CO-Melder

oder neudeutsch: Off-Topic
Benutzeravatar
Kikimora
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1828
Registriert: 28.11.2006, 23:43

CO-Melder

Beitragvon Kikimora » 09.08.2020, 17:34

Jetzt erstelle ich erstaunlicherweise auch mal ein auf den ersten Blick nach Spam aussehendes Thema. :D

Ich hoffe aber auf sinnvolle Antworten und werde Beiträge von Nutzern, die sich gerade erst frisch registriert haben, geflissentlich ignorieren. :P

Hat hier jemand Erfahrung mit CO-Meldern? Meine Gastherme ist an diesem Wochenende aufgrund der extremen Außentemperaturen ausgegangen, aufgrund von Abgasaustritt. Da habe ich mir gedacht, vielleicht sollte ich mir sicherheitshalber doch mal so ein Gerät zulegen.

Aber Testberichte, die ich dazu bisher gefunden habe, wirken leider ausnahmslos gekauft und damit nicht vertrauenswürdig.

Vielleicht hat ja jemand von euch sich mit dem Thema auch schonmal auseinandergesetzt?
Me And The Robot - unser Beitrag zum AdventureJam 2020 (mehr dazu)

Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4095
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: CO-Melder

Beitragvon z10 » 09.08.2020, 17:47

https://www.stern.de/vergleich/co-melder/
davon Zitat: Bei der Stiftung Warentest findet sich zwar ein Rauchmelder Test aus dem Jahr 2016, doch einen CO Melder Test haben wir ebenso wenig gefunden wie einen Kohlenmonoxid Melder Testsieger. In einer Meldung aus Oktober 2016 weisen die Warentester jedoch auf einen Test der niederländischen Kollegen von der Verbraucher­zeit­schrift Consumentengids hin. Dort wurden 19 CO Melder getestet und zu den Testsiegern gehörten Geräte der Marken Ei Electronics, Fire Angel, Firehawk und Kidde, die auch in Deutschland erhältlich sind. Die Stiftung Warentest empfiehlt in ihrer Meldung außerdem CO Melder mit Langzeitbatterien, bei denen ein häufiger Batteriewechsel entfällt. Alle Informationen zu der Meldung finden Sie hier.

Also vielleicht das Ei?
“In my painful experience, the truth may be simple, but it is rarely easy.”
― Brandon Sanderson

Benutzeravatar
Kikimora
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1828
Registriert: 28.11.2006, 23:43

Re: CO-Melder

Beitragvon Kikimora » 09.08.2020, 18:28

Das Ei war mir auch schon untergekommen, sowie die anderen hier genannten Modelle. Tatsächlich ist dieser Vergleich von Stern aber auch nur ein Vergleich, der auf Herstellerangaben oder auch (scheinbaren) Kundenrezensionen basiert, selbst getestet haben die nicht.

Das finde ich etwas schade, weil eine halbwegs seriöse Quelle "aus eigener Erfahrung" schon hilfreich wäre. Stichwort " 0 Tests
1020 Meinungen " - geil.
Me And The Robot - unser Beitrag zum AdventureJam 2020 (mehr dazu)

donald
Süßwasserpirat
Süßwasserpirat
Beiträge: 331
Registriert: 20.12.2011, 02:33

Re: CO-Melder

Beitragvon donald » 09.08.2020, 18:36

Hi,

es ist nicht normal, dass eine Gas Therme bei zu hohen Außentemperaturen ausgeht.
Ich empfehle dringend die Therme warten zu lassen.
Der Mieter muss sich darum kümmern. Reparaturen bezahlt allerdings der Vermieter.

In unserer letzten Mietwohnung (DHH) war auch eine Gas Therme. Schon ein älteres Gerät.
Das war aber ein geschlossenes System. Frischluft kam durch den Abluftschacht. Ein Rohr im Rohr System.
Dadurch wurde die Frischluft auch vorgewärmt.

Wenn du keinen offenen Verbrennungsraum hast, kannst du dich nicht durch eine unvollständige Verbrennung vergiften.

Ich habe allerdings keinen CO Melder, noch nicht.

Wenn einen CO Melder, dann nur mit fest verbauter Batterie. Die Melder halten auch nicht ewig.
Ist die Batterie leer, ist der Melder auch hin.
Er meldet auch nur CO, kein CO2 und kein Methan (Erdgas) und keinen Rauch!
Des Menschen Wille ist sein Himmelreich
und manchmal auch die Hölle.

Benutzeravatar
Kikimora
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1828
Registriert: 28.11.2006, 23:43

Re: CO-Melder

Beitragvon Kikimora » 09.08.2020, 18:49

Tja, die Therme wird jährlich gewartet (und wurde auch schon dieses Jahr), ebenso prüft der Schornsteinfeger jährlich die Abgaswerte (auch schon passiert).

Ich habe mich auch gewundert, weil das jetzt nicht das erste heiße Jahr ist (sowas aber bei mir nie vorkam). Aber tatsächlich spuckte eine kurze Google-Suche passende Ergebnisse zu meinem Verdacht aus, dass das mit der Hitze zusammenhängt.

Natürlich kontaktiere ich eh Schornsteinfeger + zuständigen Gasthermendienst, mal gucken was die dazu sagen.
Me And The Robot - unser Beitrag zum AdventureJam 2020 (mehr dazu)

Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4095
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: CO-Melder

Beitragvon z10 » 09.08.2020, 19:57

Kikimora hat geschrieben:
09.08.2020, 18:28
Das Ei war mir auch schon untergekommen, sowie die anderen hier genannten Modelle. Tatsächlich ist dieser Vergleich von Stern aber auch nur ein Vergleich, der auf Herstellerangaben oder auch (scheinbaren) Kundenrezensionen basiert, selbst getestet haben die nicht.

Das finde ich etwas schade, weil eine halbwegs seriöse Quelle "aus eigener Erfahrung" schon hilfreich wäre. Stichwort " 0 Tests
1020 Meinungen " - geil.
mein Beitrag wies auf dieses hin:
https://www.consumentenbond.nl/cv-ketel/koolmonoxide
Die schienen die Geräte zumindest getestet zu haben, auch wenn die Teststrategie nicht offengelegt wird (ich nehme an Testkammer mit bekannter CO-Konzentration begast und abgelesen...)
“In my painful experience, the truth may be simple, but it is rarely easy.”
― Brandon Sanderson

Benutzeravatar
Kikimora
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1828
Registriert: 28.11.2006, 23:43

Re: CO-Melder

Beitragvon Kikimora » 09.08.2020, 20:16

Ja, der Beitrag ist tatsächlich interessant, danke! Die dort aufgelisteten Modelle werde ich mir dann nochmal anschauen. :)
Me And The Robot - unser Beitrag zum AdventureJam 2020 (mehr dazu)

Benutzeravatar
MarTenG
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4982
Registriert: 20.07.2004, 11:59
Wohnort: im holden Land

Re: CO-Melder

Beitragvon MarTenG » 10.08.2020, 21:03

donald hat geschrieben:
09.08.2020, 18:36
Hi,

es ist nicht normal, dass eine Gas Therme bei zu hohen Außentemperaturen ausgeht.
Doch das kann vorkommen. Hatte ich in meiner Neusser Wohnung auch. Wenn ich mich recht erinnere sagte der Schornsteinfeger damals, dass es zu einem Rückstau der Abgase kommt und deswegen die Anlage abschaltet.

War einer der Gründe warum ich damals einen CO-Melder gekauft hatte. Es war allerdings mehr oder weniger der Erstbeste den ich gekauft hatte.
Kannst Du die Sterne sehen, brennt der Himmel nur für Dich.
„Nichts auf der Welt ist dem Menschen mehr zuwider, als den Weg zu gehen, der ihn zu sich selber führt."
Hermann Hesse, Demian
„Schritte, die man getan hat, und Tode, die man gestorben ist, soll man nicht bereuen."
Hermann Hesse, Heimat

Benutzeravatar
Kikimora
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1828
Registriert: 28.11.2006, 23:43

Re: CO-Melder

Beitragvon Kikimora » 14.08.2020, 10:07

In meinem Fall war es ein Ausnahmefall wegen des Extremwetters, da sich die Wohnung noch nicht aufgeheizt hatte.
Laut Gasthermenwartungsdienst kommt sowas sonst eher in Erdgeschosswohnungen vor, und sie hatten in diesen Tagen viele Kunden, die sowas gemeldet haben.

Man sollte bei der Hitze eben drauf achten, sicherheitshalber noch zusätzlich ein Fenster zu öffnen, oder besser gleich vermeiden, tagsüber warmes Wasser zu nutzen.

Schornsteinfeger hat es sich trotzdem angeschaut und sonst ist alles in Ordnung. Ich werd mir dennoch so einen CO-Melder zulegen.
Me And The Robot - unser Beitrag zum AdventureJam 2020 (mehr dazu)

Benutzeravatar
Hexenjohanna
Navigatorin
Navigatorin
Beiträge: 7892
Registriert: 25.10.2003, 00:17
Wohnort: Metropole in Ostwestfalen

Re: CO-Melder

Beitragvon Hexenjohanna » 14.08.2020, 21:01

Ist das eigentlich eine Therme in Deinem Besitz?
Ich hatte auch mal in einer gemieteten Wohnung ein Gasthermenproblem*, bei der mir einmal nach dem Wiederanzünden der Flamme eine kleine heiße Gasexplosionsblase um die Ohren flog. GsD folgenlos (hoffe ich) :wink:
Diese Therme wurde zwar vom Handwerker bei der Inspektion, in meiner Gegenwart, zwar stets mit abfälligen Kommentaren bedacht, aber dennoch immer als "ok" bescheinigt.
Schornsteinfeger dürfen übrigens solche Thermen stilllegen, hast Du zufällig Glück und kennst einen persönlich? :wink:

Edit:
*Diese Therme war schon ziemlich alt und gehörte ausgetauscht.
Laß mich den Aberglauben eines Volkes schaffen, und mir ist es gleich, wer ihm seine Gesetze oder seine Lieder gibt.

Mark Twain

Benutzeravatar
Kikimora
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1828
Registriert: 28.11.2006, 23:43

Re: CO-Melder

Beitragvon Kikimora » 14.08.2020, 21:50

Therme ja, aber keine mit offener Flamme. Weiß gar nicht ob es sowas heutzutage noch gibt, ich kenn solche aber auch noch von früher. Fand ich damals auch immer gruselig, dass da die Flamme einfach ab und zu mal ausging. :P

Wenn ich die Wahl hätte, würde ich auch jederzeit Zentralheizung mit Fernwärme vorziehen. :(
Me And The Robot - unser Beitrag zum AdventureJam 2020 (mehr dazu)

Benutzeravatar
Hexenjohanna
Navigatorin
Navigatorin
Beiträge: 7892
Registriert: 25.10.2003, 00:17
Wohnort: Metropole in Ostwestfalen

Re: CO-Melder

Beitragvon Hexenjohanna » 14.08.2020, 21:57

Kikimora hat geschrieben:
14.08.2020, 21:50
Fand ich damals auch immer gruselig, dass da die Flamme einfach ab und zu mal ausging. :P
Hmm, nach meiner Vorstellung tritt Gas nur aus, wenn entweder Zuleitungen undicht sind oder die Verbrennung (Flamme) unterbrochen wird? Ich meine, egal, ob man sie noch sehen kann oder nicht? =P~
Laß mich den Aberglauben eines Volkes schaffen, und mir ist es gleich, wer ihm seine Gesetze oder seine Lieder gibt.

Mark Twain

Benutzeravatar
Kikimora
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1828
Registriert: 28.11.2006, 23:43

Re: CO-Melder

Beitragvon Kikimora » 14.08.2020, 23:18

Nee, es kann auch ein Problem mit der Thermik im Schornstein sein (zu heiße, drückende Luft draußen, so ab 30°, deutlich kühlere Luft drinnen). Oder Unterdruck in der Wohnung, wenn man eine Klimaanlage hat, die warme Luft nach draußen bläst.
Siehe https://news.wko.at/news/wien/Fehlende- ... or-Ko.html
Me And The Robot - unser Beitrag zum AdventureJam 2020 (mehr dazu)

Zauberhilfe
Frischling
Frischling
Beiträge: 5
Registriert: 17.09.2020, 22:33

Re: CO-Melder

Beitragvon Zauberhilfe » 18.09.2020, 16:01

Hallo,
beim Kauf eines CO-Melders solltest du auf allgemeine Funktionen, wie Display, Voralarm, Selbsttest-Funktion, die Lebensdauer des Sensors und die Anforderungen der EN_50291 Norm achten.
Der Nest Protect Co-und Rauchmelder ist meiner Ansicht nach der beste Kohlenmonoxidmelder. Dieser ist zwar deutlich teurer als andere, hat dafür aber sehr gute Funktionen. Zum einen ist er ein Rauch, als auch Kohlenmonoxid-Melder in einem und zum anderen gibt er über den Lautsprechen sprachlich Informationen zur Gefahr.
Er sendet die Daten an dein Smartphone, wo du alles anschauen kannst. Falls es plötzlich zu einen hohen Wert gibt, ertönt nicht nur ein Signal, sondern via Sprachausgabe wir mitgeteilt, wie hoch der Wert ist und wie gefährlich es bereits ist. Die Lebensdauer von 10 Jahren ist wirklich bewundernswert.

Liebe Grüße :)


Zurück zu „Andere Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Majestic-12 [Bot] und 68 Gäste