berlin
  • Karsten E. aus Vilshofen
  • Hans-Jürgen B. aus Weiskirchen (Farbe) und Karsten E. aus Vilshofen (L.H.O.O.Q.)
  • Martin L. aus Steinheid
  • Arne A. aus Kiel
  • Michael Sch. aus Bickenriede
  • Sebastian K. aus Bonn
  • Andreas B. aus Wentorf
  • J. D. aus München

Lösungen

Tag 1
Frage: Es war nur wenige Jahre vor dem Ende des 19. Jahrhunderts, als Gustave, der linke Herr, gebeten wurde, das gewaltige Bauwerk zu entwerfen. Bald darauf begannen in der damals größten Stadt der Welt die Bauarbeiten an dem über 300 Meter hohen Stahlturm, der den Namen des rechten Herrn trug. Die weltberühmte Attraktion, die an der fraglichen Stelle steht, hat heutzutage über eine Million Besucher im Jahr. Wie lautet der zweite Vorname des Mannes auf dem rechten Bild?
Lösung: Gustave Eiffel, der Herr auf dem linken Bild, wurde gebeten, im Londoner Wembley Park den Watkin's Tower zu errichten, der den kurz zuvor gebauten Eiffelturm noch übertrumpfen sollte und nach Sir Edward William Watkin benannt war. Der lehnte jedoch ab und das ambitionierte Bauprojekt musste nach den ersten 50 Metern abgebrochen werden. Nach dem Abriss Anfang des 20. Jahrhunderts wurde an derselben Stelle das Wembley-Stadion errichtet. (Mehr Lösungen: BolzanoAuWeier, Nikioko)

Tag 2
Frage: Oh je, Professor Layton hat seine Stabmagnetsammlung durcheinandergebracht. Jeder Magnet ist zwei Felder groß und besteht jeweils aus einem Nordpol (rot) und einem Südpol (blau). Überall da, wo zwei Magnete zusammenstoßen, müssen sich zwei verschiedene Pole berühren, zwei Nordpole oder zwei Südpole dürfen also keine Kante gemein haben.
Professor Layton weiß noch, wie viele Nord- und Südpole in jeder Zeile und in jeder Spalte liegen - das wird durch die farbigen Zahlen angezeigt. Einige Stäbe sind auch unmagnetisiert, diese haben gar keine Pole und können beliebig mit anderen Stäben aneinanderstoßen. Das linke Bild zeigt ein Beispiel. Hilf dem Professor dabei, die genaue Anordnung seiner Magnete herauszufinden.
Als Lösung schickst du zwei Zahlen ein: Die Zahl der horizontal liegenden Magnete mit Südpol links und die Zahl der vertikal liegenden Magnete mit Südpol unten. Im Beispiel wäre die Lösung also "1 1".
Antwort: Im fertig ausgefüllten Gitter lässt sich die Lösung "5 0" ablesen.

Tag 3
Frage: Heute begeben wir uns zu einem Friedhof der besonderen Art. Er trägt den Namen des Nackedeis rechts. Hier kann man sich bei den Löwen beerdigen lassen oder bei den Pförtnern. Es gibt Bänke, Straßen, Grabinschriften und sogar mehrere Podien. Klingt nicht ungewöhnlich, ist es aber. Auch Bert liegt hier begraben. Er war laut Grabinschrift der letzte Vertreter seines Berufsstandes. Um welchen Beruf geht es?
Antwort: Die Frage führte zum Neptune Memorial Reef, einem Unterwasser-Friedhof vor der Küste Floridas. Hier liegt Bert Kilbride begraben, "Last Pirate of the Caribbean". Varianten wie "Pirat" und "Karibikpirat" lassen wir natürlich auch gelten.

Tag 4
Frage: Auf der rechten Seite zeigen wir fünf Bilder desselben 12-seitigen Würfels. Zwei Bilder zeigen andere Würfel. Welche beiden?
Antwort: 3 und 5 sind entweder verschiedene Würfel oder zeigen genau entgegengesetzte Seiten desselben Würfels. Letzteres kann nicht sein, da der richtige Würfel dann keine schwarze Fläche hätte, sodass 1, 2 und 4 falsch sein müssten. Bei 1 und 4 gilt dasselbe: Entweder sind beides verschiedene Würfel oder sie zeigen genau entgegengesetzte Seiten desselben Würfels. Im letzten Fall hätte der Würfel aber keine hellblaue Fläche, was vier anderen Würfeln widerspräche. Folglich müssen 2, 6 und 7 den korrekten Würfel darstellen. Aus diesen drei Ansichten lässt sich nur ein einziger Dodekaeder konstruieren - und der sieht von keiner Seite aus wie 4 und 5. (Mehr Lösungen: Tacimedes)

Tag 5
Frage: In der Welt, in die wir uns heute begeben, gibt es so einige Inseln, zum Beispiel die "Schädelinsel" (siehe Flagge). Die Karte, die wir zeigen, gehört zu einem ganz bestimmten Eiland. Wie lautet sein englischer Name?
Antwort: Skull Island ist nur eine von vielen Inseln, die es bei Lego im Laufe der Zeit zu kaufen gab. Die darin enthaltene Schatzkarte war jedoch in etlichen Boxen enthalten. Einzigartig dagegen ist die abgebildete Schatzkarte: Sie wurde ausschließlich mit der Desert Island von 1998 mitgeliefert. (Mehr Lösungen: Hazadous, Problem, Nikioko)

Tag 6
Frage: Heute suchen wir etwas, das die UNESCO auf eine ihrer Listen für schützenswertes Erbe der Welt gesetzt hat. Eigentlich war alles von langer Hand geplant, doch es kam anders als gehofft und bald musste das Gesuchte in seiner ursprünglichen Form - trotz mehr als 4 Kilometer Länge - als verschollen gelten.
Viele Jahre vergingen, bis es schließlich die Zeit wieder zutage förderte (wenn man glaubt, was in der Presse steht). Unser Bild zeigt die Autorin eines Romans, in dem das Gesuchte beschrieben wird. Die berühmteste Figur in diesem Roman wird darin so genannt wie eine weltbekannte Schriftart. Wie?
Antwort: Über vier Kilometer lang ist die Original-Filmrolle des Fritz-Lang-Stummfilms Metropolis, die die UNESCO in ihr Memory-of-the-World-Programm aufnahm. Das Logo dieses Programms guckt hinter dem Bild hervor. Nachdem der Film an der Kinokasse gefloppt war, wusste niemand mehr, wo die ungeschnittene Langfassung zu finden war. Erst in einem Bericht im Magazin der ZEIT wurde 2008 der Fund einer solchen Kopie bekanntgegeben. Das Bild zeigt Thea von Harbou, von der nicht nur das Drehbuch, sondern auch der Roman zum Film stammt. Darin wird der Maschinenmensch Maria, der auch die meisten Filmplakate ziert, unter anderem Futura genannt. So heißt auch die laut FontShop fünftbeste Schrift der Welt, die auch bei der Font Conference vorbeikam. (Mehr Lösungen: Nikioko, Eddie the Head)
(Hinweis: Da auch der Erfinder Rotwang eine bekannte Figur aus Metropolis ist und wir nicht ausschließen können, dass die BF Rotwang in Teilen der Welt eine gewisse Berühmtheit genießt, lassen wir auch diese Lösung gelten.)

Nikolaus
Frage: Der Nikolaus ist da! In seinem Sack befinden sich insgesamt 12 Inventar-Gegenstände aus jüngeren und älteren Adventures. Die Frage ist nur: aus welchen?
Antwort: Oberste Reihe: Baphomets Fluch 2, Nightlong, Die Höhlenwelt Saga, Hollywood Monsters. Zweite Reihe: Akte X, Das Eulemberg-Experiment, Simon the Sorcerer 2. Dritte Reihe: Midnight Nowhere, Legend of Kyrandia, Judgment Rites, Runaway. Ganz unten: Das Erbe.

Tag 7
Frage: Wir zeigen ein eher kleines "Gebirge". Kleinere Erhebungen haben wir weggelassen und auf der anderen Seite dreht sich die Reihenfolge um. Wofür steht das Symbol, das an die Stelle des Fragezeichens gehört?
Antwort: Die Handberge helfen beim Lesen aus der Hand dabei, den Charakter eines Menschen analysieren (oder auch nicht). Die Symbole stehen für Venus, Jupiter, Sonne und Merkur, die Erhebung am Ende des Mittelfingers wird als Saturnberg bezeichnet (natürlich gilt auch "Saturn").

Tag 8
Frage: Guybrush hat eine neue Insel entdeckt und will den Schatz finden. Die Insel ist allerdings mit einem Voodoo-Fluch belegt: Er kann immer nur erst einen roten Weg entlang gehen, dann einen blauen und dann einen schwarzen. Danach muss er wieder einen roten Weg nehmen und so weiter, immer rot, blau, schwarz. Er startet am Strand im Osten und muss zum "X" in der Inselmitte gelangen.
Wie oft muss er dafür einen Pfad mindestens entlanggehen, inklusive des ersten Pfades vom Strand zur östlichen Lichtung und des letzten Pfades von der westlichen Lichtung zum Ziel?
Antwort: Wenn Guybrush möglichst selten einen Pfad entlanglaufen möchte, dann kann er nach 10 Pfaden am Ziel sein. Dazu läuft er sie in der Reihenfolge O-N-o-N-O-N-W-S-W-X ab, wobei die Lichtungen nach ihren Himmelsrichtungen benannt sind.
(Antworten, die erkennen lassen, dass dieser Weg gefunden wurde, zum Beispiel "4 x rot, 3 x blau, 3 x schwarz", gelten auch als korrekt.)

Tag 9
Frage: Ganz schön link, Adam einfach so einzusperren. Den Herrn hätten wohl ohne das Fragezeichen viele wiedererkannt, eigentlich wollen wir aber den Vornamen des doppelten Autors wissen, der für die Literaturvorlage des Abgebildeten verantwortlich ist (5 Buchstaben). Wie lautet er?
Antwort: Adam Link heißt der Roboter, der hier unschuldig hinter Gittern sitzt - auf dem Cover der Outer-Limits-Folge "I, Robot". Im Hintergrund steht Leonard "Spock" Nimoy. Die Literaturvorlage der Episode stammt allerdings nicht von Isaac Asimov, sondern von Eando Binder (der Vorname steht für die Brüder Earl und Otto), der bereits mit seiner Kurzgeschichte "I, Robot" Asimov inspirierte.

Tag 10
Frage: Heute wird es kompliziert. Die "Inhaltsangabe" der ersten 43,75% dürften viele kennen. Was danach kommt, ist allerdings niemandem bekannt. So wie auf der Karte könnte die fragliche Gegend aussehen, wissen können wir das aber nicht. Wie weit ist es von N.C.H. nach S.T.?
Antwort: Es ging um die Inhaltsangabe der ersten sieben Teile des 16-teiligen englischen Fernsehkrimis "Die zwei Cousinen", die Evelyn Hamann im Loriot-Sketch "Die Inhaltsangabe" verlas. Darin eilt Gwyneth Molesworth von North Cothelstone Hall nach dem zwei Meilen entfernten South Thoresby. Übrigens fährt sie, viele werden sich erinnern, auf dem Rückweg nicht über Middle Addlethorpe, sondern über North Thurston, Thrumpton Castle, Middle Fritham und Nether Addlethorpe.

Tag 11
Frage: Ein Mord wurde begangen in der Welt von Runaway und Professor Layton vernimmt nacheinander die folgenden Verdächtigen:
Jonah: "Alle, die im Namen ein 'r' haben, lügen."
Gina: "Alle, die im Namen ein 'h' haben, lügen."
Marcelo: "Alle Frauen lügen."
Luanne: "Alle, die nach mir aussagen, lügen."
Brian: "Alle, die im Namen ein 'o' haben, lügen."
Sushi: "Alle, die im Namen ein 'e' haben, lügen."
Bei welchen Personen kann sich der Professor nun sicher sein, dass sie die Wahrheit sagen oder dass sie lügen? (Hinweise: Für jeden Verdächtigen gilt, dass er entweder die Wahrheit sagt oder lügt. Gina, Sushi und Luanne sind Frauen, alle anderen nicht. Die Namen der Verdächtigen sind nur die Vornamen und nicht die kompletten Namen aus "Runaway".)
Antwort: Marcelo lügt auf jeden Fall. Würde er nämlich die Wahrheit sagen, müsste Luanne lügen. Das hätte bedeutet, dass Sushi oder Brian die Wahrheit sagen müsste, was aber beides der Annahme widerspräche, dass Marcelo die Wahrheit sagt.
Auch Gina muss lügen. Würde sie die Wahrheit sagen, müssten ja Jonah und Sushi lügen. Da Sushi lügt, muss Luanne die Wahrheit sagen, denn Marcelo wurde bereits als Lügner enttarnt. Wenn Luanne die Wahrheit sagt, muss aber Brian lügen, und das ist inzwischen unmöglich - schließlich setzen wir gerade voraus, dass sowohl Marcelo als auch Jonah lügen.
Bei den übrigen vier kann Professor Layton noch nicht wissen, ob sie die Wahrheit sagen oder ob sie lügen. Der Grund ist, das Sushi und Jonah, Sushi und Brian oder aber Luanne und Jonah die beiden Ehrlichen sein können. Sicherheit besteht demnach nur bei den beiden Lügnern Marcelo und Gina. (Mehr Lösungen: einzelkämpfer, Nikioko, k0SH)

Tag 12
Frage: Ein paar Wochen nachdem C.s Schöpfung in diesem Jahr vierzig Jahre alt wurde, feierte C. selbst den Achtzigsten. Sie erschien zuerst in Amerika, obwohl C. einige Jahre in Deutschland verbracht hatte. Nach ihrem weltweiten Siegeszug war sie aber bald Kindern in vielen Ländern ein Begriff - wenn auch unter verschiedenen Namen. Sogar ein US-Präsident zählte sie zu seinen Lieblingen.
Konkret fragen wir heute nach einem grünen Wesen (im Kopfbereich auch rot) mit einer grotesk anmutenden Zahl an Beinen, das jeder kennt, der weiß, worum es im ersten Absatz geht. Unter welchem Namen ist es hierzulande bekannt?
Antwort: Herzlichen Glückwunsch, Sesamstraße! Die Kindersendung feierte kürzlich ihr 40-jähriges Bestehen und Schöpferin Joan Cooney wurde kurze Zeit später 80. Die war aber nicht jahrelang in Deutschland, und so musste es in der Frage um etwas anderes gehen: "Die kleine Raupe Nimmersatt" von Eric Carle. Der 1929 geborene Illustrator hat sein bekanntestes Kinderbuch 1969 veröffentlicht. George W. Bush nannte es einmal sein Lieblingsbuch, obwohl er bei der Erstveröffentlichung der sechsbeinigen Raupe bereits 22 Jahre alt war. Herzlichen Glückwunsch, kleine Raupe Nimmersatt! (Mehr Lösungen: Nikioko)

Tag 13
Frage: Willkommen zu unserer kleinen Weltreise! Wir beginnen sie an dem über 300 Meter hohen Stahlturm, der auf dem Satellitenbild zu sehen ist und weniger als 500 Meter von A°B' nördlicher Breite entfernt steht. Hier staunen wir kurz über die beeindruckenden Bauwerke und fliegen weiter nach E°40' Nord, D°40' West, wozu wir folgende Zahlen ausrechnen:
C = Die Telefonvorwahl des Landes, in dem wir gestartet sind
D = 2*C minus die Quersumme von B
E = Das Produkt aus der zweiten Ziffer von A, der ersten Ziffer von D und der ersten Ziffer von B*C
Ganz in der Nähe befindet sich jetzt die gezeigte Insel, deren Zeitzone wir uns schnell notieren:
F = Zeitzone der Insel (die Insel liegt also in der Zeitzone UTC+F oder UTC-F)
Statt zur Insel zu paddeln, fliegen wir aber gleich weiter. Diesmal starten wir exakt in Richtung Westen und fliegen so lange geradeaus, bis wir den Äquator kreuzen. Das passiert über einer Stadt, die nach einem babyfressenden Gruselmonster benannt ist. In ihrem Wappen befindet sich eine Jahreszahl. Wir notieren:
G = Dreistellige Zahl, die aus der letzten, der ersten und der vorletzten Ziffer der Jahreszahl besteht
H = Quersumme von F*G
I = Quersumme von F*C
Langsam wird es aber Zeit, unsere kleine Reise um die Welt zu beenden. Dazu fliegen wir nach (A+2)°I'35" Nord, G°H'44" West, wo wir auf einer "Insel" stehen, die eigentlich gar keine Insel ist. Wie heißt sie? (Der komplette Name hat 10 Buchstaben und wenige hundert Meter entfernt steht ein Turm, der den Namen des Herrn rechts trägt.)
Antwort: Viele Stahltürme, die höher als der Eiffelturm sind, gibt es nicht. Zwei davon sind, wie man dem Eiffelturm-Artikel der Wikipedia entnehmen kann, die Tragmaste der Jangtse-Freileitungskreuzung - und hier begann unsere Reise. Die nördliche Breite des gezeigten Mastes ist 31°57' Nord, also ergab sich A = 31, B = 57, C = 86, D = 160 und E = 4.
So gelangten wir zu 4°40' Nord, 160°40' West, also wenige Kilometer vor die Küste von Washington Island. Als Teil der Line Islands herrscht dort die Zeitzone UTC+14, also F = 14.
Und jetzt wurde es verwirrend: Wieso kommt man zum Äquator, wenn man immer nach Westen fliegt? Der Trick ist: wir sind nicht immer nach Westen geflogen, sondern in diese Richtung gestartet und dann immer geradeaus geflogen. Und wenn man auf dem Globus immer geradeaus fliegt, erreicht man irgendwann den Punkt, der dem Startpunkt genau gegenüberliegt. Der befindet sich in unserem Fall auf 4°40' Süd, also muss man auf halbem Weg, genauer gesagt nach 90 Längengraden bei 109°20' Ost, den Äquator passieren. Dort befindet sich Pontianak, das die "1771" im Wappen trägt. Es ergeben sich G = 117, H = 18 und I = 7.
Und so gelangen wir nach 33°07'35" Nord, 117°18'44" West: Ins Legoland von Kalifornien. Der Teil des Parks am südlichen Ende heißt Dino Island, ganz in der Nähe befindet sich ein Eiffelturm aus Lego. (Mehr Lösungen: Nikioko, Kunibert_KA)

Tag 14
Frage: Ein Würfel hat 8 Ecken und 12 Kanten. In seinen Ecken stehen Zahlen von 0 bis 12 und für jede Zahl von 1 bis 12 gibt es eine Kante, die genau diesen Wert hat. Dabei ist der Wert einer Kante die Differenz ihrer Endpunkte (also größere Zahl minus kleinere Zahl). Fülle die fehlenden 6 Kreise aus. Wie groß ist dann die Summe aller 8 Zahlen in den Ecken?
Antwort: Insgesamt zwölf verschiedene Lösungen waren möglich, eine davon ist diese. Bei allen Lösungen addieren sich die Zahlen in den Ecken zu 50. Doch wie kommt man darauf, ohne zu programmieren?
Eine gute Strategie war es, nicht die Ecken, sondern die Kanten im Blick zu behalten. Die Kante mit Wert 12 muss eine 0 und eine 12 als Endpunkt haben. Da schon eine 0 vorgegeben war, konnte man die 12 in eine benachbarte Ecke schreiben (in welche der drei Nachbarn der 0 ist aus Symmetriegründen egal). Die Kante mit Wert 11 endet entweder in 1 und 12 oder in 0 und 11. Entweder hat die 0 also noch eine 11 als Nachbar oder die gerade eingetragene 12 eine 1. Wie man sich hier entscheidet ist egal, denn beide Varianten führen zu einer Lösung.
Jetzt folgt die Kante mit Wert 10, also mit Endpunkte 0 und 10, 1 und 11 oder 2 und 12. Einige Kanten konnte man schnell ausschließen, bei anderen war das weniger offensichtlich. Relativ schnell zum Ziel kommt man, wenn man immer die Lage der höchstwertigen noch nicht zugewiesenen Kante gesucht hat. Geht man also davon aus, dass die 10er-Kante auch die anfangs eingetragene 0 berührt, fragt man sich als nächstes, welche Kante den Wert 9 hat und so weiter. So gelangt man immer schnell in Sackgassen oder findet eine der Lösungen. (Mehr Lösungen: Nikioto, tempel)

Tag 15
Frage: So wenig, wie diese Schrift benutzt wurde, sollte man meinen, dass sich kaum noch jemand daran erinnert. Doch immerhin wird in dem Werk, dessen Titel wir ausschnittweise zeigen - Advent, Advent - von Jesus Christus berichtet. Wie heißt das größte Wort (das zweite) im gezeigten Ausschnitt des Titelblattes auf deutsch?
Antwort: Die Deseret-Schrift wurde von den Mormonen entworfen. Gedruckt wurde darin eine Ausgabe des Buches Mormon und ein Lehrbuch: Das gezeigte "The Deseret Second Book". Das zweite Wort "second" steht also für "zweite" (oder "zweites").

Tag 16
Frage: Jedes Bild steht für einen Begriff und jedem Begriff ist eine Zahl zugeordnet (die jeweils nächste am entsprechenden Bilderrahmen). Welche Zahl gehört an die Stelle des Fragezeichens? Tipp: Mit einem viersilbigen Namen für den Vulkan rechts fällt die Suche leichter.
Antwort: Wir haben die Hotels aus dem Brettspiel "Hotel" verrätselt und die jeweilige Zahl ihrer Gebäude, wie sie in der Spielanleitung angegeben ist. Die Hotels heißen Safari, Royal (ein Oldtimer), Taj Mahal (gezeigt war der Grundriss), President, Boomerang, Fujiyama, Waikiki (der Strand von Honolulu) und L'Etoile (französisch für "Stern"). Das Boomerang hat in dem Spiel nur 1 Gebäude.

Tag 17
Frage: Auch wenn der Wuppermann sie nie zu Gesicht bekam, trug die Hauptfigur silberne Schuhe. Der Kartenausschnitt, auf dem wir einige Namen entfernt haben, zeigt den Ort des Geschehens. Welche beiden Buchstaben verdeckt das gelbe Flugzeug oben rechts?
Antwort: Als Francis Phillip Wuppermann alias Frank Morgan 1939 den Zauberer von Oz spielte, hatte man Dorothy Gales silberne Schuhe zu rubinroten gemacht. Das Land Oz wird gelegentlich spiegelverkehrt oder, wie auch auf der gezeigten Karte, mit verdrehten Himmelsrichtungen dargestellt. Verdeckt waren demnach S und W. (Weitere Lösungen: Nikioko)

Tag 18
Frage: Wir zeigen den Ausschnitt eines Kunstwerks. Was fehlt (5 Buchstaben)?
Antwort: Nanu, seit wann hat denn die Mona Lisa ein Ziegenbärtchen? Marcel Duchamp hat im Jahr 1919 Kunst hergestellt, indem er auf einer Postkarte der Mona Lisa ein Bärtchen gemalt hat. Unter das Bild hat er die fünf Buchstaben L.H.O.O.Q. geschrieben, die - französisch ausgesprochen - wie "Elle a chaud au cul" klingen ("Sie hat einen heißen Hintern"). (Mehr Lösungen: Nikioko)
Leider gab es einige Verwirrung um die Frage, ob das Original genauso schwarzweiß ist wie die abgebildete Version. Es sieht so aus, als sei das nicht der Fall, und deswegen müssen wir anders als geplant auch "Farbe" als richtig gelten lassen. Eine ausführlichere Erklärung dazu steht hier.

Tag 19
Frage: Seltsames Lied. Wenn wir das richtig verstanden haben, geht es im Refrain des englischsprachigen Songs um die abgebildeten Dinge. Das jüngste Album der Sängerin trägt einen Namen, der zur Jahreszeit passt. Wie heißt die zweite, 2008 erschienene Singleauskopplung (8 Buchstaben)?
Antwort: Wir haben da wohl doch etwas missverstanden. Abgebildet waren die Elemente aus der Misheard-Lyrics-Version von Wishmaster. Sängerin Tarja Turunen arbeitet inzwischen Solo, die gesuchte Single aus dem Album "My Winter Storm" heißt Die Alive.

Tag 20
Frage: Die abgebildete muss ja eine erstaunliche Insel sein, wenn ein dortiger Vorfall jemanden zu einem Buch inspiriert, dessen vollständiger Titel über 300 Buchstaben enthält - und mindestens eine Falschinformation. Die gesuchte Insel ist nach der Hauptfigur in diesem Buch benannt und heutzutage unbewohnt. Wie heißt sie?
Antwort: Die abgebildete Insel heißt inzwischen Isla Robinsón Crusoe - der Schotte Alexander Selkirk, der hier gestrandet war, inspirierte Daniel Defoe zu seinem berühmten Abenteuerroman mit dem im Original ellenlangen Titel. Doch ganz so leicht war es diesmal nicht, denn die Isla Robinsón Crusoe ist heutzutage nicht unbewohnt.
Das kann nur bedeuten, dass die gesuchte nicht die abgebildete Insel ist. Gesucht war nämlich die nicht weit entfernte Alexander-Selkirk-Insel (alias Isla Alejandro Selkirk oder Isla Más Afuera). Der Namensgeber inspirierte nämlich das Buch Buch The Life and Adventures of Alexander Selkirk, dessen vollständiger Titel ebenfalls sehr lang ist und ein falsches Todesjahr enthält.

4. Advent
Frage: Am zweiten Adventswochenende haben wir dazu aufgefordert, Adventures bildlich darzustellen. Aus allen Einsendungen haben wir 10 herausgesucht, die es heute zu erraten gilt. Also: Welche Adventures werden hier dargestellt?
Antwort: The Whispered World, 1½ Ritter, Gabriel Knight 3: Blood of the Sacred, Blood of the Damned, Der Verborgene Kontinent, Shadow of Memories, Tales of Monkey Island Episode 4: The Trial and Execution of Guybrush Threepwood, Rhiannon: Fluch der Vier Zweige, Nightlong, Sherlock Holmes: Die Spur der Erwachten, Rent-a-Hero.

Tag 21
Frage: Nancy Drew muss gegen den finsteren Zardoz Würfelschach spielen, um an den legendären Kristallschädel zu gelangen. Und das geht so: Auf einem Schachbrett liegt ein Würfel, der auf einer Seite einen roten Punkt hat. Der Würfel liegt wie auf der Abbildung mit dem roten Punkt nach oben auf Feld A1. Nun muss Nancy den Würfel von Feld zu Feld rollen. Rollt sie ihn beispielsweise nach Osten auf B1, liegt der rote Punkt auf der rechten Seite. Am Ende muss sie das Feld H1 erreichen, das sich auf der Abbildung in der südöstlichen Ecke befindet. Wenn Nancy H1 erreicht, muss der rote Punkt wieder oben liegen. Auf ihrem Weg muss Nancy jedes Feld auf dem Schachbrett genau einmal bereisen. Bei den 62 Stationen zwischen A1 und H1 darf allerdings niemals der rote Punkt nach oben zeigen. Die Frage ist: Wie oft muss Nancy beim Rollen des Würfels die Richtung ändern?
Beispiel: Auf einem 2x2-Schachbrett mit Start A1 und Ziel B1 bräuchte Nancy 2 Richtungswechsel. Die Zugfolge wäre hier A1->A2->B2->B1, also gibt es einen Richtungswechsel nach dem ersten Zug (von Norden auf Osten) und einen nach dem zweiten Zug (von Osten auf Süden). Und weil bald Weihnachten vor der Tür steht, geben wir noch einen Tipp: Es ist hilfreich, erst die westliche Hälfte des Schachbretts abzulaufen und dann in Reihe 3 entlang des grünen Pfeils die Seiten zu wechseln.
Antwort: In der einzigen Lösung macht der Würfel 40 Richtungswechsel.

Tag 22
Frage: In unser Kreuzworträtsel sind die Namen von acht Inseln einzutragen. Die große Insel muss dabei in umgekehrter Richtung eingetragen werden (also von rechts nach links oder von unten nach oben), alle anderen in die übliche Richtung. Umlaute werden durch "ae", "oe" und "ue" ersetzt, Eszett durch "ss" und weitere Sonderzeichen werden gar nicht in das Raster eingetragen.
Auf einer der Inseln scheint es wohl ein Tal zu geben, auf einer anderen einen Garten. Die übrigen Inseln haben wir symbolisch dargestellt. Was erhält man, wenn man die Buchstaben in den Feldern mit den Zahlen aneinanderreiht (in der Reihenfolge 1 bis 5)?
Antwort: Verschlüsselt waren die Spitznamen der acht Hauptinseln von Hawaii: Big Island, Valley Isle, Garden Isle, Gathering Place, Friendly Isle, Pineapple Isle, Forbidden Isle und Target Isle (mit dem Target-Logo). Trägt man diese in das Gitter ein, erhält man den Begriff Haina. "Ha'ina" ist das Hawaiianische Wort für "Lösung".

Tag 23
Frage: Acht Artgenossen, darunter die Gewitterzwillinge, werden fast immer in derselben Reihenfolge aufgezählt. Die Namen von zweien - einer davon heißt wie eine römische Gottheit - erhält man, indem man die Buchstaben rechts umsortiert. Am bekanntesten ist der neunte im Bunde, doch heute soll es um den deutlich jüngeren Zehnten gehen, dem die Abgebildete einmal ihre Stimme lieh. Wer ist es, der in Vivians Buchvorlage die Hauptfigur mit einem zusätzlichen Band festschnallt?
Antwort: Hier ging es um die acht Rentiere vom Weihnachtsmann, darunter Donner und Blitzen und Cupid und Vixen, die meistens im Rahmen des Weihnachtsliedes "Rudolph the Red-Nosed Reindeer" aufgezählt werden. Vivian Walsh hat ein Kinderbuch geschrieben, in dem ein Hund in dem Lied statt "All of the other Reindeer" "Olive, the other Reindeer" versteht und sich angesprochen fühlt. Im Text
heißt es: "Comet, the biggest reindeer, used a piece of extra ribbon to make sure Olive was tied in safe and tight."

Tag 24
Frage: Klick.
Antwort: Klick. (Mehr Lösungen: Nikioko)

Das Jan
"If you are the smartest person in the room, you are in the wrong room."

Benutzeravatar
Shard of Truth
Logik-Lord
Logik-Lord
Beiträge: 1336
Registriert: 28.11.2005, 08:33
Kontaktdaten:

Re: Adventure-Treff-Adventskalender 2009

Beitragvon Shard of Truth » 21.11.2009, 18:49

Schön, dass es dieses Jahr wieder geklappt hat, danke schon mal im Voraus. :D

Nullpunkt
Komplettlösungsnutzer
Komplettlösungsnutzer
Beiträge: 27
Registriert: 21.08.2005, 20:04
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Adventure-Treff-Adventskalender 2009

Beitragvon Nullpunkt » 21.11.2009, 18:52

Hui, da freu ich mich aber schon. Vielleicht wird es ja dieses Jahr was mit einem Gewinn... 8)

Nullpunkt
Komplettlösungsnutzer
Komplettlösungsnutzer
Beiträge: 27
Registriert: 21.08.2005, 20:04
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Adventure-Treff-Adventskalender 2009

Beitragvon Nullpunkt » 21.11.2009, 18:53

P.S.: Da schreibt man jahrelang Kommentare zu News und wird im Forum immer noch als Frischling tituliert... tsss...

Benutzeravatar
muetze86
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 208
Registriert: 04.12.2008, 11:15

Re: Adventure-Treff-Adventskalender 2009

Beitragvon muetze86 » 22.11.2009, 12:15

JUPPIIIIIII
endlich ....................^^ ich freu mich so ich freu mich sooooooo.
Bin schon soo gespannt was du dir wieder für tolle Rätsel einfallen hast lassen *G*.
"Und die Mächte der Dunkelheit werden mir applaudieren, wenn ich durch die Tore der Hölle SCHREITE und deinen aufgespießten Kopf bei mir habe."........."'Schreite'?"........"Dann eben 'ROLLE! Durch die Tore der Hölle ROLLE'."

Benutzeravatar
Nikioko
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4511
Registriert: 18.06.2008, 21:46
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Adventure-Treff-Adventskalender 2009

Beitragvon Nikioko » 22.11.2009, 13:10

DasJan hat geschrieben: Konkrete Tipps zum aktuellen Rätsel sind vor Einsendeschluss nicht erwünscht.
Ich bin mal gespannt, wie grenzwetig das mit den "unkonkreten Tipps" dieses Jahr wieder wird. ;-)

Ich muss mal sehen, ob ich mitmachen kann, denn die Rätsel, auf deren Antwort man nichtsofort kommt, stellen ja auch einen gewissen Zeitaufwand jeden Tag dar.
How much wood would a woodchuck chuck if a woodchuck could chuck wood?
The only saw I saw was the saw I saw with.

Benutzeravatar
DasJan
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 14678
Registriert: 17.02.2002, 17:34
Wohnort: London
Kontaktdaten:

Re: Adventure-Treff-Adventskalender 2009

Beitragvon DasJan » 22.11.2009, 13:49

Nikioko hat geschrieben:Ich bin mal gespannt, wie grenzwetig das mit den "unkonkreten Tipps" dieses Jahr wieder wird. ;-)
Das Übliche. Dir wird es zu konkret, anderen nicht konkret genug. ;)
Nikioko hat geschrieben:Ich muss mal sehen, ob ich mitmachen kann, denn die Rätsel, auf deren Antwort man nichtsofort kommt, stellen ja auch einen gewissen Zeitaufwand jeden Tag dar.
Ich entschuldige mich schon mal im Voraus für die Fragen, auf die man nicht sofort kommt. Ohne die würd's natürlich viel mehr Spaß machen, aber manchmal passiert mir das eben. :roll:

Das Jan
"If you are the smartest person in the room, you are in the wrong room."

Benutzeravatar
JohnLemon
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 6095
Registriert: 18.10.2003, 12:22
Wohnort: Plantage neben FireOrange

Re: Adventure-Treff-Adventskalender 2009

Beitragvon JohnLemon » 22.11.2009, 14:10

DasJan hat geschrieben: Ich entschuldige mich schon mal im Voraus für die Fragen, auf die man nicht sofort kommt. Ohne die würd's natürlich viel mehr Spaß machen, aber manchmal passiert mir das eben. :roll:
Das Jan
Es ist ja alles noch viel zeitaufwändiger dadurch, dass wir auch noch auf die Antworten kommen müssen. Wenn Du uns die vielleicht dieses Jahr ausnahmsweise mal erlassen würdest, könnten wir einfach nur Deine Fragen lesen und es dann dabei belassen und nur so vor uns hin an Weihnachten denken. Zumindest für die Werktage wäre das schon eine entgegenkommende Entlastung. 8) :lol: 8)

Benutzeravatar
Bloddwyn
Logik-Lord
Logik-Lord
Beiträge: 1205
Registriert: 23.08.2005, 21:11

Re: Adventure-Treff-Adventskalender 2009

Beitragvon Bloddwyn » 22.11.2009, 14:16

Ach ich freu mich schon so sehr, juhu, kann es kaum noch abwarten. :D
DasJan hat geschrieben:Ich entschuldige mich schon mal im Voraus für die Fragen, auf die man nicht sofort kommt. Ohne die würd's natürlich viel mehr Spaß machen, aber manchmal passiert mir das eben. :roll:
Ich hoffe doch, dass es dieses Jahr, wie immer, wieder richtige Kracher geben wird. Obwohl ich sagen muss, dass auch "leichte" Rätsel zwischendurch immer ganz angenehm sind, um sich etwas erholen zu können. ^^

Auch dieses Jahr werde ich mich sicherlich nicht zum Schnellraten hinreißen lassen, es sei denn, dass ich meine Lösung vorher (wie auch in den letzten Jahren) wieder und wieder kontrolliert habe und selbst dann... tja mal sehen, Perry Rhodan hab ich eh schon ;)

Benutzeravatar
sotis
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 236
Registriert: 11.12.2007, 19:42
Wohnort: Unterfranken

Re: Adventure-Treff-Adventskalender 2009

Beitragvon sotis » 22.11.2009, 14:26

*freu* *freu* *freu*

Jan ist halt das wahre Christkind :mrgreen:

Benutzeravatar
TSabCar
Verpackungs-Wegwerfer
Verpackungs-Wegwerfer
Beiträge: 88
Registriert: 11.12.2007, 16:59

Re: Adventure-Treff-Adventskalender 2009

Beitragvon TSabCar » 22.11.2009, 14:49

Toll das es auch dieses Jahr wieder einen Adventskalender gibt.
Er gehört für mich fast schon so zur Vorweihnachtszeit wie Adventskranz, Plätzchen backen und Lichterketten entwirren. :D

Tetr4
Komplettlösungsnutzer
Komplettlösungsnutzer
Beiträge: 11
Registriert: 07.05.2008, 22:20

Re: Adventure-Treff-Adventskalender 2009

Beitragvon Tetr4 » 22.11.2009, 15:10

Bin dieses Jahr zum ersten Mal dabei und so ganz hab ich das mit den Rätslen nicht verstanden. Wie z.B. sieht ein solches Rätsel aus?

Benutzeravatar
Bloddwyn
Logik-Lord
Logik-Lord
Beiträge: 1205
Registriert: 23.08.2005, 21:11

Re: Adventure-Treff-Adventskalender 2009

Beitragvon Bloddwyn » 22.11.2009, 15:39

Tetr4 hat geschrieben:Wie z.B. sieht ein solches Rätsel aus?
Du kannst dir den Adventskalender vom letzten Jahr mal anschauen unter:
http://www.adventure-treff.de/specials/xmas08.php

Hier wäre ein hübsches Beispiel: http://www.adventure-treff.de/specials/ ... .php?tag=5

Achja und herzlich Willkommen ;)

PolloDiablo
Süßwasserpirat
Süßwasserpirat
Beiträge: 394
Registriert: 22.06.2005, 11:03

Re: Adventure-Treff-Adventskalender 2009

Beitragvon PolloDiablo » 22.11.2009, 23:04

Freu mich auch schon. Und Perry Rhodan habe ich glücklich letztes Jahr schon beim schnellraten gewonnen, also dieses Jahr kann ich ruhig schlafen gehen. :mrgreen:
Es El Pollo Diablo ;)
Bin Niederländerin, Bitte verzeih mir Rechtschreibfehlern

Benutzeravatar
Nikioko
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4511
Registriert: 18.06.2008, 21:46
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Adventure-Treff-Adventskalender 2009

Beitragvon Nikioko » 23.11.2009, 02:23

DasJan hat geschrieben:
Nikioko hat geschrieben:Ich bin mal gespannt, wie grenzwetig das mit den "unkonkreten Tipps" dieses Jahr wieder wird. ;-)
Das Übliche. Dir wird es zu konkret, anderen nicht konkret genug. ;)
Das kommt drauf an. Manchmal ist es mir auch nicht konkret genug. Aber die Weltreise über den Südpol letztes Jahr war gut.
Nikioko hat geschrieben:Ich muss mal sehen, ob ich mitmachen kann, denn die Rätsel, auf deren Antwort man nichtsofort kommt, stellen ja auch einen gewissen Zeitaufwand jeden Tag dar.
Ich entschuldige mich schon mal im Voraus für die Fragen, auf die man nicht sofort kommt. Ohne die würd's natürlich viel mehr Spaß machen, aber manchmal passiert mir das eben. :roll:

Das Jan
Tja, so ist das eben in den verworrenen Gehirnwindungen eines Adventurespielers. Aber ich sehe mich eh schon wieder die Nächte durchrätseln. Ist eben doch eine Droge, von der man nicht loskommt... Obwohl, Perry Rhodan habe ich schon letztes Jahr gewonnen, also kann ich den Schnellratebonus dieses Jahr anderen lassen.
Bloddwyn hat geschrieben: Hier wäre ein hübsches Beispiel: http://www.adventure-treff.de/specials/ ... .php?tag=5
Diesse Kennedy-Unterschrift ist der Brüller. Aber wenn man die aus Wikipedia zum Vergleich hat, ist die Ähnlichkeit unverkennbar.
How much wood would a woodchuck chuck if a woodchuck could chuck wood?
The only saw I saw was the saw I saw with.


Zurück zu „Adventure-Treff-Adventskalender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast