Schwierigkeiten bei der Produktion

Interview mit den Machern von "Book of Unwritten Tales" im März 2009.
Karm
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 234
Registriert: 22.07.2007, 15:15
Kontaktdaten:

Schwierigkeiten bei der Produktion

Beitragvon Karm » 03.03.2009, 20:22

Auch eine meiner lieblingsfragen, die hoffentlich noch nicht geklärt wurden
und ich deshalb nicht überlesen habe ;)
Was war bei der Produktion des Spieles das schwierigste für euch?
und was hat am meisten Zeit gekostet?

Benutzeravatar
DasAndereJan
Verifizierter Account
Beiträge: 144
Registriert: 19.06.2008, 20:18

Re: Schwierigkeiten bei der Produktion

Beitragvon DasAndereJan » 03.03.2009, 20:43

Das schwierigste war eindeutig die Größe des Spiels. Die strahlt in alle Bereiche ab: Man muss unglaublich viele Grafiken, Animationen, Sounds, Texte usw. erstellen und diesen Datenberg dann auch noch managen.

Dementsprechend viele Leute sind auch an der Produktion beteiligt. Und von denen muss jeder wissen, was er zu tun hat. Es gab Tage, da kam ich morgens um 10 Uhr ins Büro und wollte meine ToDo-Liste abarbeiten und abends um 22 Uhr hatte ich noch nicht einmal damit begonnen, weil ich nur mit organisatorischen Dingen beschäftigt war.

Ein Testlauf für BoUT, also das Durchspielen des Spiels, die Erstellung von Bug-Reports usw., dauert mindestens zwei Tage. Das Ding ist einfach unhandlich.

Abgesehen von der Größen-Problematik sind wir in erfreulich wenige Probleme gelaufen. Wir hatten eine recht lange Pre-Production und hatten auch unsere Technik zu Projektstart bereits relativ weit entwickelt. Insofern kam es zum Glück nie zu einer wirklich großen Katastrophe.

Benutzeravatar
postulatio
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4900
Registriert: 23.04.2008, 00:07
Wohnort: WI

Re: Schwierigkeiten bei der Produktion

Beitragvon postulatio » 03.03.2009, 21:10

Das Erstellen der Spielelemente ist eine Sache, wie sieht es dann mit der Komprimierung bzw. den Reglements dafür aus?
Ist das Limit die Datenkapazität einer DVD, oder dürften es theoretisch auch mehr sein?
Wobei das ja schon nicht wenig ist, wenn ich mir SpieleDVDs im Allgemeinen so anschaue, ist da meistens noch recht viel freier Platz...

Benutzeravatar
DasAndereJan
Verifizierter Account
Beiträge: 144
Registriert: 19.06.2008, 20:18

Re: Schwierigkeiten bei der Produktion

Beitragvon DasAndereJan » 03.03.2009, 21:41

Aus wirtschaftlichen Gründen sollte es nicht mehr als eine DVD sein. Das Pressen der DVDs kostet ja auch Geld. Grundsätzlich könnte man da aber natürlich auch mehr machen.

Von der Datenkomprimierung (z.B. Qualität der Sounds, Videos, Bilder usw.) gibt es da keine Vorgaben. Bei den Videos sind die minimalen Systemvoraussetzungen die Beschränkung. Nur wegen der Videos möchte man die schließlich nicht hoch gehen. Bei den Sounds arbeiten wir in CD Qualität. Bei den Bilder haben wir z.B. im Laufe der Produktion gewechselt, von DDS zu TGA. Das DDS Format ist zwar klein und bringt einige Vorteile mit sich, aber die Bilder werden auch unschön komprimiert. Man sieht, ähnlich wie bei JPEGs, kleine Kacheln. Die TGAs sind größer, haben dafür die optimale Qualität.

Wird sind was die Datenmenge angeht ziemlich an der Grenze. Das Spiel passt gerade noch so auf eine DVD und wird auf der Festplatte gut 5GB einnehmen.

Benutzeravatar
postulatio
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4900
Registriert: 23.04.2008, 00:07
Wohnort: WI

Re: Schwierigkeiten bei der Produktion

Beitragvon postulatio » 03.03.2009, 21:54

DasAndereJan hat geschrieben:...und wird auf der Festplatte gut 5GB einnehmen.
... was im Vergleich zu anderen Spielen ja durchaus nicht zu viel ist.
Ich dachte immer, das für SpieleDVDs auch die DVD9-Rohlinge verwendet werden wie bei Filmen, aber dem ist dann wohl nicht so.

Benutzeravatar
axelkothe
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 8407
Registriert: 04.06.2004, 15:22
Kontaktdaten:

Re: Schwierigkeiten bei der Produktion

Beitragvon axelkothe » 03.03.2009, 21:55

Was heißt bei euch eine DVD?

Single oder Dual Layer? Die 5Gb auf der Platte sprechen eher für ersteres...
NEU:Mein eigener YouTube-Kanal: dervideospieler
Now playing: The Wardrobe, Sandra & Woo, Pinstripe (bald), Die Säulen der Erde (bald)
http://www.dervideospieler.de

Benutzeravatar
DasAndereJan
Verifizierter Account
Beiträge: 144
Registriert: 19.06.2008, 20:18

Re: Schwierigkeiten bei der Produktion

Beitragvon DasAndereJan » 03.03.2009, 22:04

Ja, Single. Ist natürlich auch wieder eine Kostenfrage.

Entscheidend ist natürlich immer, wie gut die Daten gepackt werden können. Das Gros der Daten sind bei uns ja (gerenderte) Grafiken, die Sprache, die Filme usw. Und die Daten sind auf der Platte (entpackt) praktisch gleich groß wie auf der DVD. Gut zu packende Daten (Code, Scripte, Texte usw.) machen bei uns nur einen Bruchteil der Datenmenge aus.

Ich habe mich allerdings auch schon gefragt, was die bei Colin MacRae Dirt gemacht haben. Das Ding war auf meiner Platte was bei 25GB groß ;-)

Benutzeravatar
axelkothe
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 8407
Registriert: 04.06.2004, 15:22
Kontaktdaten:

Re: Schwierigkeiten bei der Produktion

Beitragvon axelkothe » 03.03.2009, 22:10

DasAndereJan hat geschrieben:Ja, Single. Ist natürlich auch wieder eine Kostenfrage.
Wobei der Unterschied doch sehr gering ist. Sind es 2,3 oder gar 5 Cent pro Disk? *g*

(Allerdings ist das eher kurzsichtig gedacht. Bei einem Vollpreisspiel ist das imo kein Ding, aber für die spätere Vermarktung und den Onlinevertrieb macht das natürlich schon was aus. Ich denke mal ein 9 GB - Spiel lässt sich zB schlechter an die Verlage als Vollversion verkaufen als ein 5GB-Spiel. Und für den DL-Vertrieb ist das auch eine Hürde, nicht nur für den Kunden, sondern auch für den Traffic...)

Was Colin angeht: Keine Ahnung, auf der 360 kommt das Spiel mit der DVD aus ;)
NEU:Mein eigener YouTube-Kanal: dervideospieler
Now playing: The Wardrobe, Sandra & Woo, Pinstripe (bald), Die Säulen der Erde (bald)
http://www.dervideospieler.de

Benutzeravatar
DasAndereJan
Verifizierter Account
Beiträge: 144
Registriert: 19.06.2008, 20:18

Re: Schwierigkeiten bei der Produktion

Beitragvon DasAndereJan » 03.03.2009, 22:17

Ich kenne die Preise da nicht. DAS ist zum Glück etwas, mit dem Egbert sich rumschlagen muss.

Aber man muss das auch mal hochrechnen. Stell dir vor, jede Packung wird z.B. 40 Cent teurer. Richtig große multiplattform Games kommen dann vielleicht 100.000 Mal in den Handel. Dann sind das schon 40.000 Euro.

Bei uns ist das zwar natürlich alles ein paar Nummern kleiner. Aber hätten wir 5GB anstatt 4,5GB auf der DVD gebraucht, wäre das schon ärgerlich gewesen.

Benutzeravatar
HMH Producer
Komplettlösungsnutzer
Komplettlösungsnutzer
Beiträge: 20
Registriert: 05.02.2009, 09:32
Kontaktdaten:

Re: Schwierigkeiten bei der Produktion

Beitragvon HMH Producer » 03.03.2009, 22:23

axelkothe hat geschrieben:
DasAndereJan hat geschrieben:Ja, Single. Ist natürlich auch wieder eine Kostenfrage.
Wobei der Unterschied doch sehr gering ist. Sind es 2,3 oder gar 5 Cent pro Disk? *g*

(Allerdings ist das eher kurzsichtig gedacht. Bei einem Vollpreisspiel ist das imo kein Ding, aber für die spätere Vermarktung und den Onlinevertrieb macht das natürlich schon was aus. Ich denke mal ein 9 GB - Spiel lässt sich zB schlechter an die Verlage als Vollversion verkaufen als ein 5GB-Spiel. Und für den DL-Vertrieb ist das auch eine Hürde, nicht nur für den Kunden, sondern auch für den Traffic...)

Hey, woher kennst Du die Preise :wink: Das bewegt sich eher etwas weiter oben, den je nach Datenträger sind auch die Verfielfältigungskosten höher

Speicherbedarf bzw. Wahl des Datenträgers ist eigentlich nicht so auschlagegebend für eine Entscheidung für oder gegen ein Projekt.

Kloppi
Komplettlösungsnutzer
Komplettlösungsnutzer
Beiträge: 33
Registriert: 08.12.2008, 21:09

Re: Schwierigkeiten bei der Produktion

Beitragvon Kloppi » 03.03.2009, 22:25

DasAndereJan hat geschrieben: Das Gros der Daten sind bei uns ja (gerenderte) Grafiken, die Sprache, die Filme usw. Und die Daten sind auf der Platte (entpackt) praktisch gleich groß wie auf der DVD.
Stichwort Filme:
Könnte man die Filmdateien (sollte sie den mehr als sagen wir mal 100-200MB betragen) nicht einfach auf der DVD lassen und von dort abzuspielen (ich schätze mal zum Spielen muss die DVD ja sowieso im Laufwerk bleiben)? Ich hab noch nie verstanden warum man seit einigen Jahren bei PC Spielen immer alles restlos auf die Platte kopieren muss...

Benutzeravatar
DasAndereJan
Verifizierter Account
Beiträge: 144
Registriert: 19.06.2008, 20:18

Re: Schwierigkeiten bei der Produktion

Beitragvon DasAndereJan » 03.03.2009, 22:33

>>Ich hab noch nie verstanden warum man seit einigen Jahren bei PC Spielen immer alles restlos auf die Platte kopieren muss...

Weil ja sonst die No-CD-Cracks nicht funktionieren würden ;-)

Bei den Videos hält sich das in Grenzen. Bei uns sind es so etwas wie 250MB. Der Vorteil bei der Platte ist halt, das die Filme schneller starten und man sie auch in besserer Qualität abspielen kann (weil man eine höhere Datendurchsatzrate hat).


Zurück zu „Book of Unwritten Tales“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast